Dicke fette Fiat-Boni sind Schnee von gestern und ein Denkmal überholter und bereits verstaubter Vorstandstage.  Deswegen kündigte MicroStrategy an, zukünftige Boni für die Direktoren in Bitcoin (BTC) statt in Dollar zu zahlen.

Die Business-Intelligence-Firma MicroStrategy gab am Sonntag bekannt, dass ihr Vorstand nun Boni in Bitcoin (BTC) statt in US-Dollar erhalten wird.

BTC statt Dollar: Dafür arbeiten die Vorstände von morgen

Ein modifiziertes 8-K-Formular, das bei der United States Securities and Exchange Commission eingereicht wurde, enthüllte die Entscheidung von MicroStrategy, auf Bargeldboni zu verzichten und stattdessen Bitcoin zu verwenden, um die Vorstandsmitglieder des Unternehmens zu entlohnen. In der modifizierten Einreichung heißt es:

In Zukunft werden nicht-angestellte Direktoren alle Honorare für ihren Dienst im Vorstand des Unternehmens in Bitcoin statt in bar erhalten.

MicroStrategy hat seit Ende 2020 in Bitcoin investiert, indem es hier und da kleine Beträge kaufte, bis es schließlich eine Kriegskasse von über 4 Milliarden Dollar an BTC anhäufte.

Das 8-K-Formular erklärte, dass MicroStrategy davon überzeugt ist, dass Bitcoin als zuverlässiges Wertaufbewahrungsmittel fungieren kann und lobte seine Open-Source-Natur, was bedeutet, dass es nicht einem einzigen Unternehmen gegenüber verpflichtet ist. In der Einreichung heißt es:

Bei der Genehmigung von Bitcoin als eine Form der Entschädigung für die Vorstandsarbeit, zitierte der Vorstand sein Engagement für Bitcoin angesichts seiner Fähigkeit, als Wertaufbewahrungsmittel zu dienen, unterstützt durch eine robuste und öffentliche Open-Source-Architektur, unabhängig von der staatlichen Geldpolitik.

Der Dollarbetrag der Boni, die an die Vorstandsmitglieder gezahlt werden, wird sich unter dem neuen System nicht ändern. Stattdessen wird der Dollarwert des fraglichen Bonus zum Zeitpunkt der Zahlung in Bitcoin umgewandelt und an die Wallet des Vorstandsmitglieds gesendet. Die Einreichung führt aus:

Unter dieser geänderten Regelung bleibt die Höhe der Vorstandsvergütung, die an nicht angestellte Direktoren zu zahlen ist, unverändert und wird nominell in USD angegeben. Zum Zeitpunkt der Zahlung werden die Gebühren vom Zahlungsabwickler von USD in Bitcoin umgewandelt und dann in die digitale Brieftasche des jeweiligen nicht angestellten Direktors eingezahlt.

ADA handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.