Heute wollen wir uns einmal mehr mit einer interessanten Theorie für das schlummernde Potential von XRP beschäftigen.

Der Steemit-Nutzer nzcrypto hat diesbezüglich in einem Post seine Meinung zu der zukünftigen Ripple Kurs Entwicklung festgehalten. Dabei versucht er aus dem heutigen Stand der Dinge das zukünftige Potential für XRP abzuwiegen, um daraus eine Prognose für den XRP Kurs für das Jahr 2020 und 2025 abzuleiten.

Ripple ist seit jeher Gegenstand kontroverser Diskussionen

Abhängig davon wer gefragt wird, können dem Fragenden sehr unterschiedliche Eindrücke von Ripple und ihrem digitalen Asset XRP vermittelt werden. Einige Leute betrachten es als die Zukunft des Bankwesens. Etwas, dass die Art und Weise revolutionieren wird, wie wir Währung senden und empfangen – sowohl Fiat als auch Kryptowährungen.

Auf der anderen Seite gibt es viele Menschen, die Ripple nichts Gutes abgewinnen können. Allein die Tatsache, dass Ripple Banken helfen will, im globalen Wettbewerb Schritt zu halten, stößt vielen Leuten sauer auf. Diese Leute sind milde ausgedrückt, in der Regel keine großen Fans von unserem Bankensystem. Für sie sind Banken das zentralisierte Böse und die Quelle der finanziellen Probleme unserer Welt.

Ob man sich selbst eher zu der ersten oder zweiten Kategorie zählt, oder sich irgendwo dazwischen wiederfindet, ist einerlei. Denn wenn wir über mögliche Prognosen für den Ripple Kurs sprechen, dann tun wir das mit dem objektiven und nüchternen Verstand eines abgebrühten Investoren. Doch bevor wir dazu kommen, lasst uns das Feld von Vorne aufrollen, um jeden für diese Thematik von Beginn an abzuholen.

Worin liegt das Erfolgsrezept von Ripple?

Ripple ist ein Unternehmen, eine Blockchain, ein Zahlungsprotokoll und eine Kryptowährung. Das Unternehmen wurde 2012 in San Francisco gegründet und beschäftigt über 200 Mitarbeiter.

Ihr wichtigstes Angebot ist das Ripple Transaction Network. Dies ist ein auf einer eigenen Blockchain aufbauendes Zahlungsprotokoll, das es ermöglicht, Interbank-Zahlungen extrem schnell und kostengünstig durchzuführen.

Die ganze Idee hinter Ripple ist es, „sichere, sofortige und nahezu kostenlose globale Finanztransaktionen jeder Größe ohne Rückbuchungen“ zu ermöglichen.

Herkömmliche RTGS sind ineffizient

Das Transaktionsnetzwerk von Ripple ist eine Form des Echtzeit-Bruttoabrechnungssystems (RTGS). RTGS-Systeme werden in der Regel von der Zentralbank eines Landes betrieben und gelten als kritische Infrastruktur für die Wirtschaft eines Landes.

RTGS-Systeme erfordern keinen physischen Geldwechsel. Wenn ein Kunde der Bank A eine Zahlung an einen Kunden der Bank B leisten möchte, nimmt die Zentralbank Anpassungen auf den elektronischen Konten der Bank A und der Bank B vor, indem sie den Saldo auf dem Konto der Bank A um den betreffenden Betrag reduziert und den Saldo auf dem Konto der Bank B um den gleichen Betrag erhöht.

Herkömmliche RTGS-Systeme haben ihre Grenzen – sie sind teuer und langsam. Da die Zentralbank nicht sofort bestätigen kann, dass der Kunde der Bank A tatsächlich über die für die Bezahlung des Kunden der Bank B erforderlichen Mittel verfügt, kann sie für die Bestätigung von Transaktionen ein oder zwei Tage benötigen. Es besteht auch die Gefahr, dass dem Geld etwas zustößt, während es sich in diesem Warteschleifenmuster befindet. Die Transaktion könnte zum Beispiel manipuliert werden.

Ripple schafft Effizienz durch Blockchain

Das Ripple Transaction Network nutzt die Kraft der Blockchain, um seine Transaktionen schneller, günstiger und zuverlässiger abzuwickeln, als es herkömmliche Systeme können. Das Netzwerk von Ripple kann dabei 1.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten.

Alle Transaktionen werden in der Ripple Blockchain Ledger protokolliert und sind somit manipulationssicher und unveränderlich. Das Zahlungsprotokoll von Ripple wird als RTGS-System der nächsten Generation propagiert und bisher wird es von Banken und Finanzinstituten überarbeitet.

Nachdem wir nun das Kerngeschäft von Ripple kennen, wollen wir dessen Potential näher beleuchten, um daraus Prognosen für den Ripple Kurs ableiten zu können.

Worin liegt das Potential für Ripple und den XRP Kurs?

