cryptomonday.de
common:homecommon:newsUS-Justizministerium beschlagnahmt Robinhood-Aktien im Wert von 456 Millionen US-Dollar im FTX-Fall
US-Justizministerium beschlagnahmt Robinhood-Aktien im Wert von 456 Millionen US-Dollar im FTX-Fall

US-Justizministerium beschlagnahmt Robinhood-Aktien im Wert von 456 Millionen US-Dollar im FTX-Fall

common:lastUpdatedAt
common:adDisclosure
  • Die Aktien befinden sich im Besitz von Sam Bankman-Fried und FTX-Mitbegründer Gary Wang.
  • Der Insolvenzverwalter John Ray III beantragte vor dem Konkursgericht das Einfrieren dieser Aktien.

Das US-Justizministerium (Department of Justice) hat Robinhood-Aktien im Wert von rund 456 Millionen US-Dollar beschlagnahmt. Dieser Wert basiert auf dem Schlusskurs am Freitag, der 8,25 US-Dollar pro Aktie betrug.

Die HOOD-Aktien befinden sich im Besitz von Sam Bankman-Fried (SBF) und FTX-Mitbegründer Gary Wang, berichtet CoinDesk. Der Besitz der 55 Millionen Aktien wurde über eine Holdinggesellschaft namens ED&F Man, ein in Großbritannien ansässiges Maklerunternehmen, vermittelt.

SBF wollte die Aktien zur Bezahlung der Anwaltskosten verwenden

Laut Gericht handelt es sich bei den beschlagnahmten Vermögenswerten um Eigentum, das "in Verstöße verwickelt ist", die mit Drahtbetrug, Geldwäsche und anderen Verbrechen in Verbindung stehen. Gegen Sam Bankman-Fried wurde am 13. Dezember unter anderem wegen dieser Straftaten formell Anklage erhoben.

Im Prinzip waren die Robinhood-Aktien im Besitz von SBF und Gary Wang über ihre Holding-Gesellschaft Emergent Fidelity Technologies. Der Insolvenzverwalter von FTX, John Ray III, beantragte bei einem Richter, die Aktien einzufrieren. SBF lehnte es mit der Begründung ab, er benötige sie, um seine Anwaltskosten zu decken.

Wer besitzt die Aktien wirklich?

Am Mittwoch letzter Woche kündigte die US-Regierung an, dass sie mehrere Vermögenswerte beschlagnahmen werde, die möglicherweise mit FTX in Verbindung stehen. Sam Bankman-Fried, der FTX-Gläubiger Yonathan Ben Shimon und der bankrotte Krypto-Kreditgeber BlockFi streiten sich um das Eigentum an den Aktien.

Einer der vorgebrachten Anträge bezog sich auf Robinhood-Aktien, die ebenfalls von der Bundesregierung beschlagnahmt wurden, sagte der Vertreter des Justizministeriums Seth Shapiro am vergangenen Mittwoch vor einem Konkursgericht in Delaware:

Wir sind der Meinung, dass diese Vermögenswerte nicht zur Konkursmasse gehören oder einer Ausnahmeregelung unterliegen, was bedeutet, dass sie nicht wie die meisten FTX-Vermögenswerte eingefroren werden müssen, bis sie abgewickelt werden.
Daniela Kirova

Daniela Kirova

Die freiberufliche Krypto-Autorin Daniela hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Schreiben und Übersetzen von finanziellen Inhalten. Sie ist Diplom-Psychologin und berichtet ausgiebig über die neuesten Krypto-News und Marktentwicklungen.