Stablecoins erfreuen sich im Crypto-Bereich immer größerer Beliebtheit. Nicht nur die privaten Stablecoins wie USDT von Tether oder das von Facebook geplante Libra Projekt, erfüllen wichtige Funktionen, sondern auch staatliche Kryptowährungen sind immer mehr im Kommen. Ein Land nach dem anderen bekundet seine Untersuchungen oder sogar handfeste Bemühungen eine eigene staatliche Kryptowährung, oft CBDC (Central Bank Digital Currency) genannt), herauszubringen. So auch die Türkei, die schon sehr zeitnah eine digitale Lira auf den Markt bringen möchte.

Staatliche Kryptowährung in der Türkei ab 2020

Die ersten Versuche einer digitalen Lira sollen bis Ende 2020 durchgeführt und abgeschlossen sein. Das geht aus einem von Resmi Gazete veröffentlichten Dokument hervor. Die Zeitung ist das türkische Amtsblatt und ist die einzige Stelle, die neue Gesetze oder offizielle Ankündigungen veröffentlicht.

Die Kryptowährung würde dabei als Stablecoin von der türkischen Zentralbank herausgegeben werden, um die Wirtschaft in der Türkei zu stärken. Im Dokument ist dazu zu lesen:

Hauptziel ist es, einen Finanzsektor mit einer starken institutionellen Struktur zu etablieren, der in der Lage ist, den Finanzierungsbedarf des realen Sektors kostengünstig zu decken, einer breiten Investorenbasis durch zuverlässige Institutionen verschiedene Finanzinstrumente anzubieten und das Ziel Istanbuls zu unterstützen, ein attraktiver globaler Finanzplatz zu werden.


Auf Skilling Kryptowährungen handelnHandel Kryptowährungs-CFDs bei Skilling. Bitcoin und Crypto CFDs mit wettbewerbsfähigen Spreads, transparenter Preisgestaltung und ultraschneller Auftragsausführung. Teste Skilling noch heute und überzeugen dich selbst.

Jetzt loslegen!


Türkei reiht sich in Riege von Crypto-Akteuren ein

Das Vorhaben der Türkei ist wie angesprochen nichts neues im Crypto-Bereich. Ein Staat bzw. eine Institution nach der anderen möchte auf den Crypto- und Blockchain-Zug aufspringen und seine eigene Kryptowährung herausbringen. Diese sollen in den meisten Fällen Stablecoins darstellen, die von anderen einzelnen Assets oder einem ganzen Korb davon, wie traditionellen Fiat-Währungen, gedeckt sind und so nicht den starken Schwankungen unterliegen wie Bitcoin und Co.

Neben Libra von Facebook gibt es zahlreiche andere Beispiele für solche Vorhaben. China möchte ebenfalls 2020 seine eigene Kryptowährung herausgeben. Letzte Woche haben über 200 deutsche Banken gemeinsam einen digitalen Euro gefordert. Und zu guter Letzt untersucht die FED in den USA, ob und wie man einen digitalen US-Dollar entwickeln kann. Diese Beispiele zeigen, dass die Crypto-Adoption in vollem Gange ist und die nächsten Jahre einige Umbrüche in der Finanzwelt mit sich bringen werden.

Wie stehst du zu staatlichen Kryptowährungen, wie der in der Türkei geplanten? Denkst du das wird sich positiv oder eher negativ auf offene Coins wie Bitcoin und Co. auswirken? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here