Herzlich Willkommen zum Nexo Test 2019! Wenn du auch schon mal mit dem Gedanken gespielt hast, dein Geld oder digitale Währungen zu einem festen Zinssatz anzulegen oder einen schnellen Krypto-Kredit aufzunehmen, ohne dabei deine Kryptowährungen zu verkaufen, dann bist du bei unserem Nexo Test 2019 genau richtig.

In diesem Artikel testen wir Nexo auf Herz und Nieren. Wir schauen uns dabei die Krypto-Kredit-Funktionen, den nativen Token (NEXO), die Nexo Kreditkarte sowie die Möglichkeit, Geld-und Stablecoins zu einer festen Rendite anzulegen, genauer an.

Inhaltsverzeichnis:

1. Sofort Krypto-Kredite
2. FIAT und Stablecoin zu 8% jährlich anlegen
3. NEXO-Token und Dividenden

Nexo’s Erfolggeschichte hat einen Ursprung

Nexo gehört zur Credissimo, einer führenden europäischen FinTech Group, die seit 2007 erfolgreich auf dem Markt vertreten ist. Dabei hat sich Credissimo auf sofortige Online-Konsumentenkredite, E-Commerce Finanzierung und Zahlungsdienstleistungen spezialisiert. Mittlerweile ist Credissimo in einigen europäischen Ländern Marktführer im Bereich der Online-Konsumentenkredite.

Zudem ist Credissimo mit den regulatorischen Anforderungen der EU-Bankenaufsicht konform und wird seit 2007 von mehreren europäischen Regulierungsbehörden für Bank- und Finanzdienstleistungen streng überwacht. Das Unternehmen hat seit 2014 insgesamt 175 Millionen US-Dollar an Krediten gewährt und 222 Millionen US-Dollar eingenommen.

Nexo wurde von Credissimo Ende 2017 als weltweit erstes Unternehmen für Sofort-Krypto-Kredite ins Leben gerufen. Damit steht hinter Nexo nicht nur eine 10 jährige Erfolgsgeschichte eines bekannten FinTech Unternehmens, sondern auch eine innovative Idee, die Kreditnehmern und Anlegern neue Möglichkeiten bietet.

Nexo ist das führende FinTech Unternehmen für Sofort-Krypto-Kredite

In weniger als zwei Jahren hat das in der Schweiz ansässige Unternehmen mehr als 500 Millionen US-Dollar für über 200.000 Nexo Nutzer abgewickelt und Kreditanfragen in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar erhalten. Mittlerweile unterstützt Nexo 200 Länder und mehr als 45 verschiedene Währungen. Dabei konzentriert sich Nexo nicht nur auf den klassischen B2C-Markt (also Privatpersonen), sondern auch auf das B2B-Business mit anderen Unternehmen.

Des Weiteren wurden Anfang 2018 50 Millionen US-Dollar erfolgreich durch ein ICO (=Initial Coin Offering) gesammelt. Die Investoren haben im Gegenzug dafür den NEXO-Token erhalten. Mit diesem erhalten Nutzer der Plattform (unter anderem) verbesserte Konditionen bei der Aufnahme und Rückzahlung eines Krypto-Kredites. Darüber hinaus werden feste Dividenden an die Halter gezahlt – dazu aber später mehr.

Wie kann ich bei Nexo einen Krypto-Kredit aufnehmen?

Auf Nexo kann jeder, der Bitcoin oder andere Kryptowährungen besitzt, einen sofortigen Krypto-Kredit in FIAT (Euro, US-Dollar, usw.) oder in einem Stablecoin aufnehmen – ohne dabei seine Kryptowährungen zu verkaufen. Das bietet vor allem in Deutschland einen enormen Vorteil, da die steuerlich relevante einjährige Haltefrist davon unberührt bleibt. Zur Erinnerung: Der Verkauf von Kryptowährungen unter der Haltefrist von mindestens einem Jahr zieht eine Steuerlast nach sich. Die Kreditaufnahme mit den hinterlegten Kryptowährungen stellt jedoch kein steuerrelevantes Ereignis dar.

Nexo bietet einen sofortigen Krypto-Kredit für Kryptowährungen, die von den Nutzern auf der Plattform hinterlegt werden, an. Diese dienen dementsprechend als Sicherheit und gewähren einen jeweils unterschiedlichen Kreditrahmen ohne vorherige Kreditprüfung. Alle Einlagen bei Nexo sind mit bis zu 100 Millionen US-Dollar durch den weltweit führenden Vermögensverwalter BitGo und den Londoner Versicherungskonzern Lloyd’s versichert.

