Der legendäre Trader Peter Brandt hat sich sehr bearish zu dem XRP Kurs geäußert. Laut ihm könnte die drittgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung eine wahre Talfahrt gegenüber dem Bitcoin Kurs hinlegen. Seiner Ansicht fehlt dazu nur noch ein kleiner Funke.

Was diesen letzten Funken auslösen könnte, erfährst du heute und hier. Es wird also wie gewohnt spannend!

XRP Kurs und sein letztes verzweifeltes Gefecht

Peter Brandt hat vor kurzem ein neues Diagramm veröffentlicht, laut welchem der XRP Kurs gegenüber dem Bitcoin Kurs auf nur 1.100 Sats fallen könnte. Dies könnte seiner Meinung nach passieren, sobald die „Bagholder“ ihre XRP endgültig aufgeben.

Seiner Meinung nach stellt die Supportlinie bei knapp 2.300-2.400 Sats die letzte „verzweifelte“ Verteidigungslinie dar. Sollte diese gegenüber dem Bitcoin Kurs verloren gehen, könnte seiner Meinung nach der XRP Kurs ordentlich an Boden verlieren.

 

Der XRP Kurs steht seit Oktober 2019 unter starkem Verkaufsdruck und die Unterstützung bei rund 2.300 Satoshis scheint die letzte Bastion der XRP Halter darzustellen.

Der Investor Preston Pysh meinte dazu, es sei „ein großartiges Diagramm“. Auch er äußerte sich zuletzt sehr kritisch gegenüber der Zukunft von XRP. Seiner Meinung nach, kann der XRP Kurs nicht organisch wachsen, da dem Token eine Anreizstruktur fehlt.

 

Ripple legt seine Verkäufe auf Eis

Das Unternehmen Ripple, welches fast 60 Milliarden XRP hält, wird oft dafür kritisiert, dass es Verkaufsdruck auf den XRP Kurs auszuüben. Dies wird von den Führungskräften des Unternehmens, einschließlich CEO Brad Garlinghouse, ständig bestritten, da es nicht in ihrem Interesse läge, den Preis von XRP zu drücken.

Kürzlich hat Ripple seine vierteljährlichen Verkäufe drastisch reduziert, wobei im ersten Quartal 2020 XRP im Wert von nur 1,75 Mio. Dollar verkauft wurden (ein Rückgang von 99,3 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2019). Der XRP Kurs hat sich jedoch bisher nur schwer erholt.

Erschwerend hinzu kommt, dass Ripple Mitbegründer Jed McCaleb ebenfalls laufend seine XRP Bestände verkauft. Er hatte in der Vergangenheit bereits angekündigt, dass er beabsichtigt, stückweise seine gesamten XRP Bestände zu verkaufen. Erst im April verkaufte er 54 Mio. XRP. Angeblich sollen sich noch weitere 4,7 Mrd. XRP in seinem Besitz befinden. Weitere Infos dazu, findest du hier.

Die Anlaufstelle für den Handel mit Ripple, Bitcoin & Co.

Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. das Versenden von echten Kryptowährungen auf deine Wallet und
  4. den Einsatz von einre großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  5. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Ripple Kurses und anderer Kryptowährungen.

XRP kaufen Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.