In diesen Ethereum News wollen wir erklären, weshalb es sein kann, dass Ethereum Kurs demnächst die 5.500 USD-Marke knacken könnte. Glücklicherweise hat sich der größte Altcoin der Welt in den letzten Tagen erholt und hatte eine deutlich bessere Woche als der Bitcoin. Auch wenn ETH erst am Sonntag die Marke von 2.600 US-Dollar erreichte, hatte er einen wöchentlichen Zuwachs von 12.2 %.

Londoner Hard Fork ließ das Gleichgewicht schrumpfen

Durch das angekündigte Londoner Hard Fork ist das ETH-Gleichgewicht an den Börsen geschrumpft. Zudem hat Ethereum in der letzten Zeit mehrere aufeinanderfolgende Tiefststände erreicht. Dabei lag der kumulierte Saldo der Exchange-Wallets weit über der Marke von 21 Millionen. Von Juni bis jetzt sind diese aber deutlich gesunken, nämlich um 1,5 Millionen.

Doch auch der Indikator für den Nettostromfluss an der Börse zeigt, dass die Abflüsse die Zuflüsse überschattet haben. Gleichzeitig sind dies die beiden Indikatoren, dass Anleger erwarten, dass der Ethereum Kurs äußerst positiv auf das Upgrade reagiert. Deshalb wurden weitere Ethereum gekauft, was somit zu einem Verkaufsdruck führte, allerdings nur ein minimaler. Des Weiteren zeigen die Ethereum News aber auch, dass die ETH-Menge enorm gestiegen ist.

Indikatoren für ein Ethereum Kurs Allzeithoch
@CryptoQuant

Ist der Ethereum Kurs kurz vor dem Ausbruch?

Schaut man sich das MVRV-Verhältnis (Market-Value-to-Realized-Value) der ETH einmal genauer an, sieht man, dass dieses seit Juni 2020 nicht unter 1 gesunken ist. Das bedeutet aber auch, dass zusätzliche Renditen als üblich in den letzten Monaten erzielt wurden. Immer dann, wenn die Richtung des Indikators auf 3,7 geht, ist die Chance äußerst hoch, dass ATH naht. Hierzu ist auch zu sagen, dass der MVRV während der ETH-Rallye zu Beginn des Jahres sowie beim Mega-Bullenlauf im Jahr 2017 dieses durchbrochen hatten.

Auch in den letzten beiden Wochen zeigt sich, dass die Ethereum News hervorragend sein können. Der Wert des Indikators ist von 1,50 bis auf 2.18 am 1. August gestiegen. Sollte sich der Trend in diesem Tempo fortsetzen, könnte es innerhalb der nächsten sechs Wochen zu einem neuen Allzeithoch kommen. Daher ist in den nächsten Wochen mit einer deutlich verstärkten Rallye zu rechnen. Gleichzeitig muss auch gesagt werden, dass das Verhältnis nicht oft über 2 klettert. Ist es aber dennoch gelungen, konnte auch die 3,7-Marke durchbrochen werden, was sich dann auch auf den Ethereum-Kurs auswirkt.

SOPR zeigt interessanten Trend

Nicht nur die oben genannten Indikatoren sollte man im Auge behalten. Auch der Spenst Output Profit Ration (SOPR) zeigt einen sehr interessanten Trend. Seit Anfang Juni schwankt das Verhältnis um 1. Einen gleichen Trend gab es in schon zweimal. Im Jahr 2019 sprang der Ethereum Preis um 67 %. Im Jahr 2020 sogar um fast 112 %. Somit könnte man davon ausgehen, dass der Ethereum Kurs von August bis September durchaus in der Lage ist, die 3.500- bis 5.500-USD-Marke zu durchbrechen.

Metriken für den Ethereum Kurs
@glassnode

Bei diesen Indikatoren muss man einfach davon ausgehen, dass der Bullrun schon in vollem Gange ist. Zudem sind viele davon überzeugt, dass Ethereum neue Allzeithochs berühren könnte. Wer jetzt noch nachlegen möchte, hat also die beste Gelegenheit dazu!

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.

Stephanie Hahn
Autor
Ich bin Stephie, wohne im schönen Andalusien und seit rund 5 Jahren bin ich von Kryptowährungen fasziniert. Dadurch, dass ich selbst investiere, bin ich natürlich immer bestens informiert, lasse mich aber nicht durch Emotionen leiten. Aber ich kann auch nicht abstreiten, dass ich risikobereit bin - muss man auch sein, bei solchen Geldanlagen. Ansonsten bin ich eine echte Leseratte, liebe das Meer und gute Musik.