Um den Prozess der Aufnahme eines Krypto-Kredits besser zu verstehen, schauen wir uns das Ganze nochmal anhand eines einfachen Beispiels an:

Tim transferiert einen Bitcoin auf seinen Nexo Account. Die Plattform berechnet automatisch den jeweiligen Kreditrahmen, den Tim maximal aufnehmen kann. Bei jeder der 6 unterstützen Kryptowährungen wird der Kreditrahmen anders berechnet. Bei Bitcoin steht ein Kredit in Höhe von ca. 50% des eigentlichen Wertes sofort zur Verfügung.

Market Value = Marktwert; Loan Limit = Kreditrahmen; Increase Loan Limit = Kreditrahmen erhöhen; Withdraw Assets = Assets abheben.

Wenn ein Bitcoin zum Beispiel einen Marktwert von 10.000$ hat, dann kann ein sofortiger Kredit von ca. 5.000$ aufgenommen werden. Tim kann sich nun entscheiden den gewährten Kreditrahmen komplett oder nur teilweise in Anspruch zu nehmen. Er kann seinen Sofort-Krypto-Kredit nun direkt auf eine Wallet transferieren (=dies entspricht dem Weg des Stablecoins) oder per Überweisung auf ein Bankkonto auszahlen lassen. Zusätzlich kann Tim das aufgenommene Geld direkt mit der Nexo Kreditkarte nutzen.

Der Nexo Sofort Krypto-Kredit im Detail

Bei einer Kreditaufnahme wird der Zins von Beginn an automatisch berechnet und dem Nutzer transparent aufgebrochen – ohne versteckte Kosten oder Gebühren. Dabei fangen die Zinssätze bei 8% pro Jahr an. Kommen wir zu den Bedingungen der Rückzahlung: die Tilgung eines Kredits muss binnen eines Jahres stattfinden. Hierbei gibt es jedoch (anders als bei den meisten Banken) keine fixe monatliche Rate, die bedient werden muss.

Die jährlichen Zinsen werden auf den Krypto-Kredit heruntergebrochen und täglich auf den zu zahlenden Betrag aufsummiert. Es besteht daher auch die Möglichkeit, jeden Kredit zu jeder Zeit zu tilgen – ohne zusätzliche Kosten. Auf der anderen Seite wachsen die ausstehenden Zahlungen somit täglich an, wenn keine Tilgung erfolgt.

Es ist wohl selbsterklärend, dass dieses Prinzip nur bis zu einer gewissen Grenze funktioniert. Danach hat Nexo das Recht einen Teil der hinterlegten Einlagen zu verkaufen. Bevor diese Grenze jedoch erreicht wird, warnt das Nexo System mehrfach automatisch. Es fordert den Kunden also automatisch auf, den Kredit zu tilgen oder weitere Einlagen als Sicherheit bereitzustellen.

Hier ein Beispiel:

Tim hat nun einen Kredit in Höhe von 5.000$ aufgenommen. Dafür hat er einen Bitcoin im Wert von 10.000$ bei Nexo hinterlegt. Seine tägliche Zinslast auf seinen Krypto-Kredit wird ihm täglich auf sein Nexo Konto aufaddiert. Tim kann jederzeit einen Teil oder den gesamten Kredit plus Zinsen zurückzahlen. Er kann die Tilgung mit den akzeptierten Kryptowährungen oder direkt per Banküberweisung vornehmen.

Sobald die Schuldenlast (=Krypto-Kredit + Zinsen) eine bestimmte Grenze überschreitet, kann Nexo einen Teil der hinterlegten Kryptowährungen zwangsverkaufen. Davor wird der Kreditnehmer aber (wie bereits erwähnt) mehrfach von Nexo kontaktiert. Hier eine Liste um die Kreditgrenzen deutlicher zu machen. Die Zahlen aus unserem Beispiel dienen als Grundlage:

10.000$ Sicherheit in Bitcoin / 5.000$ Krypto-Kredit

Erste Benachrichtigung bei 7142$ (5.000$ Kredit + 2.142$ Zinslast) (10.000 / 140%)
Zweite Benachrichtigung bei 7407$ (5.000$ Kredit + 2.407$ Zinslast) (10.000 / 135%)
Dritte Benachrichtigung bei 7692$ (5.000$ Kredit + 2.692$ Zinslast) (10.000 /130%)

Teilverkauf der hinterlegten Bitcoin durch Nexo ab 8.333$ (5.000$ Kredit + 3.333$ Zinslast) (10.000 / 120%)

Dabei wird in diesem Beispiel von einem stabilen Bitcoin Kurs von 10.000$ ausgegangen. Bei einem fallenden oder steigenden Kurs, ändern sich auch die Kreditgrenzen fließend.

Nexo Krypto-Kredit mit NEXO Token hinterlegen oder abbezahlen

Bei der Aufnahme eines Kredits hängen die jährlichen Zinsen von den hinterlegten Kryptowährungen ab. Wenn die native Kryptowährung von Nexo als Sicherheit eingesetzt wird, dann bekommt der Kreditnehmer den niedrigsten Zins von etwas mehr als 8% im Jahr. Zudem bietet Nexo zusätzlich an, den aufgenommenen Krypto-Kredit vollständig in NEXO-Token abzubezahlen. Das reduziert den zu zahlenden Betrag um ca. 50%. Diese beiden Funktionen können aber nicht kombiniert werden. Hier ein Beispiel (Collateral = Sicherheit/hinterlegte Assets):

Collateral = Einlage / Sicherheit; Interest = Zinsen.

Falls du also einen schnellen Kredit brauchst, aber deine Kryptowährungen nicht verkaufen willst, dann bietet Nexo genau das Richtige für dich. Das FinTech Unternehmen bietet viel mehr Freiheiten als eine klassische Bank und gibt dir genug Zeit, um Rückzahlung ganz entspannt abzuschließen. Zusätzlich sind alle deine Einlagen durch BitGo und Lloyd’s bis zu 100 Millionen US-Dollar abgesichert. Diese Versicherung gilt aber nur für Hacks oder Sicherheitsprobleme, wodurch Assets verloren oder geklaut werden können.

Teste Nexo noch heute und melde dich in nur wenigen Schritten an:

FIAT & Stablecoin anlegenKrypto-Kredit aufnehmen

Geld und Stablecoin bei Nexo zu 8% jährlich anlegen

Das Geschäftsmodell von Nexo bietet auch Investoren ein Fülle von Möglichkeiten. Aktuell können Anleger ihr Geld (=EUR, USD und GBP) oder Stablecoins (=TUSD, USDT, USDC, PAX und DAI) zu 8% pro Jahr anlegen – ohne Gebühren oder versteckte Kosten.

Das passiert automatisch, wenn man FIAT oder einen Stablecoin seiner Wahl auf die eigene Nexo Wallet transferiert. Die Auszahlung findet täglich statt und es besteht keine Mindestlaufdauer. Der Anleger kann seine Kryptowährungen jederzeit wieder aus der Nexo Wallet transferieren.

Nexo will im nächsten Schritt auch Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) integrieren. In Zukunft können Anleger Bitcoin und andere Kryptowährungen zu einer festen jährlichen Rendite anlegen, zeitgleich von einer Kurssteigerung profitieren und die Haltefrist von einem Jahr nicht unterbrechen.

Melde dich noch heute bei Nexo an und lass dein Geld für dich arbeiten:

FIAT & Stablecoin anlegenKrypto-Kredit aufnehmen

Nexo zahlt 30% seiner Gewinne in Form von NEXO Token Dividenden

Nexo hat sich einige Use Cases und Mechanismen einfallen lassen, um dem nativen NEXO Token einen Wert zu verleihen und die NEXO Halter zusätzlich zu belohnen. Unabhängig von den Rabatten bei der Kreditaufnahme, zahlt Nexo an alle Halter des NEXO Tokens eine Dividende.

Und zwar zahlt Nexo insgesamt 30% seiner Profite an die NEXO Halter in Form von Dividenden aus. Damit will Nexo die Blockchain Community und Investoren zusätzlich belohnen und eine dezentrale Einkommensstruktur kreieren.

Die letzte Dividenden-Auszahlung fand im Dezember 2018 statt und hat insgesamt 912.071$ an die NEXO Halter ausgezahlt. Es gab zum Stichtag insgesamt 309.658.705 dividendenberechtigte Token. Das ergibt eine Dividendenrendite von NEXO in Höhe von 4,80%. Im Vergleich zu den Dividenden im Portfolio von Warren Buffet schneidet NEXO am besten ab: Apple 1,4%, JPMorgan 3%, Wells Fargo 3,3% und Goldman Sachs mit 1,6% p.a.

