Die Organisation hinter dem renommierten Magazin für Erwachsene Playboy – die PLBY Group – hat eine weitere NFT-Kollektion herausgebracht. Das Unternehmen gab am 20. Oktober in einer Pressemitteilung bekannt, dass das neue NFT-Projekt den Titel Playboy Rabbitars trägt. Berichten zufolge umfasst die Kollektion 11.953 einzigartige Rabbitars in Form von 3D-Kaninchenfiguren.

Laut der Pressemitteilung soll die Playboy Rabbitars-Kollektion das Gründungsjahr des Unternehmens, 1953, ehren. Jedes NFT der Playboy Rabbitars Kollektion ist von der Ikonographie, dem Erbe und den Überlieferungen des Magazins inspiriert.

Das Innovationsteam von Playboy Web3 hat sich mit Possible Studios und WENEW zusammengetan, um die Rabbitars zu entwickeln. Mit diesen NFTs möchte der Playboy eine unterhaltsame und wertvolle Welt für neue und erfahrene Mitglieder der Gemeinschaft der digitalen Sammler schaffen.

Wie die Publikation weiter mitteilte, soll jedes Stück als Schlüssel zu einem neu gestalteten Playboy-Club dienen. Als solche werden die NFTs ihren Besitzern Zugang zu Vorteilen bieten, wie zum Beispiel spezielle Veranstaltungen nur für Mitglieder, Merchandise, Kunstwerke und exklusive Kooperationen mit Künstlern.

Was das Metaversum betrifft, so werden die Rabbitars auf der Ethereum-Blockchain als ERC-721-Token leben. Playboy gab außerdem bekannt, dass das dezentralen Dateispeichersystem InterPlanetary File System (IPFS) sie hosten soll.

Blockchain-basierte Playboy-Mitgliedschaft

Jamal Dauda, VP of Blockchain Innovation bei der PLBY Group, sagte über diesen NFT-Drop, dass die Blockchain die Art und Weise verändert, wie Fans und Verbraucher mit Marken interagieren. Er fügte hinzu, dass die Entscheidung des Playboy über die Einführung von NFTs Teil der Bemühungen ist, in ein Zeitalter der Schaffung sinnvoller Gemeinschaften zu wechseln. Hier soll jedes Mitglied seine Stimme haben.

Außerdem sagte Dauda dazu:

Die Rabbitars markieren den Beginn einer echten Blockchain-basierten Mitgliedschaft für Playboy. So wie die Schlüssel zum Playboy Club Millionen von Mitgliedern die Möglichkeit gaben, in den anspruchsvollen Lebensstil einzutreten. Es ist genau das, wofür die Marke Playboy steht. NFTs können heute das Gleiche und noch viel mehr tun.

Der Playboy beschreibt die Rabbitars als eine seltene Art von Kaninchen. Sie zeichnen sich durch außergewöhnliche Schnelligkeit, kulturelle Kultiviertheit, messerscharfe Intelligenz, unnachahmlichen Intellekt sowie verführerischen Sinn für Mode. Und in einigen Fällen auch durch sexuelle Fähigkeiten. Jeder Rabbitar weist über 175 Merkmale auf, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Fell, Gesichtsbehaarung, Kleidung und Accessoires.

Vorverkaufsstart der Playboy NFTs ist der 24. Oktober

Der Pressemitteilung ist zu entnehmen, dass die NFTs auf der Playboy Rabbitar Website zum Kauf angeboten werden. Jeder Rabbitar wird für 0,1953 ETH verkauft. Die Käufer können sowohl mit Kryptowährungen als auch mit US-Dollar bezahlen. Es wird drei verschiedene Verkäufe geben, wobei der Vorverkauf für ETH-zahlende Sammler am 24. und 26. Oktober beginnt. Diese Sammler können bei diesem Verkauf bis zu zwei Rabbitars erwerben.

Der öffentliche Verkauf für Sammler, die in USD zahlen möchten, beginnt unmittelbar nach dem Vorverkauf. Diese Käufer müssen jedoch auch eine ETH-Adresse haben. Der öffentliche Verkauf für Sammler, die in ETH zahlen wollen, findet am 27. Oktober statt. Anders als beim Vorverkauf können Sammler bei jedem öffentlichen Verkauf bis zu 10 Rabbitars erwerben.

Das ist nicht die erste Aktion von Playboy im NFT-Bereich. Das Unternehmen trat erstmals im Frühjahr 2021 mit einer Kollektion namens Liquid Summer in die brandaktuelle Branche ein.