Nach Angaben von XRPSCAN, dem Explorer für die XRP-Kryptowährung, haben die XRP-Validatoren das Proposal „Gelöschte Konten“ genehmigt.

80 Prozent derjenigen, die an einem 13-tägigen obligatorischen Abstimmungsverfahren teilgenommen haben, stimmten für die umstrittene Änderung. Wird dadurch das Ripple Netzwerk noch zentralisierter und anfälliger für Zensur?

Das erste XRP-Konto wurde gelöscht

Nach der Genehmigung wurde das erste Konto bereits aus dem XRP-Ledger gelöscht, was einen wichtigen Meilenstein in der Verwaltung des Netzwerks darstellt.

Wenn Benutzer ein neues Konto erstellen, ist es obligatorisch, eine Gebühr von 20 XRP zu hinterlegen, um Spam zu verhindern. Mit der neuen Änderung werden sie in der Lage sein, den Löwenanteil dieser gesperrten Einzahlung zurückzuerhalten.

Das allererste gelöschte Konto musste eine Gebühr von 5 XRP entrichten, um den Vorgang abzuschließen, was der derzeitigen Eigentümerreserve entspricht.

Lies auch: Ripple ODL mit 179 Mio. USD Transaktionsvolumen via XRP – Wachstum auf Bitso von 55.000%


Bybit Bitcoin Derivate TestHandel den BTC & XRP mit einem Leverage von bis zu 100x und sichere dir zusätzlich einen Bonus von bis zu 90$

Melde dich heute kostenlos auf Bybit an und sichere dir einen Bonus von bis zu 90$! Hier kannst du nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen. Die Anmeldung dauert keine 3 Minuten und ist vollkommen anonym. Überzeuge dich einfach selbst von einer der führenden Börsen auf dem Markt!  Jetzt kostenlos anmelden


Warum die Änderung kritisch beäugt wird

Ein Github-Proposal, das bereits im Oktober 2019 veröffentlicht wurde, besagt, dass die Möglichkeit, Konten zu löschen, dabei helfen würde, missbräuchliches Verhalten einzudämmen.

Einige Gegner dieses Features befürchten, dass es Ripple, dem Unternehmen, das 60 Prozent des gesamten Angebots von XRP auf seinem Treuhandkonto hält, mehr Macht verleihen könnte.

Nik Bougalis, der Autor des oben erwähnten Proposals, erklärte jedoch, dass die Löschfunktion nur Kontoinhabern zur Verfügung stünde.

David Schwarz, CTO von Ripple, stellte ebenfalls klar, dass es für Validatoren unmöglich sei, Ripples Treuhandbestände zu verbrennen.

Lies auch: Laut Trader-Legende Peter Brandt schlägt der XRP Kurs sein letztes verzweifeltes Gefecht

Was denkst du über die Möglichkeit XRP-Konten vom Ledger zu löschen?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]