cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenNettogewinn der Kryptobörse FTX wuchs um 2.182% in einem Jahr
Nettogewinn der Kryptobörse FTX wuchs um 2.182% in einem Jahr

Nettogewinn der Kryptobörse FTX wuchs um 2.182% in einem Jahr

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • Der Umsatz von FTX stieg in nur einem Jahr von 90 Millionen US-Dollar auf 1,2 Milliarden US-Dollar.
  • Diese beeindruckende Leistung wurde durch Sponsoring, Partnerschaften und einen massiven Kundenzuwachs vorangetrieben.

Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) erreichten im Jahr 2021 ein Allzeithoch, und FTX war eine der Kryptobörsen, die davon profitierte. Die gemeldeten Einnahmen des Unternehmens stiegen im letzten Jahr um 1.000 %. Das zeigen Dokumente, die dem US-Sender CNBC zugespielt wurden.

Die beeindruckende Leistung von FTX wurde durch Sponsoring, Partnerschaften und massiven Kundenzuwachs angeheizt.

Aus den Finanzunterlagen geht hervor, dass der Umsatz von FTX in nur einem Jahr von 90 Millionen auf 1,2 Milliarden US-Dollar gestiegen ist. Dazu hat vor allem das Betriebsergebnis beigetragen, das um 1.842,85 % gestiegen ist: Von 14 Millionen US-Dollar im Jahr 2020 auf 272 Millionen US-Dollar im Jahr 2021.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Nettogewinn von 388 Millionen US-Dollar

Am beeindruckendsten ist der Nettogewinn von FTX, der sich von 17 Millionen US-Dollar im Jahr 2020 auf 388 Millionen US-Dollar ein Jahr danach erhöhte. Das entspricht einem Anstieg von 2.182,35 %. Berichten zufolge hat die Kryptobörse allein im ersten Quartal dieses Jahres 270 Millionen US-Dollar verdient.

Die Auswirkungen des Krypto-Winters

Die Leistung von FTX während des Krypto-Winters muss sich erst noch zeigen. Der Bärenmarkt hat sich wahrscheinlich auf den Wachstumspfad ausgewirkt.

Außerdem zeigen Dokumente, dass die Barreserven der Börse Ende 2021 bei 2,5 Milliarden US-Dollar lagen. Die Gewinnmarge lag Berichten zufolge bei 27 %.

CZ äußert Kritik

Der Gründer und CEO von der konkurrierenden Kryptobörse Binance, Changpeng "CZ" Zhao, hat sich besorgt über Geschäftspraktiken einer anderen Börse geäußert. Er erwähnte sie nicht bei Namen, aber die Krypto-Community auf Twitter assoziierte sie schnellt mit FTX.

Zhao erklärte, dass die Priorität der Orders manchmal geändert wird. Aber es soll wohl so häufig geschehen, dass es bereits einen eigenen Begriff dafür gibt: Jitters. In einer weiteren Twitter-Konversation schrieb CZ:

Ihr wusstet es alle und habt nichts gesagt. Wir müssen die bösen Spieler bekämpfen.
Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .