Ripple, das US-Fintech-Unternehmen, ist im Finanzsektor weltweit bekannt und bedient mittlerweile über 200 Kunden mit verschiedenen Softwarelösungen. Die Kryptowährung XRP spielt dabei aber nicht immer eine entscheidende Rolle. Ripple setzt XRP bei seinem Produkt xRapid ein, welches aktuell noch von einigen Partnern getestet wird und laut Ripple von 20 Kunden bereits im Einsatz ist. Dennoch ist die Entwicklung und Adaption von xCurrent und xVia wichtig und kann im Nachgang auch für XRP von Bedeutung sein.

Santander eröffnet neuen Zahlungskorridor mit Ripple’s xCurrent

Der spanische Banken-Riese Santander, einer der Partner von Ripple, hat nun einen weiteren Zahlungskorridor zu One Pay FX hinzugefügt. One Pay ist eine digitale Banken App, die auf der Technologie von Ripple basiert. Damit können sekundenschnell Transaktionen durchgeführt werden.

Der neue Zahlungskorridor ist zwischen den Ländern Großbritannien und Polen und bietet Santander Kunden Überweisungen in Höhe von bis zu 10.000€ ohne zusätzliche Gebühren an. Dabei können Geldtransfers in beide Richtungen erfolgen.

Santander’s One Pay FX nutzt Ripple’s Zahlungs-Messaging-System xCurrent. Letztes Jahr wurde die App auf iOS erfolgreich gestartet und unterstützt mittlerweile Zahlungen in 19 Länder, darunter auch die USA.


Du hast keine Zeit immer alles zu lesen und willst dennoch nichts verpassen? Dann registriere dich jetzt für unseren Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten innerhalb unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


50% aller Devisenzahlungen von Santander laufen über Ripple

Die Vorstandsvorsitzende von Santander, Ana Botín, sagte der Financial Times, dass die Technologie von Ripple bereits im Januar dieses Jahres die Hälfte der Devisenzahlungen der Santander-Gruppe antreibt.

Mit dieser neuen Initiative, die bereits besteht, decken wir tatsächlich 50% aller Devisenzahlungen, die die Santander-Gruppe jährlich durchführt ab. Und es funktioniert wirklich gut, denn die Technologie, die wir verwenden – durch die Zusammenarbeit mit Ripple – testen wir seit zwei Jahren, mit unseren eigenen Mitarbeitern.

Und es funktioniert. Es ist sicher. Es ist vollständig konform, und natürlich haben wir sichergestellt, dass wir alle lokalen Vorschriften einhalten. Also sind Sie in sicheren Händen.

Im Februar wurde vom Helpdesk von Santander damals eine falsche Nachricht über die Verwendung von XRP bei One Pay FX verbreitet. Das führte zu einem kurzzeitigen Hype und XRP Kurs-Anstieg. Santander entschuldigte sich von offizieller Seite und stellte die Dinge wieder klar. Santander verwendet xCurrent für seine Devisengeschäfte, nicht xRapid. Daher nutzt es auch aktuell kein XRP.

Erfolg von xRapid und der XRP Kurs

Nichtsdestotrotz schreitet Ripple auch mit xRapid und XRP weiter voran. Zwar kommt der Erfolg nur langsam aber dennoch ist eine klare Entwicklung zu erkennen. Laut Marian Delatinne, Global Head of Banking bei Ripple, verwenden aktuell 20 Kunden xRapid mit XRP, um Zahlungen kostengünstig durchzuführen. Dennoch scheint der Finanzsektor für XRP noch nicht bereit zu sein.

Der XRP Kurs ist dennoch in den letzten Tagen massiv eingebrochen. Dabei steht Ripple’s XRP nicht ganz alleine dar, auch alle anderen Altcoins mussten enorme Verluste hinnehmen. Das liegt vor allem an dem instabilen Bitcoin Kurs, der das ganze Geld aus dem Markt zieht und selbst seine untere Grenze antestet. Falls der Bitcoin Kurs die 10.000$ halten kann, können wir vielleicht mit einer kurzfristigen Erholung der Kurse rechnen. Falls nicht, sieht es für die meisten Altcoins gar nicht gut aus. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Wenn du mehr über unsere aktuelle Einschätzung erfahren willst solltest du unbedingt regelmäßig in unseren YouTube Channel schauen. Hier ist das aktuelle Markt-Update für dich:

Blutbad am Crypto Markt – Bitcoin Kurs, Ripple, Ethereum & Co stürzen ab, der normale Wahnsinn

Was hältst du von der Entwicklung von Ripple und XRP? Dann komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]