Uber setzt mit seiner Tochtergesellschaft Uber Health auch verstärkt auf den Gesundheitssektor. Jetzt hat Uber Health eine Partnerschaft mit dem Blockchain Startup Solve.Care angekündigt und folgt dabei den Spuren von Lyft. Uber stößt damit weiter in den Blockchain Sektor vor und setzt bei der Gesundheitsbranche auf die Blockchain. In Zukunft sollen so auch Crypto Zahlungen der Solve.Care Kunden bei Uber möglich sein. Wir haben die Details für euch zusammengefasst.

Uber setzt beim Gesundheitswesen auf Blockchain und kündigt Partnerschaft mit Solve.Care an

Die Zusammenarbeit zwischen Uber und Solve.Care scheint beschlossene Sache und unterstreicht Uber’s Vorstoß im Gesundheitssektor. Die Zusammenarbeit ist auch als ein klares Zeichen von Uber zu verstehen, dass sich der Mobility Riese mit dem Thema Blockchain und dessen Vorteilen auseinandersetzt.  Laut einem Forbes Bericht, soll das Ethereum-basierte Blockchain Startup Solve.Care durch die Partnerschaft vollen Zugriff auf die gesamte amerikanische Uber Flotte bekommen.

Das Ziel der Partnerschaft ist es, ein erschwingliches Transportmittel für Patienten und Pflegepersonal bereitzustellen. Außerdem will Solve.Care mit Hilfe des Public Ledgers Versicherungsbetrug im Gesundheitswesen reduzieren. Die Partnerschaft mit Uber ermöglicht es dem Startup, seinen Kunden ein noch besseres End-to-End-Erlebnis zu bieten, das vom Transport bis hin zu flexiblen Zahlungsmöglichkeiten reicht.

Der Leiter von Uber Health Dan Trigub erklärte das Vorhaben des Unternehmens im Gesundheitsbereich:

„Jedes Jahr verpassen schätzungsweise 3,6 Millionen Amerikaner ihre Arzttermine wegen eines Mangels an zuverlässigen Transportmitteln, wobei die Kosten für verpasste Termine in der Primärversorgung auf 150 Milliarden US-Dollar jährlich geschätzt werden.“

Er stellte weiter klar, dass die Dienste und APIs des Unternehmens mit dem U.S. Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPPA) konform sind, auch wenn sie von Dritten genutzt werden.

Uber ist im übrigen nicht das einzige Transportunternehmen, welches mit Solve.Care zusammenarbeitet. Lyft, der Hauptkonkurrent von Uber hat ebenfalls im März diesen Jahres eine Kooperation mit Solve.Care vereinbart.

Uber mit Crypto bezahlen?

Wer sich mit dem Projekt von Solve.Care auseinandersetzt wird schnell merken, dass es neben dem Fundraising und gelisteten Token SOLVE auch einen CARE-Token gibt. Dieser kann von Kunden als Zahlungsmethode verwendet werden. Das bedeutet, dass Patienten bald mit einer Kryptowährung für ihre Uberfahrt bezahlen können, wenn auch in begrenztem Umfang.

Der Dienst wird ausschließlich für den nicht dringenden medizinischen Transport genutzt und ist nicht als Ersatz für Einsatzfahrzeuge wie Krankenwagen gedacht.


Du hast keine Zeit immer alles zu lesen und willst dennoch nichts verpassen? Dann registriere dich jetzt für unseren Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten innerhalb unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


Ist die Gesundheitsbranche der richtige Use Case oder Sektor für dein Einsatz von Blockchain? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere auch gerne unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

TELEGRAM YOUTUBE

[Bildquelle: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here