Im Gegensatz zu vielen traditionellen Assets, konnte sich BTC in den letzten 3 Wochen recht gut vom Crash des 13. März erholen, als der Bitcoin Kurs bis auf 3.800 USD abstürzte. Während der DAX von seinem Hoch vom 19. Februar noch knapp 31% entfernt ist, befindet sich der BTC Preis schon fast wieder auf dem Niveau, mit dem er ins Jahr 2020 gestartet ist. Doch wie geht es nun weiter? Handelt es sich nur um eine kleine Korrektur innerhalb eines größeren Abwärtstrends oder geht es weiter bergauf? Mehrere Indikatoren lassen nun auf eine Fortsetzung der Erholung hoffen.

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs fast auf Niveau aus Januar

Es ist schon eine beachtliche Erholung, die der Bitcoin Kurs seit dem Erreichen des Tiefstands am 13. März bei 3.700 USD gezeigt hat. Diese Woche erreichte der BTC Preis zwischenzeitlich die 7.200 USD Marke, welche gleich 2 Implikationen mit sich bringt.

Zum einen ist der Bitcoin Kurs damit vom eben angesprochenen Tief aus (bis auf 200 USD Differenz) um fast 100% gestiegen. Zum anderen ist der BTC Kurs mit knapp unter 7.200 USD ins Jahr 2020 gestartet, womit Investoren, die Anfang Januar investiert haben, schon fast wieder breakeven sind.

Das ist insgesamt eine sehr positive Entwicklung, wenn man sich die aktuellen Verluste zum Jahresbeginn beispielsweise für den DAX anschaut. Dieser ist mit knapp 13.400 Punkten in das Jahr 2020 gestartet und ist damit momentan noch fast 29% im Minus. Da kann sich die Entwicklung des Bitcoin Kurs schon sehen lassen.

Aktuell dotiert der Bitcoin Kurs laut Tradingview bei 6.770 USD und damit wieder ca. 400 USD unter der Marke von 7.200 USD.

Bitcoin Kurs Verlauf


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Indikatoren schalten auf grün

Die Frage, die sich viele Trader und Investoren aktuell stellen ist nur, wie es weitergehen wird. Langfristig sind die meisten weiterhin bullish, doch wie sieht es kurzfristig aus? Fast schon mehrheitlich vernimmt man die Meinung, dass es das beim Ausmaß der aktuellen Ereignisse eigentlich noch nicht gewesen sein kann und der Bitcoin Kurs noch einmal abstürzen wird.

Doch wenn es nach einigen Indikatoren geht, wird das eher nicht eintreffen. Wie Bloomberg diese Woche berichtete, zeigt der Indikator, der schon die Rallye im Bitcoin Kurs von Mitte Dezember bis Februar voraussagte, als der BTC Preis um 50% stieg, wieder ein Kauf-Signal an.

Auf der Grundlage des DVAN-Kauf- und Verkaufs-Maß sprang Bitcoin über ein entscheidendes Widerstandsniveau hinaus und löste eine positive Abweichung und ein Kaufsignal aus. Ein ähnlicher Trend spielte sich im Januar vor dem Anstieg von Bitcoin über 10.000 $ ab.

Aber nicht nur charttechnisch zeigt die Ampel grün an. Auch von der fundamentalen Seite her kommen positive Signale. Schaut man sich beispielsweise das Order Buch der Exchange Coinbase Pro an, sieht man, dass es wesentlich mehr Buy Oders, als Sell Orders ab bestimmten Bitcoin Kurs Grenzen gibt.

Wie heute morgen von unserem Head of Content Daniel Wenz berichtet, steht das im Mai kommende Bitcoin Halving in krassem Kontrast zu den geldpolitischen Maßnahmen der Staaten und Zentralbanken aktuell. Diese Kombination könnte BTC in Zukunft zu einem auch vom Mainstream immer mehr angesehenen Store-of-Value machen, der den Bitcoin Kurs nach dem Halving langfristig in die Höhe treiben könnte. Bleibt nur noch die Frage:

Wie möchtest du dich beim Bitcoin Kurs am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Zum Vergleich

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung des Bitcoin Kurs in naher Zukunft?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.