Die Weltwirtschaft steht scheinbar vor ernsthaften Problemen. Die Zentralbanken versuchen schon seit Jahren durch Leitzinssenkungen dem Problem entgegenzuwirken. Doch eine langfristige Lösung stellen diese Maßnahmen nicht dar. Einige glauben, dass genau diese Entwicklung dem Bitcoin Kurs und allen anderen Kryptowährungen verhelfen kann, an Reichweite zu gewinnen.

Bitcoin Kurs durch Leitzinssenkung auf 20.000 USD?

Doch wir sind noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angekommen. Es wird mittlerweile schon von Negativzinsen gesprochen, die als Signal für den schlechten Zustand einer Wirtschaft gewertet werden können. Nun hat sich auch Arthur Hayes, CEO von der Krypto-Futures-Exchange Bitmex, zu Wort gemeldet und seine Meinung in Bezug auf den Bitcoin Kurs und Zentralbanken verlauten lassen.

Arthur Hayes hat kürzlich über Twitter gesagt, dass sobald die „Fed[eral Reserve] zur Religion wird“ in Bezug auf die quantitative Lockerung, könnte der Bitcoin Kurs auf 20.000 USD steigen.


Teste noch heute kostenlos das weltweit führende Social-Trading-Netzwerk. Kopiere auf eToro die erfolgreichsten Händler und profitiere von ihrer Expertise oder trade selbst eine Vielzahl von Assets wie Kryptowährungen, Rohstoffe und Aktien. Richte dir ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und überzeug dich selbst!


Bitcoin Kurs wird durch Entwertung der Nationalwährungen profitieren

Unabhängig davon was man von dieser Prognose halten mag, die Zentralbanken werden weiterhin neues Geld in Form von Krediten in den Markt spülen, um die Wirtschaft zu stimulieren. Das sind gute Voraussetzungen für knappe und nichtstaatliche Vermögenswerte wie Bitcoin. Die Menschen verlieren immer weiter den Glauben an ihre eigene Landeswährung.

Bei der nächsten Wirtschaftskrise, welche sicherlich unausweichlich ist aber weiterhin hinausgezögert werden kann, wird der Glaube an Banken, Politik und Wirtschaft weiter schwinden. Dadurch werden krisensichere Anlagen wie Gold und weitere Edelmetalle immer beliebter. In diesem Sinne wohl auch Bitcoin, der auch aufgrund der letzten Wirtschaftskrise in 2008 entstanden ist.

Bitcoin ist die Antwort auf unser kaputtes Finanzsystem

Wir haben nun eine Antwort auf unser marodes Finanzsystem – Bitcoin. BTC wird nicht von einzelnen Unternehmen oder Personen kontrolliert und kann nicht durch zentrale Stellen zerstört werden. Das revolutionäre Netzwerk ist das größte Open-Source Projekt und läuft dezentral über tausende Knoten weltweit. Daher gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass durch die Senkung des Leitzins der verschiedenen Zentralbanken, immer mehr Menschen ihr Geld in Kryptowährungen wie Bitcoin sichern.

Falls du dich auch vor der Entwertung schützen möchtest und nach einer Möglichkeit suchst, um in Bitcoin zu investieren, dann empfehlen wir dir zum Kauf und Handel von Bitcoin den preisgekrönten Broker eToro. Durch die einfache Handhabung und das übersichtliche Design ist eToro vor allem bei Einsteigern sehr beliebt. Teste noch heute den Broker mit einem kostenlosen Demokonto auf Herz und Nieren.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wird die Senkung des Leitzins den Bitcoin Kurs kurzfristig auf ein neues Allzeithoch bringen? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]