Bitcoin doch nicht bei 1 Million USD in 2020? John McAfee, einer der bekanntesten und kontroversesten Krypto-Persönlichkeiten, hat nun seine Vorhersage für 2020 zurückgezogen. Ende 2017 hat John McAfee gesagt, dass er seinen Penis im Live-TV essen würde, wenn Bitcoin Ende 2020 nicht bei 1 Million USD steht. Wie ernst er das damals meinte, sehen wir erst jetzt. Zwar war schon vorher abzusehen, dass man nicht jeder Aussage von McAfee auf die Goldwaage legen sollte aber die Hoffnung starb wohl bei vielen zuletzt. Bei seiner neuesten Äußerung hat er nicht nur seine Wette zurückgezogen, sondern auch noch gegen Bitcoin gerudert.

John McAfee zieht 1 Mio. USD Bitcoin Prognose zurück

John McAfee hat sich, im Zuge des Bitcoin Hypes 2017, auch unter die Crypto-Influencer gemischt. Damals hat er nicht nur verschiede Kryptowährungen unterstützt und hochgepriesen, sondern immer wieder extrem unrealistische Mondprognosen zu Bitcoin publiziert. Ende 2017 hat er sogar seiner anfängliche Prognose zu Bitcoin von über 500.000 USD auf 1 Million USD erhöht.

Mittlerweile hat wohl sogar John McAfee eingesehen, dass das ambitionierte Ziel von 1 Million USD pro BTC in 2020 mehr als unrealistisch erscheint, wenn der BTC Preis aktuell nichtmal die 10.000 USD nach oben durchbrechen kann. McAfee hingegen sagt, dass es alles von vornherein geplant war und er natürlich niemals vorhatte seinen Penis zu essen. Es ging ihm wohl darum, Reichweite bei neuen Crypto-Usern zu generieren – was ihm sicherlich mehr als gelungen ist.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


BTC veraltet und nur als Store of Value geeignet

Er sagt in derselben Nachricht, dass Bitcoin zwar die erste Kryptowährung war, aber auf einer veralteten Technologie aufbaut. Neue Blockchains haben mehr Privatsphäre, Smart Contracts, dezentrale Applikationen und vieles mehr. Er fragt, ob Bitcoin wirklich die Zukunft sei und vergleicht es mit dem Ford Model T Automobil aus dem Jahr 1908, welches im Laufe der Zeit von besseren Alternativen abgelöst wurde.

Das ist nicht das erste Mal, dass McAfee seinen Unmut gegenüber Bitcoin der Öffentlichkeit präsentiert. Bereits im Oktober letzten Jahres hat er Bitcoin als veraltet abgestempelt. Er sagte damals im Interview, dass Bitcoin nur als Wertaufbewahrung und als reine Kryptowährung geeignet wäre, für mehr aber auch nicht.

Nun, nach seiner letzten Äußerung und dem Widerruf seiner Wette, können wir vielleicht endlich die Absurditäten des ehrenwerten John McAfee beiseite schieben. Immer wieder machen einige bekannte Persönlichkeiten aus dem Crypto-Space durch Mondprognosen auf sich aufmerksam. Dabei gibt es nur selten fundierte Gründe und Argumente für einen starken Kursanstieg. Es geht wohl eher darum seine eigene Reichweite auszubauen. Wir bleiben gespannt, wer die nächste Bitcoin Mondprognose äußern wird und ob diese ausnahmsweise mit irgendwelchen Argumenten untermauert ist.

Wird Bitcoin jemals die 1 Mio USD erreichen? Bist du McAfee’s Meinung und sieht die Technologie von BTC als veraltet an?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]