Der Bitcoin Kurs befindet sich seit Anfang Mai in einer relativ unspannenden Seitwärtsbewegung und so ist es kein Wunder, dass sich viele fragen, wann diese Akkumulationsphase wieder vorbei ist. Das Halving ist dabei nun schon ganze 2 Monate her. Wenn es nach den einen geht, kommt erst einmal noch eine starke Korrektur nach unten, bevor es dann nach oben geht. Für andere ist die aktuelle Phase eher ein Zeichen von Stärke und sie sehen deshalb vor einem möglichen nächsten Bullrun im Bitcoin Kurs keine starke Korrektur mehr. Wenn es nach einem Chef der Crypto-Firma Nexo geht, wird der Bitcoin Kurs bis Ende des Jahres auf 50.000 USD steigen. Verantwortlich macht er dafür einen Wechsel im Momentum am Markt. Wir fassen euch seine Meinung zusammen.

Google Abonnieren

Mehr institutionelle Anleger durch Paul Tudor Jones

Bei dem Chef von Nexo handelt es sich um Antoni Trenchev, dem Mitgründer und momentanen Managing Partner der Firma. Nexo selbst ist ein Unternehmen das Crypto-Sofortkreditrahmen bereitstellt, die durch digitale Vermögenswerte besichert sind.

In einem neuen Interview während der virtuellen „Block Down“ Konferenz erklärt Trenchev, warum er für die nächsten Monate so bullish auf den Bitcoin Kurs blickt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sein Unternehmen Monat für Monat zweistellige Wachstumsraten verzeichnet. Bei den Kunden handelt es sich sowohl um institutionelle Anleger, als auch um Privatpersonen.

Im Moment erleben wir einen großen Zustrom sowohl im Kleinhandel, als auch im institutionellen Bereich, denn im institutionellen Bereich hat Crypto eine große Unterstützung von Paul Tudor Jones erhalten. Wenn derjenige, der das Wort „Hedge“ in Hedgefonds setzt, Bitcoin befürwortet und sagt, dass sie ein paar Prozent ihres Gesamtvermögens bei ihrem Management bei Bitcoin haben, dann gibt ihnen das den zusätzlichen Schub von traditionellen Institutionen, in den Raum zu kommen.

Als Hauptgrund für den starken Ansturm sieht er die Bekanntmachung von Investment-Legende Paul Tudor Jones von vor 2 Monaten, dass sein Hedgefonds 1-2% seines Kapitals in Bitcoin Futures investieren würde, um sich gegen einen mögliche Inflation zu schützen. Dieses Ereignis sieht er als Anlass für einen starken Anstieg des Momentums und der Dynamik, und letztlich als sehr positiv für den Bitcoin Kurs.

Wir haben uns also recht intensiv mit Institutionen zusammengetan, die bis vor kurzem noch nicht ihre Vorliebe für Bitcoin artikulieren mussten. Und jetzt, mit der Unterstützung von Paul Tudor Jones, hat sich die Zeitachse verschoben, und sie erweitert sich sehr schnell.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Bitcoin Kurs outperformt andere Märkte

Das Investment von Paul Tudor Jones ist allerdings nicht der einzige Grund, den Antoni Trenchev für einen Bitcoin Kurs Anstieg auf 50.000 USD bis Ende des Jahres sieht. Neben der Tatsache, dass BTC sowohl letztes Jahr mit einem Plus von 87%, als auch dieses Jahr mit einer bisherigen Performance von fast 30% jeden anderen Markt outperformet hat, sieht er die Maßnahmen der Zentralbanken weltweit als starken Kontrast zur Geldpolitik, die im Bitcoin Code verankert ist.

Ich denke, die Grundlagen dieses exzessiven Angebots an billigen Finanzmitteln bei der geringsten Andeutung einer Marktkorrektur, gießt nur Wasser in den Fall, dass Bitcoin da ist, um zu bleiben und auf der fundamentalen Seite in Schwung zu kommen, denn man hat etwas, das fest programmiert und endlich ist, das kann man nicht ändern…

Bitcoin Kurs Prognose von 50.000 USD

Trotz der Tatsache, dass seine Prognose von 50.000 USD bis zum Jahresende bei einem aktuellen Bitcoin Kurs von 9270 USD sehr ambitioniert erscheint, bleibt Trenchev bei seiner Meinung. Wie oben beschrieben sieht er die starken Fundamentals bei BTC und einen Wechsel im Momentum.

Ich denke, es gibt einfach keinen Fall, dass dies nicht gut für Gold, aber noch wichtiger für Bitcoin ist. Also ja, ich bleibe bei meiner Prognose von 50.000 bis zum Ende des Jahres. Ich weiß, dass es eine mutige Aussage ist, aber die Grundlagen sind vorhanden und das Momentum verschiebt sich auch.

Ob ein Bitcoin Kurs von 50.000 USD bis zum Ende des Jahres tatsächlich eintreten wird sein nun einmal dahingestellt und abzuwarten. Schließlich handelt es sich dabei um eine Verfünffachung in unter 6 Monaten und das ist selbst für BTC sehr ambitioniert. Trotzdem erzählt der Chef von Nexo, wie viele andere aus dem Crypto-Space auch, aus erster Hand, dass immer mehr Menschen, in Bitcoin investieren. Falls du dich auch an der Entwicklung des BTC Preis beteiligen möchtest und deine eigene ausführliche Recherche gemacht hast, kannst du das unter anderem bei Plus 500 sehr gut tun. Probier es einfach aus!

Jetzt kostenlos anmelden Alle Kryptowährungen anzeigen

76,4 % aller CFD Kleinanleger verlieren Geld.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.