Nexo belohnt die NEXO Token Langzeithalter mit zusätzlichen Dividenden

Zusätzlich belohnt Nexo das langfristige Vertrauen der Anleger in Nexo und verringert gleichzeitig die Marktvolatiliät um den Ex-Dividenden-Termin. Dieser Ansatz führt dazu, dass die Gewinnbeteiligung in zwei Teile aufgeteilt wird:

  • Basisdividende – Auszahlung an alle berechtigten Token-Inhaber im Verhältnis zu ihren NEXO-Token-Beständen
  • Loyalitätsdividende – wird individuell für jeden NEXO-Token ausgezahlt, basierend darauf, wie lange er sich von einem Ex-Dividendendatum zum nächsten im Nexo Wallet befindet. Der Anteil der Loyalitätsdividende beträgt mindestens 1/3 des gesamten Dividendenbetrags, der in einem bestimmten Zeitraum ausgeschüttet wird.

Um für die Dividendenauszahlungen berechtigt zu sein, muss ein KYC (Know-Your-Customer) auf der Plattform durchgeführt werden. Dieser kann in nur wenigen Schritten über die Nexo Plattform gemacht werden.

Hol dir noch heute deine NEXO Token und profitiere von der nächsten Dividendenausschüttung. Den NEXO Token kannst du beispielsweise ganz bequem über die Börse Huobi erwerben.

Last but not least: die Nexo-Karte

Nexo bietet Kreditnehmer und Anlegern außerdem eine Nexo-Karte. Diese funktioniert ähnlich wie eine Kreditkarte und lässt sich ganz bequem in den Alltag integrieren. Damit kann der aufgenommene Krypto-Kredit mit Leichtigkeit genutzt werden, ohne zusätzliche Transaktionen oder Auszahlungen vorzunehmen. Zudem gibt es keine versteckten Kosten, keine zusätzliche Gebühren und keine monatliche Mindesttilgung.

Dabei besteht der Vorteil darin, dass der Nutzer seine Kryptowährungen nicht verkaufen muss. Über die Nexo-Karte wird der Kreditrahmen für die hinterlegten Kryptowährungen automatisch berechnet und kann vom Nutzer jederzeit überall genutzt werden. Bei ca. 8% Zinsen im Jahr, ist das eine echte Alternative zu Mastercard, Visa und Co.

Zu der ‚klassischen‘ Kreditkarte, bietet Nexo auch eine digitale Kreditkarte in der eigenen App an. Diese Kreditkarte ist mit verschiedenen digitalen Assets gesichert und unterliegt den höchsten Sicherheitsstandards. Darüber hinaus bietet die Nexo App eine vollumfängliche Analyse der Ausgaben, ein Tool, um das eigene Budget im Auge zu behalten sowie das Sperren/Entsperren der Kreditkarte an.

Fazit

Nexo bietet mit seinem revolutionären Geschäftsmodell eine All-Inn One Lösung. Es bietet Sofort Krypto-Kredite, eine feste Rendite von 8% für angelegte Stablecoins und FIAT und eine Nexo-Karte, die im Vergleich zu den bekannten Kreditkarten einen enormen Kostenvorteil bietet. Hinzu kommt der NEXO-Token, der das native Zahlungsmittel von Nexo darstellt und regelmäßige Dividenden an die NEXO-Halter auszahlt. Nexo ist eines der wenigen Unternehmen im Krypto-Raum, welches Gewinne erzielt und eine echten Use-Case erfüllt. Der Erfolg des Unternehmens spricht für sich.

Der Unternehmenserfolg und vor allem die 8% Rendite pro Jahr auf FIAT und Stablecoins, kann nur funktionieren, wenn auf der anderen Seite genug Menschen einen Krypto-Kredit aufnehmen und höhere Zinsen zahlen. Das Verhältnis ist bei Nexo nicht öffentlich auf der Blockchain einsehbar. Daher kann Nexo in Zukunft die jährliche Rendite reduzieren oder die Zinsen auf einen Krypto-Kredit erhöhen, damit das Geschäftsmodell weiterhin greifen kann. Dennoch ist ein gewisses Vertrauen in das Unternehmen unvermeidlich.

Wir wollen uns an dieser Stelle, unabhängig von dem erfolgreichen Geschäftsmodell von Nexo, von einer risikolosen Anlage distanzieren. Jedes Unternehmen unterliegt gewissen Marktrisiken und das sollte jedem Investor oder Anleger bewusst sein. Dadurch, dass die eigenen Assets nicht in einem Smart Contract liegen, besteht eine gewisse Abhängigkeit vom Unternehmen, ähnlich wie bei Krypto-Börsen wie Binance oder anderen.

Nutze noch heute die vielen Vorteile von Nexo und werde ein Teil der digitalen Revolution im decentralized Finance (DeFi):

FIAT & Stablecoin anlegenKrypto-Kredit aufnehmen

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here