Wie vor einigen Tagen berichtet läuft am 13. Oktober die Frist für den Antrag der Firma Bitwise bei der SEC ab, ob ein Bitcoin ETF von der Behörde bewilligt wird oder nicht. Schon heute hat die SEC einem Bitcoin ETF eine erneute Absage erteilt. In einem auf der Internetseite der SEC veröffentlichten Dokument ist auf über 100 Seiten erklärt, warum es dieses Jahr keinen Bitcoin ETF geben wird. Hier erfährst du die wichtigsten Hintergründe.

Bitcoin ETF kommt 2019 nicht mehr

Bereits im Januar diesen Jahres hatte die Firma Bitwise ihren Antrag bei der SEC auf Genehmigung eines Bitcoin ETF, also eines Investment Produktes, das den Bitcoin Kurs nachbildet, eingereicht. Wie üblich verschob die Behörde die Entscheidung mehrmals. Nun kommt jedoch die Gewissheit: Die SEC erteilt dem Bitcoin ETF von Bitwise in diesem Jahr ein klares „Nein“. Im veröffentlichten Dokument ist u.a. zu lesen:

Wir stellen in jedem Fall fest, dass die NYSE Arca ihrer Verpflichtung nicht nachgekommen ist, nachzuweisen, dass ihr Vorschlag mit den Anforderungen des Exchange Act Section 6(b)(5) vereinbar ist und deshalb lehnt die Kommission diese vorgeschlagene Regeländerung ab.


Plus500 im Test, Bitcoin und Kryptowährungen auf Plus500 kaufenMöchtest du auf einem der weltweit führenden CFD-Brokern handeln? Wir haben für dich in unserem Plus500 Test alle wissenswerten Infos zusammengetragen und aufgeschrieben, wo hier die Vor- und Nachteile liegen. Wirf einfach einen Blick auf den Test oder überzeuge dich selbst und melde dich noch heute bei Plus500 an.


Bitcoin ETF: Manipulation und fehlende Überwachung

Der Hauptgrund für die Ablehnung des Antrags ist wie in der Vergangenheit auch die Sorge der SEC über Manipulation. Dabei geht es hauptsächlich um die gefälschten Handels-Volumina auf den Krypto-Börsen. So fehlt der Behörde eine „Vereinbarung über die gemeinsame Marktüberwachung“.

Die Kommission stellt ferner fest, dass die NYSE Arca nicht erklärt hat, dass sie mit den „echten“ Plattformen, die Überwachungsinstrumente einsetzen, Überwachungsvereinbarungen getroffen hat oder abschließen wird.

Das „Nein“ der SEC zum Bitcoin ETF kam für viele nicht überraschend. So wurde letzten Monat bereits ein ähnlicher Antrag von „VanEck“ abgelehnt. Der Versuch einen Bitcoin ETF durchzubekommen hat eine lange Geschichte. Bereits 2013 wurde von den Winklevoss Zwillingen versucht ein Antrag zu erhalten. Aller Voraussicht nach wird Bitwise weiter an einer Genehmigung arbeiten und erneut einen Antrag einreichen.

Die SEC lehnt einen Bitcoin ETF von Bitwise ab. Welche Gründe siehst du? Denkst du wir können 2020 mit einem rechnen? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here