Das einzigartige Album von Wu-Tang Clan mit dem Titel „Once Upon a Time in Shaolin“ hat einen neuen Besitzer in der Welt der digitalen Kunst gefunden. PleasrDAO, eine Vereinigung von Investoren für Non-Fungible Token (NFT), gab bekannt, dass es anonyme das Album im Juli anonym gekauft hat. Angeblich PleasrDAO 4 Millionen Dollar gezahlt, um das Album zu erwerben.

Martin Shkreli, der CEO der Pharmaunternehmen Retrophin und Turing (Vyera), war der ursprüngliche Besitzer des Albums. Nachdem er wegen Wertpapierbetrug verurteilt wurde, beschlagnahmten die Behörden das Album. Der Pharmamanager ist dafür berüchtigt, dass er die Preise für lebensrettende Medikamente um bis zu 5.000 % erhöht hatte.

Shkreli kaufte das Album im Jahr 2015 für 2 Millionen US-Dollar und machte es damit zum teuersten Musikstück der Zeit. „Once Upon a Time in Shaolin“ liegt in Form von zwei CDs vor. Produziert wurde das Album durch Frontmann von Wu-Tang Clan RZA und Künstler Cilvaringz. Sie wollten dadurch gegen die Abwertung von Musik im digitalen Zeitalter protestieren, wegen der Musiker die Kontrolle über ihre Arbeit verlieren.

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Das origniale NFT

Cilvaringz erklärte, dass dieses Album der Musik den Wert der Kunst zurückgeben soll. Der Aufstieg von NFTs es möglich gemacht, das Album als ein einzigartiges Original zu prägen.

Das erklärt auch, warum PleasrDAO hinter dem Album her war. Laut Jamis Johnson, dem Chief Pleasing Officer der DAO, ist „Once Upon a Time in Shaolin“ in vielerlei Hinsicht das Original unter den NFTs, da es den Ethos der NFTs bereits verkörperte, bevor die Technologie überhaupt aufkam.

Die Gruppe möchte das Album, das 31 Titel umfasst, an das breite Publikum bringen. Um das zu erreichen, will die Organisation RZA und Cilvaringz davon überzeugen, dass sie weltweit Partys veranstalten, auf denen alle Besucher die 31 Tracks hören können.

Auf diese Weise glaubt PleasrDAO, die rechtlichen Beschränkungen des Werks einhalten zu können. Dazu gehört die Tatsache, dass das Album frühestens im Jahr 2103 veröffentlicht werden darf. Außerdem darf das Album nicht neu abgemischt oder aufgenommen werden. Darüber hinaus darf der Eigentümer das Album nicht vor einem großen Publikum abspielen, streamen oder gar online verbreiten.

Dieser Kauf reiht sich ein in andere PleasrDAO-Käufe von hochkarätigen digitalen Werken. Die Gruppe, die sich aus Sammlern der NFT zusammensetzt, besteht erst seit weniger als einem Jahr und konzentriert sich auf digitale Kunst, die Werte wie Transparenz und Anti-Establishment-Aktivismus widerspiegelt.

Vor „Once Upon a Time in Shaolin“ hat die Organisation das ursprüngliche Doge-Meme NFT mit Token versehen, so dass jeder für nur 1 US-Dollar so ein NFT kaufen konnte. PleasrDAO kaufte auch Edward Snowdens NFT mit dem Titel Stay Free für 2.224 ETH.