LedgerX hat das geschafft, was Bakkt wohl erst in diesem Quartal gelingen wird – denn sie haben in den USA die ersten „echten“ Bitcoin Futures gestartet, die nun jedem US Bürger zur Verfügung stehen sollen. Anders als Bakkt zielt LedgerX damit auch auf die normalen Retail Investoren (dt. Kleinanleger) ab und konzentriert sich somit nicht nur auf institutionelle Anleger.

LedgerX startet vor Bakkt physisch gedeckte Bitcoin Futures

LedgerX hat in einem exklusiven Interview mit CoinDesk verraten, dass es seine physisch gedeckten Bitcoin Futures gestartet hat und damit Bakkt sowie viele andere Konkurrenten vorerst ausgestochen hat. Wichtig für das Produkt und dessen Erfolg ist die Ausrichtung. Denn anders als bei Bakkt stehen LedgerX‘ Bitcoin Futures jedem Kunden zur Verfügung, der sich per KYC verifizieren kann. Daher kommt LedgerX wohl auch auf die Idee, ihre Bitcoin Futures als „echte“ Bitcoin Futures zu bezeichnen.

LedgerX ist zwar nicht der erste Anbieter von Bitcoin Futures in den USA, aber es ist der erste, der physisch gedeckte Bitcoin Futures anbietet. Das bedeutet, dass die Kunden bei Ablauf der Verträge die tatsächlichen Bitcoin erhalten, auf die sie setzen, und nicht das „Baräquivalent“. Außerdem können Händler nun Futures auch mit Bitcoin kaufen und nicht (wie bisher) ausschließlich mit US-Dollar.

Paul Chou, CEO von LedgerX, sagte, dass Privatkunden die Futures über die neue Omni-Plattform seines Unternehmens handeln können und damit ein „Bitcoin only“ Geschäft ermöglichen.

„Sie werden nicht nur physisch in dem Sinne geliefert, dass unsere Kunden Bitcoin nach Ablauf der Futures erhalten können, sondern sie können auch Bitcoin einzahlen, um überhaupt zu handeln“, sagte er. „Cash settled bedeutet Ein- und Auszahlung von Cash, wir sind Bitcoin-in und Bitcoin-out.“

When Bakkt? – Kommt jetzt der nächste Bullrun?

Wann Bakkt nun nachziehen wird, ist noch unklar. Es sieht aktuell nach Q3 aus – der Startschuss für „echte“ Bitcoin Futures scheint aber nun bereits gefallen zu sein. Kommt damit auch endlich das „Big Money“ sowie die institutionellen Investoren, auf die viele Kleinanleger warten und hoffen? Man darf gespannt sein. Wir denken, dass sich zunächst erstmal alles setzen sollte – der Schritt geht jedenfalls in die richtige Richtung.

Schau doch in der Wartezeit auf Bakkt ruhig mal in unsere letzte Altcoin Analyse, in der wir viele wertvolle Informationen zu Ethereum, Ripple, IOTA & Co. platziert haben. Denn die Altcoin Season steht ja auch noch aus. Ob und in welcher Form sie kommen wird steht aber auch noch in den Sternen.

Geht’s jetzt wieder richtig los? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen. Ansonsten findest du auch viele wertvolle Insights auf unserem YouTube Kanal.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLECoindesk
Mirco Recksiek
Autor
Mirco ist Mitgründer und Product Owner von CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.