Immer wieder liest man, von der Korrelation zwischen den beiden Assetklassen. Ist der Bitcoin ein Nachläufer des Großen Amerikanischen Index S&P500? Woran könnte das liegen und wie genau sieht es mit der Korrelation aus? Das wollen wir uns heute näher ansehen. Lässt sich daraus auch eine Analyse für die Zukunft ableiten?

Sind Die Kursbewegungen des S&P 500 so identisch wie der Bitcoin Kurs?

Gestern kam es erneut zum Abverkauf von Bitcoin, interessanterweise zu der gleichen Zeit wie beim S&P500, der ebenfalls Schwäche zeigte. Das wollen wir uns genauer in einem Stundenchart ansehen. Wir legen mal beide Charts nebeneinander und man sieht recht schnell den Abverkauf um 16:00 Uhr der beiden Assets.

Zeitgleich mit dem Bitcoin wurde auch der S&P500 verkauft. Der Bitcoin Kurs fiel von 9.250$ bis auf 8.950$ (je nach Börse). Der S&P sackte vom Hochpunkt bei 3.160 Punkten bis auf 3.130 Punkten herab. Ein vergleichbar geringer Verlust für den SP500, der damit lediglich 1% einbüßte.  Der Bitcoin Kurs hingegen verlor ganze 3% am Tief. Dies ist natürlich Bitcoins Volatilität geschuldet. Dazu gibs noch ein Bericht aus dem Juni. /bitcoin-und-der-aktienmarkt-sp500-erholung-in-btc-offenbart-das-wahre-ausmass/  Im unteren Chart ist die Korrelation & die Kursverluste gut erkennbar.

Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!

Was erkennen wir, wenn man beide Kurse übereinander legt?

Wir wollen uns nun den Bitcoin Kurs im Linearen Chart genauer ansehen. Um den Vergleich mit dem US-Index zu veranschaulichen, legen wir beide Kurse direkt übereinander (Unteres Bild). Beide Kurse brachen im März mit der Corona Krise ein. Haben sich seitdem aber beide gut erholt, gerade der US-Index konnte fast sein Allzeithoch zurückerobern, welches bei knapp 3.400 Punkten lag. Der Tiefpunkt für den S&P 500 lag mit 2.190 Punkten am 23 März.

Von da aus begann eine rasche V-Förmige Erholung in Richtung 3.230 Punkte, wo er das erste Mal Schwäche zeigte. Beim Bitcoin Kurs lag der Tiefpunkt bei 3.800$ (je nach Börse) am 16 März. Bei BitMex lag der Kurs sogar noch um einige Hunderte Dollar tiefer. Von hier aus konnte sich auch der BTC Kurs gut erholen, und erreichte mit 10.400$ fast eine Verdreifachung. Hier zeigte der Bitcoin Kurs seit der Rally aus dem März das erste Mal Schwäche. Auf Grund der höheren Volatilität des Bitcoins sind die Bewegung stärker. Gerade der Mai konnte den Bitcoin Kurs beflügeln. Doch auch der S&P konnte die Bewegungen mit seinen Mitteln abbilden. Somit kann von einer Abkoppelung des US-Index‘ nicht die Rede sein.

Google Abonnieren

„Bitcoin“ und „alle Kryptowährungen“

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz

 

Schauen wir uns zum Abschluss den Bitcoin Kurs im Tageschart an!

Wenn wir uns den Bitcoin Tageskurs ansehen, bemerken wir die weiterhin fehlende Stärke. Seit dem Ausschlag in Richtung 9.800$ konnten wir keinen erneuten Angriff in Richtung 10.000$ Marke verbuchen. Stattdessen verzeichneten wir immer Tiefere Hochs beim Bitcoin Kurs. Der Kurs wandert immer tiefer in Richtung einer wichtigen Supportzone, die sich zwischen 8.700$-8.500$ befindet. Davor haben wir noch eine kleinere Supportzone zwischen 8.900$-8.800$. Das sind unsere Auffangbecken für die nächsten Tage. Sollten wir kein neues Hoch in Richtung 9.400$ bilden, wird der Abwärtstrend bestehen bleiben. Erst die Supportzonen die mit Volumen gefüllt sind, könnten einige neue Käufer dazu bewegen den sogenannten Tiefpunkt zu kaufen. Aktuell bewerten wir den Bitcoin Kurs eher als bärisch.


 

Beitrag von:  cryptory

[Bildquelle: Shutterstock, TradingView]