Der Bitcoin Kurs zeigt sich im April bisher von einer ganz anderen Seite, als im März. Während er im letzten Monat eine extreme Volatilität aufgrund der Crashs, wie beispielsweise dem vom 12. März, zeigte, zeigt er sich diesen Monat eher von seiner ruhigen Seite. Den kompletten April über bewegt sich der Bitcoin Kurs bisher im Bereich zwischen 6.650 USD und 7.350 USD. Viele fragen sich nun, ob es das mit dem Crash schon gewesen sein soll oder dies nur die Ruhe vor dem Sturm und dem nächsten Crash ist. Was kurzfristig in den nächsten Wochen und Monaten passieren wird, ist immer schwer vorherzusagen. Langfristig allerdings sprechen 2 Indikatoren eindeutig für einen massiven Anstieg des Bitcoin Kurs. Wir zeigen euch in diesem Artikel, welche das sind und erklären die Auswirkungen.

Google Abonnieren

Was bringt den Bitcoin Kurs Anstieg?

Wer regelmäßig Wirtschaftsnachrichten oder auch Crypto-News konsumiert weiß, dass im Nachhinein immer sehr vielfältige Gründe aufgezählt werden, wenn es zu Kursbewegungen gekommen ist. Wenn man die Zusammenhänge, die zu Anstiegen oder Verlusten z.B. im Bitcoin Kurs kommen mal etwas nüchterner betrachtet, dann handelt es sich schlicht und einfach um Angebot und Nachfrage.

Der Bitcoin Kurs steigt demnach in der Theorie durch weniger Angebot oder mehr Nachfrage. Für Ersteres wird Mitte Mai bereits das Bitcoin Halving sorgen. Dann werden die täglich durchschnittlich neu entstehenden BTCs von 1800 auf 900 sinken und so das Angebot verringern. Dass das nicht nur blanke Theorie ist, könnte die Tatsche zeigen, dass es in der Vergangenheit immer erst nach den Halvings zu parabolischem Wachstum im Bitcoin Kurs gekommen ist.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Kurs könnte langfristig angeheizt werden

Die andere Seite der Medaille, die den Bitcoin Kurs langfristig anheizen und steigen lassen könnte ist natürlich eine gesteigerte Nachfrage. Und gerade in diesem Punkt zeigt sich seit dem Einsetzten der Coronakrise und der Lockdowns rund um den Globus eine Interessante Entwicklung. Wie die Crypto-Analyse Firma Glassnode in einem Blog Artikel zeigt, stiegt das Interesse und die Anzahl neuer Nutzer von Bitcoin in den letzten Wochen sehr stark an.

Das zeigt nicht zuletzt ein massiver Anstieg neuer Nutzer auf Crypto-Börsen wie Kraken, OKex, Bitfinex, Paxful und Luno. Kraken beispielsweise registrierte einen Zuwachs von 83% an Neuanmeldungen und einen 300%-igen Zuwachs an Zwischenüberprüfungen, die es Nutzern ermöglichen Fiat sofort einzuzahlen.

Ein weiterer Indikator, der diese Entwicklung des zunehmenden Interesses an BTC untermauert, ist die Anzahl täglich neuer Nutzer im Bitcoin Netzwerk. Diese verdreifachte sich fast von Mitte März bis Anfang April von 6.000 auf 17.000.

tägich-neue-Nutzer-im-Bitcoin-Netzwerk

Viele Nutzer ziehen BTCs wider ab

Parallel zu dieser Entwicklung gibt es noch einen weiteren Indikator, der die Langfristigkeit im Denken der Investoren untermauert und so den Bitcoin Kurs in Zukunft in neue Höhen treiben könnte. Gemeint ist damit der Abfluss von BTCs von Exchanges.

Wie Glassnode in ihrem Artikel weiter ausführt, kam es im gleichen Zeitraum seit Mitte März zu einem verstärkten Abzug von BTCs von Crypto-Börsen, was in den Bilanzen der Exchanges zu sehen ist. Das lässt darauf schließen, dass viele Investoren ihre BTCs lieber auf Cold Wallets selbst lagern und somit höchstwahrscheinlich langfristig investiert bleiben wollen.

Abfluss-von-BTCs-von-Exchanges

Wie so oft ist eine mögliche Erklärung dieser Entwicklung das Narrativ des „Sicheren Hafens“ und des „Digitalen Goldes“ rund um Bitcoin. Gerade in unsicheren Zeiten wie diesen und der zu erwartenden höheren Inflation, suchen Investoren nach Möglichkeiten ihr Geld zu investieren. Dass dies wirklich der Grund für den Anstieg der neuen Nutzer bei BTC ist, ist natürlich nicht eindeutig belegbar. Nichtsdestotrotz lassen die beiden Indikatoren auf einen langfristigen Anstieg im Bitcoin Kurs hoffen.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie sagst du zu den beiden Indikatoren und der langfristigen Entwicklung des Bitcoin Kurs?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.