cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenPi Network erreicht 2 Millionen Twitter-Follower. Ist Pi Coin eine seriöse Kryptowährung?
Pi Network erreicht 2 Millionen Twitter-Follower. Ist Pi Coin eine seriöse Kryptowährung?

Pi Network erreicht 2 Millionen Twitter-Follower. Ist Pi Coin eine seriöse Kryptowährung?

Zuletzt aktualisiert am 25th Jan 2023
Hinweis
  • Pi Network ist kaum bekannt unter Krypto-Anlegern, hat aber über 2 Millionen Twitter-Follower.
  • Die Entwickler versprechen, dass Pi Coin einige der größten Herausforderungen der Krypto-Branche lösen wird.

Die Kryptowährung Pi Coin und ihre Blockchain Pi Network haben in letzter Zeit für Schlagzeilen gesorgt, als die Zahl der Twitter-Follower 2 Millionen erreichte. Das ist umso bemerkenswerter, als Pi Coin noch an keiner Kryptobörse gelistet wird.

Wie kann es sein, dass eine Kryptowährung so populär geworden ist, obwohl sie weder einen Anwendungsfall hat noch von jemandem gehandelt wird? Die Entwickler versprechen, dass Pi Coin zu einer echten Bitcoin-Alternative wird. Aber Krypto-Analysten zweifeln, ob das Pi Network jemals einen Nutzen haben kann.

Was ist Pi Network?

Pi Network ist eine Blockchain-Plattform, die mit dem Ziel entwickelt wurde, einige der größten Herausforderungen der Krypto-Branche anzugehen. Zum Beispiel hat das Wachstum von Bitcoin das Mining extrem schwierig und teuer gemacht. Um heute BTC zu schürfen, brauchen die Nutzer Hardware, die Tausende von Euros kostet.

Im Gegensatz dazu kann man den Pi Coin selbst auf Handys schürfen. Die Nutzer müssen lediglich die entsprechende Krypto-App herunterladen. Danach können sie sofort mit dem Mining beginnen. Im Moment ist für die Nutzung der App noch eine Einladung erforderlich.

Pi Network verwendet das Stellar Consensus Protocol und das Federated Byzantine Agreement (FBA). Diese beiden Mechanismen erfordern den Austausch von Netzwerknachrichten. Dadurch soll die Umwelt nicht so stark belastet werden, wie es beim Bitcoin-Mining der Fall ist, versprechen die Entwickler.

Pi Coin soll auch das Problem der Gebühren lösen, die bei Mainstream-Kryptowährungen wie BTC und LTC relativ hoch sind. Die Nutzer werden in der Lage sein, Geld für einen geringen Betrag zu senden.

Handelt es sich bei Pi Coin um Betrug?

Pi Network hat sich in aller Stille zu einer der beliebtesten Kryptowährungen in der Branche entwickelt, zumindest wenn man nach der Anzahl der Twitter-Follower geht. Mehr als 2 Millionen Menschen verfolgen den Twitter-Account von Pi Network. Zum Vergleich: Bei Cardano sind es 1 Million, während der Twitter-Account von Shiba Inu etwa 794.000 Follower hat.

Außerdem wurde die Android-App von Pi Network über 50 Millionen heruntergeladen, die durchschnittliche Bewertung liegt derzeit bei 4,7 Sternen, was relativ hoch ist. Die iOS-App wird ebenfalls von Millionen Nutzern verwendet.

Dennoch gibt es auch Kontroverse rund um Pi Network. Zum einen wird diese Kryptowährung noch an keiner großen Kryptobörse gelistet, obwohl es sich schon seit 2018 gibt. Vier Jahre sind eine lange Zeit und es ist unklar, warum die Blockchain so lange braucht.

Während Pi Network-Nutzer also nichts mit ihren geschürften Coins anfangen können, sind die Entwickler anscheinend in Der Lage, durch das Schalten von Anzeigen in ihrer App Millionen zu verdienen.

Sollte Pi Coin an einer Kryptobörse gelistet werden, wird der Preis mit großer Wahrscheinlichkeit schnell fallen, da die meisten Inhaber ihre Coins sofort verkaufen werden. Das haben wir bei Sweatcoin erlebt, dem beliebten Move-to-Earn Coin, der ebenfalls durch die Nutzung einer Krypto-App verdient wird. Der Preis des SWEAT-Tokens bleibt in der Nähe seines Allzeittiefs, da das Interesse an dem Projekt nachgelassen hat.

Meiner Meinung nach ist Pi Coin nichts weiter als ein neues Schneeballsystem. Zumindest scheint es niemanden zu geben, der seit 2018 mit dieser Kryptowährung etwas verdient hätte.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.