Wie jetzt bekannt wurde, hat Rothschild Investment Corp. in den letzten 4 Monaten sein Engagement in die Bitcoin Investition um rund 300 % erhöht. Trotz, dass sich viele aus dem Kryptomarkt zurückziehen hat sich Rothschild unbeeindruckt gezeigt und glaubt weiter an die digitale Währung.

Rothschild besitzt fast 150.000 GBTC-Aktien

Über Grayscale hat Rothschild Investment Corp. seit April Bitcoin und Ethereum gekauft und so das Engagement um rund 300 % erhöht. Es zeigt sich außerdem ein neuer Rekord, dass die Bitcoin Investition der milliardenschweren Investmentfirma Rothschild Investment Corp. das Engagement vervierfacht hat.

Rothschild hat am 17. Juli, mit der Einreichung bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC), bestätigt, dass das Unternehmen nur 141.405 Aktien der Grayscale Bitcoin Trust besitzt. Zudem hat Rothschild nicht nur in Bitcoin investiert, sondern auch in Grayscales ETH-Äquivalent, den Ethereum Trust von Grayscale.

Schaut man sich beispielsweise den April an, hat Rothschild gerade mal 38.346 GBTC-Aktien. Dies bedeutet, dass dieses deutlich, um das Vierfache, erhöht wurden. Gleichzeitig hat das Unternehmen mit jeder GBTC-Aktien im Wert von 0,000939767 BTC ein Bitcoin Exposure von rund 3,94 Millionen US-Dollar (132,8 BTC).

Rothschild ist keineswegs beunruhigt

Trotz, dass die Investitionen in Bitcoin & Co. rückläufig sind, ist Rothschild keineswegs beunruhigt und tätigt entsprechende Bitcoin-Investitionen. Die fallenden Preise beeindrucken das Unternehmen kaum, weshalb bereits vor und während des Drawdowns die Bitcoin Investition vorangetrieben wurde.

Dies zeigt sich auch in der Aussage von Michael Sonnenshein, SEO von Grayscale, der feststellte, dass institutionelle Anleger kaum Notiz von den kurzfristigen Preisbewegungen nehmen. Sie konzentrieren sich bei Kryptowährungen eher auf eine viel kürzere Zeitpräferenzstrategie. Zudem sagte er:

Dies sind wirklich Anleger, die ihre Allokation mittel- bis langfristig betrachten, und daher ist jede Volatilität oder Dämpfung der Volatilität niemandem ein Dorn im Auge.

ARK Invest setzt ebenfalls auf eine Bitcoin Investition

Auch Ark Invest hat erst diese Woche gemeldet, dass sie in 310.000 GBTC-Aktien investiert hatten. Der Gesamtbestand erhöht sich nun auf 8,81 Millionen bzw. auf etwa 0,5 % des Portfolios insgesamt.

Allerdings stand Grayscale diese Woche auch im Mittelpunkt, da sie am vergangenen Sonntag GBTC Aktien mit einem Wert von 16.000 BTC freigeschaltet hatten. Die Bedenken waren groß, dass der Bitcoin noch mehr an Boden verlor. Allerdings unbegründet. Denn der Drawdown verschärfte sich erst Montag und Dienstag und zog den Bitcoin noch weiter nach unten.

Zudem muss auch gesagt werden, dass die Bedenken deshalb unbegründet waren, da eine Bitcoin Investition in GBTC die Anleger nicht dazu veranlasst, Aktien gegen Bitcoin einzutauschen und sie dann gegen Fiat-Geld zu verkaufen. Des Weiteren verkauft Grayscale nur einen minimalen Teil der Bitcoin Bestände des Trusts für Fondsmanagementzwecke. Auch deshalb ist hier jede Befürchtung unbegründet.

Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich

Stephanie Hahn
Autor
Ich bin Stephie, wohne im schönen Andalusien und seit rund 5 Jahren bin ich von Kryptowährungen fasziniert. Dadurch, dass ich selbst investiere, bin ich natürlich immer bestens informiert, lasse mich aber nicht durch Emotionen leiten. Aber ich kann auch nicht abstreiten, dass ich risikobereit bin - muss man auch sein, bei solchen Geldanlagen. Ansonsten bin ich eine echte Leseratte, liebe das Meer und gute Musik.