Der Dollar-Wert von bargeldlosen Zahlungen, der international stattfindet, ist immens. Laut BCG Perspectives wickelten Banken 2013 weltweit 410 Billionen US-Dollar an bargeldlosen Zahlungen ab. Schätzungen zufolge wird sich diese Zahl bis 2023 auf 780 Billionen Dollar erhöhen.

Devisentransaktionen, die ebenfalls RTGS-Systeme verwenden, sind für unsere Potentialanalyse ebenfalls von Interesse. 2014 gab es etwa 5,1 Billionen US-Dollar an Devisentransaktionen, die pro Tag stattfanden. 5,1 Billionen Dollar jeden Tag!


Ripple spendet 25 Millionen USD in XRP an UniversitätHast du es bereits gelesen? Laut Vizeproduktchef Asheesh Birla arbeitet Ripple derzeit daran, die Anwendung seines digitalen Assets XRP weiter auszubauen. Erfahre mehr über die Pläne und Strategieen des Unternehmens Ripple für seine Zukunft. Öffne dir den Artikel einfach schon einmal in einem weiteren Tab für später. Artikel öffnen.


Wird Ripple sich als Anbieter durchsetzen können?

Natürlich ist nicht davon auszugehen, dass Ripple der Administrator all dieser Transaktionen wird. Eine solche Annahme wäre absolut abwegig. Dennoch ist ein Szenario vorstellbar, in dem Ripple zumindest ein Stück vom Kuchen abbekommt.

Derzeit gibt es über 100 internationale Finanzinstitute, die mit Ripple zusammenarbeiten, um ihr Zahlungsprotokoll zu implementieren. Dazu gehören American Express, Santandar, MUFJ, Westpac und ANZ. Ebenfalls zugehörig ist ein Konsortium japanischer Banken, das ein erfolgreiches Pilotprogramm abgeschlossen hat. Ihr Ziel ist es, Japan zum ersten Land der Welt zu machen, das nationale und internationale Echtzeit-Geldtransfers über die Kryptowährung ermöglicht.

Japan ist ein signifikanter Faktor für den Erfolg für Ripple

Japan ist entscheidend für Ripples langfristige Pläne und die Aussichten, dass sie gut aussehen. Aber nicht nur für Ripple selbst sondern auch für den XRP Kurs.

XRP gilt heute bereits als gesetzliches Zahlungsmittel im Land. Da es gegen materielle Güter und Dienstleistungen ausgetauscht werden kann, hat es damit das Potenzial, eine flächendeckende Akzeptanz zu erreichen. Es gibt dem XRP auch sofortige Liquidität über den Austausch mit Fiat durch Banken.

Das BIP von Japan beträgt in etwa 6,11 Billionen Dollar. Sollte es Ripple zukünftig gelingen, ein Viertel des landesweiten Transaktionsvolumens Japans verbuchen zu können, würde es allein in Japan jährlich rund 1,5 Billionen US-Dollar verarbeiten. Die daraus resultierende steigende Nachfrage würde sich dementsprechend positiv auf den XRP Kurs auswirken.

Doch nicht nur Japan, sondern auch andere Länder haben ihre Arme für XRP geöffnet. Darunter Indien und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).

Ripple befindet sich in Indien noch ganz am Anfang mit nur wenigen Banken, die ihr Interesse an Ripple bislang offen bekundet haben. Die VAE nutzen Ripple allerdings bereits für grenzüberschreitende Zahlungen. Diese Nutzung könnte sich durchaus auch bald auf andere Länder des Nahen Ostens wie Saudi-Arabien und Katar erstrecken.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Was lässt sich daraus für den Ripple Kurs ableiten?

Im Moment kann das Ripple Transaction Network ohne den Einsatz von XRP funktionieren. Fiat-Geld kann über sein Zahlungsprotokoll überwiesen werden. Ripple behauptet selbst, dass sie auf der ganzen Linie darauf abzielen werden, XRP als Medium für alle nationalen und internationalen Überweisungen zu nutzen. Ob die Banken sich daran beteiligen oder nicht, ist allerdings eine andere Frage.

Ripple hat ein Programm entwickelt, das die Aufnahme von XRP beschleunigen soll, ähnlich wie Visa in seiner Anfangszeit. Ripple wird den Banken nicht nur XRP geben, sondern sie werden auch Anreize schaffen es zu nutzen. Dennoch haben die Banken immer noch die Möglichkeit, USD zu verwenden.

Das Ganze hat auch einen Haken

Sollten Banken sich allerdings weigern, XRP zu verwenden und stattdessen an Fiat festhalten, hat der XRP Kurs keinen wirklichen Grund, mit dem Unternehmen Ripple anzuwachsen.

Ein weiterer Punkt, den man über XRP wissen sollte, ist, dass Ripple selbst etwa 60% davon besitzt. Aus diesem Grund nennen Opponenten von XRP es eine zentralisierte Kryptowährung. Der Grund dafür ist ganz einfach – der Großteil der XRP Token wird von einer zentralen Institution gehalten.

