Das Bitcoin Halving steht vor der Tür. In 36 Tagen findet das dritte Halving von BTC statt. Doch wie steht es um die bekanntesten BTC Forks Bitcoin Cash (BCH) und Bitcoin Satoshis Vision (BSV)? Bei beiden Ablegern findet das jeweilige Halving bereits in den nächsten Tagen statt und somit einen knappen Monat vor BTC.

Was genau erwartet die beiden Kryptowährungen und welchen Einfluss hat das auf Bitcoin? Können wir durch das BCH und BSV Halving Rückschlüsse auf das BTC Halving ziehen? 

Google Abonnieren

Bitcoin Cash Halving und Bitcoin SV Halving

Bitcoin Cash und Bitcoin Satoshis Vision stehen vor ihren jeweiligen Halvings. Dabei wird der Block Reward, also die Belohnung pro gefundenen neuen Block, um die Hälfte reduziert. Somit entstehen ab diesem Zeitpunkt nur noch die Hälfte an neuen BCH und BSV pro Block/Tag/Woche/Jahr. Beide Halvings finden ab dem Block 630.000 statt. Ab diesem Block werden jeweils die Block Rewards von 12,5 auf 6,25 BCH und BSV reduziert.

Bitcoin Halving Bitcoin Cash Halving Bitcoin Satoshis Vision Halving

Das Bitcoin Cash Halving und Bitcoin Satoshis Vision Halving kann durch einen Einbruch der Hashrate zu einem fatalen Ende dieser Projekte führen. Die Sicherheit der Netzwerke wird hauptsächlich durch die Hashleistung der Miner gegeben. Im Vergleich zu BTC schneiden hier BCH und BSV gleichermaßen schlecht ab. Aktuell hat BTC eine Hashrate von 108 EH/s, BCH 3,67 EH/s und BSV 2,26 EH/s. Das sind jeweils ca. 2-3% der Hashrate und somit der Sicherheit von BTC. Dadurch wird deutlich, wie gefährlich ein weiterer Hashrate Einbruch für die beiden Projekte sein könnte.


Bitcoin Mining kann sich noch lohnen, man muss nur wissen wie! Zum Beispiel mit dem BTC Mining All Inclusive Paket von MeaTec. Denn bei dem Paket sorgen das Team von MeaTec dafür, dass dein Miner immer profitabel arbeitet! Dabei investierst du in echte Hardware & greifst auf die langjährige Erfahrung des Teams zurück. Lege noch heute los und lasse deinen ersten BTC Miner für dich arbeiten! Jetzt den Miner anwerfen!


Bitcoin Hashrate Anstieg durch die BCH und BSV Halvings?

Doch warum sollte die Hashrate überhaupt weiter fallen? Die Erklärung hierfür ist relativ simpel: BCH und BSV haben ihr Halving einen knappen Monat vor Bitcoin. Somit bekommen die Miner schon früher bei BCH und BSV eine verringerte Belohnung für das Finden eines Blocks. Bei Bitcoin hingegen können die Miner noch bis Mitte Mai mit der vollen Belohnung von 12,5 BTC rechnen. Damit steigt die Motivation der BCH und BSV Miner zu BTC zu wechseln.

Zudem ist Bitcoin Cash bereits in den letzten Monaten zunehmend zum Spielball der Bitcoin Miner geworden. Das BCH Netzwerk wurde immer wieder von einem unbekannten BTC Miner für kurze Zeit genutzt, um die Rewards abzukassieren und anschließend wieder auf Bitcoin zu wechseln. Das geht natürlich auf Kosten der ehrlichen BCH Miner, die dadurch oft leer ausgehen aber dennoch die Kosten für ihren Strom und Hardware decken müssen. Wie das genau funktioniert findest du in diesem Artikel.

Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Hashrate bei BTC aufgrund der Halvings von BCH und BSV ansteigen wird. Wir können auch leider die beiden Kryptowährungen nicht dazu nutzen, um Rückschlüsse auf Bitcoin zu ziehen. Denn die Reichweite und Relevanz dieser Projekte sind unverhältnismäßig zu BTC. Dennoch wird es spannend zu beobachten sein, welche langfristigen Auswirkungen die Reduzierung der Block Rewards auf die Sicherheit der Netzwerke und den jeweiligen Preis haben wird.

Wie wird sich die Halbierung der Block Rewards auf die beiden Projekte auswirken? Kann Bitcoin davon profitieren? 

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]