Kürzlich hat der United Nations Children’s Fund (UNICEF) bekannt gegeben, dass es an einem Prototypen arbeitet, um auch Spenden in Kryptowährungen zu akzeptieren. Nun hat die internationale Organisation mitgeteilt, dass es die Spenden in den Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum, die sie in Zukunft erhält, nicht in Fiat Geld tauschen wird. UNICEF treibt durch die Annahme von Krypto Spenden somit nicht nur die Krypto-Adoption voran, sondern könnte so auch zum Krypto Hodler werden.

UNICEF bullisch für Kryptowährungen

Die Spenden-Organisation UNICEF beschäftigt schon länger ein Blockchain Team rund um Christina Lomazzo. Dieses hat vor nicht allzu langer Zeit bereits bekannt gegeben, dass es bald im Rahmen eines Pilotprojektes auch möglich sein soll Kryptowährungen an die Organisation zu spenden. UNICEF erhofft sich davon eine Ausweitung der Zahlungsmethoden für Spenden und eine Möglichkeit an Spenden von Menschen zu kommen, die gerne anonym bleiben möchten.

Soweit nichts Neues. Doch das Besondere daran: UNICEF plant wohl nicht die erhaltenen ETH und BTC Spenden wieder in Fiat Geld umzutauschen. Das steht im Gegensatz zu vielen anderen Organisationen, die (falls überhaupt) Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren und diese aufgrund der hohen Volatilität direkt wieder in Fiat umtauschen.

Das Ziel UNICEFs ist dabei mehr Transparenz bei Spenden zu schaffen und mehr Spenden aus der Krypto Community zu erhalten. Die erste Transaktion wird dabei von der Ethereum Foundation kommen, die 1 BTC und 10.000 ETH spenden wird.


Plus500 im Test, Bitcoin und Kryptowährungen auf Plus500 kaufenMöchtest du auf einem der weltweit führenden CFD-Brokern handeln? Wir haben für dich in unserem Plus500 Test alle wissenswerten Infos zusammengetragen und aufgeschrieben, wo hier die Vor- und Nachteile liegen. Wirf einfach einen Blick auf den Test oder überzeuge dich selbst und melde dich noch heute bei Plus500 an.


Krypto kommt auf höchster Ebene an

Die Vereinten Nationen und ihre vielen Unter-Organisationen haben sich des Öfteren offen für Kryptowährungen gezeigt. Auf den höchsten Ebenen der internationalen Macht vollzieht sich derzeit ein „Paradigmenwechsel“, der darauf hindeuten könnte, dass eine Welle der Adoption bevorsteht.

Die Pro-Krypto Position geht weit über UNICEF hinaus. Im vergangenen Jahr sprach Antonio Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen, über die Möglichkeit die Blockchain-Technologie zur Lösung weltweiter Probleme einzusetzen. Im Mittelpunkt des Plans steht die Bereitstellung von zugänglichen Finanzdienstleistungen und digitalen Netzen bis 2030.

UNICEF hat den mutigen Schritt gewagt, Kryptowährungen zu akzeptieren und sie nicht in Fiat Geld umzuwandeln. Stattdessen setzt die Organisation langfristig auf die Krypto Idee. Hoffen wir, dass weitere internationale Organisationen folgen werden.

UNICEF akzeptieret bald Krypto als Spenden und belässt diese in ETH und BTC. Was hälst du von diesem mutigen Schritt? Denkst du dadurch kommen mehr Spenden zustande? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here