Mit diesen Rücklagen verkauft Ripple ihr digitales Asset XRP allmählich an die Öffentlichkeit. Auf diesem Weg halten sie derzeit ihren Cashflow positiv. Die daraus resultierenden Einnahmen werden für die weitere Entwicklung ihres Netzwerks verwendet.

Doch kommen wir nun an das Eingemachte und sprechen darüber, wohin sich der XRP Kurs zukünftig entwickeln könnte.

Ripple Kurs Prognosen für 2020 und 2025

An dieser Stelle fängt der Steemit-Nutzer nzcrypto an, mit ein paar Zahlen zum Spaß zu hantieren, um Prognosen für den XRP Kurs abzuleiten. Hierbei handelt es sich natürlich um reine Spekulationen, denn niemand kann wissen, wie sich die Zukunft entwickeln wird. Dennoch könnten uns solche Spielerein eine Vorstellung davon vermitteln, wie groß das Potential des Ripple Kurses für seine Investoren sein könnte oder auch nicht.

Die XRP Kurs Prognose für das Jahr 2020:

Für sein erstes Szenario für den XRP Kurs sollen laut nzcrypto die folgenden Annahmen für das Jahr 2020 gelten:

  • XRP macht das gesamte Austauschvolumen von 30% des japanischen BIP (~$1,5 Billionen), 20% des BIP der VAE (~$0,074 Billionen) und 15% des indischen BIP (~$0,31 Billionen) aus.
  • Alle Transaktionen werden über XRP abgewickelt.
  • Die maximale XRP-Versorgung bleibt bei 100 Milliarden.
  • Keine anderen Länder übernehmen XRP.
  • Keine wesentlichen Ereignisse treten ein, die das Vertrauen des Marktes in Ripple beeinträchtigen.

Davon ausgehend, dass die obigen Annahmen Gültigkeit haben, würde die Marktkapitalisierung von Ripple in etwa 1,884 Billionen Dollar betragen. Der XRP Kurs würde dadurch 18,84 US-Dollar pro XRP Coin notieren.

Ausgehend von dem aktuellen XRP Kurs von ca. 0,32 US-Dollar würde sich der Preis fast versechzig-fachen.


Hast du es bereits gewusst? Über eToro kannst du XRP und 14 weitere Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel handeln. Profitiere von einer hohen Benutzerfreundlichkeit, geringen Mindesteinzahlung, Social Trading und breiten Palette an Assets. Richte dir noch heute ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und teste es selbst!


Die XRP Kurs Prognose für das Jahr 2025:

Für sein zweites Szenario für den XRP Kurs stellt nzcrypto die folgenden Annahmen für das Jahr 2025 auf:

  • XRP macht 5% des weltweiten BIP aus (geschätzt 95 Billionen Dollar).
  • Auch hier werden alle Transaktionen über XRP abgewickelt, der maximale Supply bleibt gleich und keine katastrophalen Ereignisse beeinträchtigen das Vertrauen des Marktes in Ripple.

Wenn dies der Fall wäre, würde Ripples Marktkapitalisierung 4,75 Billionen Dollar betragen und der XRP-Kurs würde 47,50 US-Dollar notieren.

Der XRP Kurs und die Zukunft von Ripple bleibt ungewiss

nzcrypto ist ebenfalls bewusst, dass eine glänzende Zukunft für Ripple nicht in Stein gemeißelt ist. Ihm ist trotz dieser „wilden“ Szenarien klar, dass es auch einige Risiken gibt, die es zu berücksichtigen gibt und welche sich negativ auf den XRP Kurs auswirken können.

Die wichtigsten potenziellen Risiken für Investitionen in XRP sieht er in den folgenden Punkten:

  • Banken beschließen, keine Blockchain-Technologie für RTGS-Systeme zu implementieren.
  • Banken entscheiden sich für den Aufbau eines eigenen Blockchain- und Transaktionsnetzwerks.
  • Der derzeitige Hauptkonkurrent von Ripple, SWIFT, entwickelt neue Technologien, die Vorteile gegenüber dem Transaktionsnetzwerk von Ripple bieten.
  • Banken implementieren das Transaktionssystem von Ripple, entscheiden sich aber gegen XRP.
  • Es tritt ein signifikantes negatives Ereignis auf, das dazu führt, dass der Markt das Vertrauen in Ripple verliert.
  • Globaler Wirtschafts- oder Finanzkollaps

All die obigen aufgeführten Punkte hätten mit Sicherheit einen großen, negativen Einfluss auf den Ripple Kurs. Dabei dürfte insbesondere der Punkt, dass Banken sich dazu entscheiden ein eigenes Blockchain- und Transaktionsnetzwerk aufzubauen sehr wahrscheinlich sein.


Hat dich dieser Artikel interessiert? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


Was hältst du von diese Annahmen von nzcrypto über den XRP Kurs? Wie wird sich deiner Meinung nach XRP und Ripple zukünftig entwickeln? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

NEWS CHAT
[Bild: Shutterstock]

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here