Wurde der jüngste Bitcoin Kurs und Crypto Markt Einbruch durch einen Ethereum Whale ausgelöst? Auf der Suche nach Antworten, für den Bitcoin Kurs Einbruch unter die wichtige Marke von 10.000 USD, scheint die Crypto Community nun fündig geworden zu sein. Neben dem negativen Newsflow aus der Politik gegenüber Bitcoin und Libra scheint nämlich mal wieder ein Crypto Whale der Grund für den Einbruch gewesen zu sein.

Bitcoin Kurs Einbruch durch Ethereum Whale ausgelöst?

Mal wieder ist die Crypto Community auf der Suche nach Antworten für den jüngsten Kurs Einbruch von Bitcoin. Während sich ein Großteil der Crypto Medien auf die negativen News aus der Politik stürzt und hier die Wurzel des jüngsten Absturz sieht, scheint die Crypto Community damit nicht wirklich zufrieden. Zu Recht, wenn man bedenkt, dass die negativen News nicht wirklich eine Überraschung sind und Bitcoin und Libra schon länger im Visier der Politik und Regulatoren sind.

Die Crypto Community will nun herausgefunden haben, dass mal wieder ein Whale für den Anfang des Bitcoin Einbruchs verantwortlich gewesen sein soll. So hat ein Ethereum Whale am letzten Sonntag mit  einer massiven Verkaufsorder von 15.000 ETH für Bewegungen bei Bitstamp und den ETH Futures auf BitMEX gesorgt. Der YouTuber Chico Crypto will diesen Zusammenhang aufgedeckt haben, der zuvor auf Twitter bekannt wurde.

In seinem YouTube Channel berichtet Chico Crypto ausführlich darüber, dass die oben genannte massive Sell Order von 15.000 ETH für einen Einbruch bei ETH von 270 USD auf 190 USD geführt hat. Ein echter Flash Crash auf Bitstamp, der nicht zum ersten Mal passiert ist. In diesem Fall aber ausgelöst durch einen Ethereum Whale und keine Bitcoin Whale.


Du suchst nach einem geeigneten Portfolio Tracker der auch deine Steuern macht? Dann solltest du unbedingt einen Blick auf Accointing werfen. Portfolio Tracking, Optimierung und Versteuerung werden hier leicht gemacht. Hole für dich das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus. Kostenlos anmelden.


Warum immer wieder Bitstamp zur Manipulation durch Whales genutzt wird

Viele User die regelmäßig unseren Bitcoin Whale Alarm verfolgen, werden bemerkt haben, dass es nicht das erste Mal ist, dass ein Market Dump durch einen Whale ausgelöst wurde. Dieses Mal wurden die Whales aber wohl trickreicher und haben sich der Nummer 2 aller Kryptowährungen (Ethereum) für ihren Dump bedient.

Der Grund warum es immer wieder Bitstamp der favorisierte Exchange für einen Whale Dump ist, liegt auf der Hand. Denn Bitstamp ist eine von 3 Exchanges, die als Preis Datenpunkte für die Future Contracts auf BitMEX dienen. Neben Bitstamp sind auch Kraken und CoinbasePro die beiden anderen Exchanges, die die Preise für die BitMEX Futures setzen. Alle 3 Exchanges haben jedoch relativ wenig Liquidität, was sie sehr anfällig für solche Preismanipulationen macht.

Der Bitcoin Kurs und Markt Einbruch und der Einfluss von Bitcoin bzw. Crypto Whales – Ein Fazit

Die massive Sell-Order von 15.000 ETH auf Bitstamp hat dann eine Kaskade losgelöst, die zu massiven Future Liquidierungen auf BitMEX geführt hat und schlußendlich in den Absturz von Bitcoin und dem gesamten Crypto Markt mündete. Ein weiterer Treiber, der zu Panik Verkäufen führte, waren dann sicherlich noch die negativen Kommentare zu Bitcoin und Libra aus der Politik und von Regulatoren bzw. wichtigen Playern.

Es zeigt sich aber einmal mehr, dass nicht negative News der Grund für Kursbewegungen sind sondern allenfalls ein Katalysator. Den Dump und damit den Anfang vom Einbruch, haben einmal mehr die Bitcoin & Crypto Whales gemacht. Die Whales haben nach wie vor einen enorm großen Einfluss auf die Crypto Kurse, was vor allem auch auf die niedrigen Handelsvolumina auf den genannten Börsen zurückzuführen ist.

Ein Blick auf Whale Movements und den Bitcoin Whale Alarm lohnt sich daher umso mehr. Aber nun scheinen die Whales auch gefallen an anderen Cryptos gefunden zu haben und so bleibt uns nicht viel mehr als die Rolle der Whale Watcher.

Denkst du Kurse unter 10.000 USD bieten sich zum Kauf an? Dann wirf doch einen Blick auf die mehrfach ausgezeichnete Plattform von eToro.

Warum könnte ein Broker wie eToro für dich interessant sein? Ganz einfach, eToro begeistert seine Kunden in Deutschland seit Jahren mit vielen tollen Features, darunter:

eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufen

  • eine geringe Mindesteinzahlung (auch per PayPal),
  • die Möglichkeit Trader zu kopieren,
  • eine hohe Benutzerfreundlichkeit,
  • eine große Auswahl an handelbaren Assets,
  • die Möglichkeit mit Hebel zu handeln,
  • einen schnellen Kundenservice und
  • eine Versicherung der Einlagen.

Die Registrierung dauert nur wenige Minuten. Entscheide dich jetzt in Bitcoin & Altcoins zu investieren.

Bitcoin & Altcoins kaufen

Weitere Informationen über den mehrfach ausgezeichneten Broker findest du in unserem eToro Test 2019. Solltest du nach Cryptos suchen, die du bei eToro nicht findest oder dich weiterentwickeln wollen, nachdem du dir sicherer bist, dann empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Börsenvergleich zu werfen.

Du bist dir noch unsicher und möchtest mehr über Altcoins und Bitcoin erfahren? Dann komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
Mirco Recksiek
Autor
Mirco ist Mitgründer und Product Owner von CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.