Am gestrigen Donnerstag kursierten panische Nachrichten über einen Binance Crash. Die nach Volumen weltweit größte Krypto Börse war für einen Zeitraum von rund einer Stunde nicht erreichbar. Dabei konnte die Plattform weder über den Browser noch über die mobile Applikation verwendet werden.

Wir möchten in diesem Artikel auf das Sentiment am Markt und die Gründe eingehen. Wie hat Binance reagiert?

Binance Webseite Offline: Panik im Cryptospace

Binance gehört unabstreitbar zu den bekanntesten Bitcoin und Krypto Börsen. Als All-In-One Plattform mit Lösungen für Trading, Future und Margin Handel, Staking und vielen weiteren Features wie beispielsweise einer DEX ist die Plattform wohl die zentrale Anlaufstelle für viele Investoren und Trader.

Gerade aufgrund ihrer hohen Bekanntheit sowie des Volumens dauerte es nicht lange bis User auf Twitter plötzlich bemerkten, dass die Plattform nicht mehr erreichbar sei.

Die Zeit, die zwischen einem Statement seitens der Plattform und den vielzähligen Spekulationen vergeht, ist wohl die kritische Zeit. Denn in diesem Zeitraum entstehen natürlich die wildesten Fantasien.

Wurde Binance Opfer eines Hacks und was passiert mit den Funds? – Oder handelt es sich um einen internen technischen Defekt, der die Plattform in die Knie gezwungen hat?


Altcoins, Lending, Future Trading: Bei Binance alles an einem Platz!

Die größte Bitcoin & Altcoin Börse bietet ein umfangreiches und sicheres Angebot, welches sich optimal für Einsteiger eignet. Melde dich noch heute an und sichere dir 10% Rabatt auf alle Gebühren. Einfach unseren Link nutzen und loslegen! Jetzt starten!


Gateway Issue führt zu kurzzeitigen Problemen

Kommen wir nun zu den Fakten. Halten wir zunächst fest, dass Binance mehrfach kritisiert wurde. Als es vor wenigen Tagen zu der Korrektur beim Bitcoin Kurs kam, gab es ebenso Probleme auf der Exchange.

Einige Twitter-User nahmen die aktuellen Schwierigkeiten zum Anlass die Plattform zu kritisieren. Dabei klagten Nutzer vor allem, dass Binance häufig dann Probleme habe, wenn es zu starken Preisbewegungen bei BTC kommt.

Auf der anderen Seite muss man festhalten, dass die Exchange Binance ihre Kunden und Nutzer schnell via Twitter informierte. Den dazugehörigen Tweet könnt ihr hier sehen:

Es gehört ebenso zur Wahrheit, dass Binance nicht die einzige Plattform ist, die von solchen Problemen betroffen ist. In regelmäßigen Abständen haben auch andere große Exchange technische Probleme. So meldete Coinbase erst vor wenigen Tagen technische Herausforderungen.

Auch Changpeng Zhao (CZ) meldete sich schnell zu Wort. Er verkündete, dass es sich bei den technischen Problemen um ein Gateway Issue handelt. Das Team arbeite daran und alles funktioniere wieder wie gewohnt.

Insofern können wir also festhalten, dass die Plattform Binance lediglich mit technischen Problemen konfrontiert war. Die Reaktion und Kommunikation verlief schnell. Nichtsdestotrotz sind technische Probleme, die zu einem kurzfristigen Shutdown der Webseite führen, immer ein potenzieller Angriffsvektor und Auslöser von Panik.

Hast du selbst mitbekommen, dass Binance nicht erreichbar war? – Wie reagierst du auf solche Probleme?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!

[Bildquelle: Shutterstock.com]
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.