Das Bitcoin Halving ist nun auf den Tag genau schon 6 Wochen her. Während eine Bitcoin Kurs Explosion wie erwartet ausblieb, konnte sich der Kurs dennoch leicht steigern und steht seit dem 11. Mai mit einem Plus von knapp 8,5% da. Was allerdings tatsächlich eintrat, war eine Miner Kapitulation, bei der die Hashrate einen signifikanten Verfall von fast 40% von 137 TH/s auf in der Tiefe 84 TH/s erlebte. Mittlerweile sind diese enormen Verluste wieder etwas ausgeglichen und die aktuelle Bitcoin Hashrate beträgt je nach Quelle zwischen 105 und 110 TH/s. In diesem Zusammenhang mit der starken Erholung der Hashrate bewegt sich einer der genausten Bitcoin Indikatoren, der Hash Ribbons Indikator, wieder auf ein Kaufsignal zu. Was bedeutet das für den Bitcoin Kurs?

Google Abonnieren

Signal vom Bitcoin Hash Ribbons Indikator in Sicht

In diesem Artikel wollen wir ein besonderes Augenmerk auf einen der zuverlässigsten Bitcoin Indikatoren, den Hash Ribbons Indikator legen. Dieser kombiniert die Hash Rate von Bitcoin mit dem aktuellen Bitcoin Preis und der sich daraus ergebenen Difficulty.

In der Vergangenheit hat sich dieser Indikator als sehr zuverlässig erwiesen. So hat er beispielsweise den Aufwärtstrend bei Bitcoin von Mitte August 2016 bis Anfang Juni 2017 angekündigt, nachdem der Indikator nach 28 Tagen die rote Zone verlassen und wenig später ein klares Kaufsignal erzeugt hat.

Auch Ende des Jahres 2018 sagte er die Trendwende für Bitcoin voraus, die Mitte 2019 im zwischenzeitlichen Hoch von knapp 14.000 $ gipfelte.

Nach der starken Erholung der Bitcoin Hashrate und der signifikanten Anpassung der Mining Difficulty bewegt sich der Hash Ribbons Indikator nun wieder auf ein Kaufsignal zu, welches allerdings noch nicht ausgelöst wurde. Dazu schreibt Charles Edwards, Digital Asset Manager bei Capriole Investments:

Die „Erholung“ der Hash-Rate sieht so aus, als könnte sie unter Verwendung der Prognose-Technik von @PrestonPysh am nächsten Wochenende eintreten!
Das Hash Ribbon „Kaufen“-Signal erfordert auch, dass sich die Preisdynamik von hier aus verbessert, es könnte also etwas länger als eine Woche dauern.
Es könnte für lange Zeit die letzte HR-Akkumulationszone sein.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Letzte Signale erzeugten massive Gewinne

Die Entwicklung hin zum Auslösen eines neuen Kaufsignals ist entscheidend für den Bitcoins Bull Case, da vergangene Signale mehrere Kurs Explosionen vorhergesagt haben. Wie Charles Edwards in einem Tweet Ende Dezember letzten Jahres aufgezeigt hat, lag der maximale durchschnittliche Gewinn nach dem Auslösen eines Kaufsignals bei über 5500%.

Doch so vielversprechend der Hash Ribbons Indikator auch ist, so realistisch muss man dennoch bleiben. Auch dieser Indikator liegt nicht in 100% der Fälle richtig. So schrieb Edwards im obigen Tweet:

Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir nie wieder $BTC unter $6000 sehen werden.

Doch wie der März 2020 gezeigt hat, sollte diese Einschätzung nicht stimmen, als Bitcoin im Zuge der Coronakrise auf bis zu 3.700 USD crashte. Sollte in den nächsten Tagen oder Wochen ein Kaufsignal vom Hash Ribbons Indikator aufgelöst werden, würde das trotzdem die Wahrscheinlichkeit einer Rallye massiv steigern. Trader und Investoren können sich also auf interessante Wochen und Monate einstellen.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.