cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin Kurs-Prognose: Fear & Greed Index sinkt in Erwartung der nächsten Fed-Entscheidung
Bitcoin Kurs-Prognose: Fear & Greed Index sinkt in Erwartung der nächsten Fed-Entscheidung

Bitcoin Kurs-Prognose: Fear & Greed Index sinkt in Erwartung der nächsten Fed-Entscheidung

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • Der Bitcoin-Preis ist diese Woche stark gefallen.
  • Die US-Notenbank gibt am Mittwoch bekannt, wie groß die nächste Zinserhöhung sein wird.
  • Der Fear & Greed Index bleibt im roten Bereich.

Der Preis von Bitcoin (BTC) fiel zum ersten Mal seit einer Woche unter die wichtige Unterstützung bei 21.000 US-Dollar. Aktuell wird die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bei 20.963 US-Dollar gehandelt, nach einem Rückgang um 4,41 % in den letzten 24 Stunden.

Investoren haben immer noch Angst

Nicht nur Bitcoin, sondern auch Ethereum und andere Kryptowährungen haben die Rallye der letzten Woche abrupt beendet. Ihre Preise sind stark zurückgegangen, als die Anleger auf die bevorstehende Zinsentscheidung der Federal Reserve warten.

Der Offenmarktausschuss der US-Notenbank (Federal Open Market Committee, FOMC) wird am Dienstag seine monatliche Sitzung beginnen und am Mittwoch seine Entscheidung bekannt geben, um wie viele Basispunkte der Leitzins diesmal angehoben wird.

Ökonomen erwarten, dass die Bank ihren Zyklus der Zinserhöhung fortsetzt, um die steigende Inflation einzudämmen. Sie gehen davon aus, dass die Bank die Zinsen um weitere 0,75 % anhebt. Damit würde der Anstieg des Leitzinses seit Jahresbeginn 225 Basispunkte betragen.

Aus den in diesem Monat veröffentlichten Daten geht hervor, dass die Inflation in den USA im Juli auf 9,1 % und damit auf den höchsten Stand seit mehr als vier Jahrzehnten gestiegen ist. Wenn die volatilen Preise der Lebensmittel und Energieprodukte außer Acht lässt, beträgt die Inflation mehr als 5 %.

Historisch gesehen tendieren risikoreiche Anlagen wie Bitcoin und Aktien von Tech-Unternehmen in Zeiten steigender Zinsen zu einer Underperformance. Das könnte erklären, warum der BTC-Preis in diesem Jahr um mehr als 50 % gefallen ist.

Und auch wie bei Aktien stellt sich in solchen Situationen die Frage, ob die vergleichsweise günstigen Preise ein guter Zeitpunkt zum Investieren sind. Auf dieser Seite erklären wir, wie man Bitcoin mit Kreditkarte kaufen kann.

Der BTC-Kurs ging auch stark zurück, als die Gewinnsaison weiterging. Am Montag warnte Walmart, dass sich die steigenden Geschäftskosten auf die Einnahmen des Unternehmens auswirken würden. Infolgedessen sank der Aktienkurs des Unternehmens am Dienstag um mehr als 10 %. US-Indizes wie der Dow Jones und der Nasdaq 100 fielen um mehr als 0,50 %. In letzter Zeit hat Bitcoin eine enge Korrelation mit diesen Indizes gezeigt.

Unterdessen bleiben die Anleger angesichts der aktuellen Marktbedingungen besorgt. Das als Fear & Greed Index bekannte Angstbarometer von CNN Money liegt bei 38, was einer Angstzone entspricht. Die zugehörigen Indizes wie Marktdynamik, Aktienkursstärke und die Nachfrage nach Schrottanleihen befinden sich alle in einem Bereich der extremen Angst. Der Fear & Greed Index für Bitcoin befindet sich in der Angstzone von 28.

Bitcoin Kurs-Prognose

Auf dem Chart kann man sehen, dass sich der BTC-Preis seit ein paar Tagen in einem starken Abwärtstrend befindet, nachdem sich die Anleger letzte Woche über eine Erholung gefreut hatte. Der Bitcoin-Kurs durchbrach die wichtige Unterstützung bei 22.468 US-Dollar, was der höchste Stand am 7. Juli war.

Der Coin fiel dabei unter die Linien der gleitenden 25- und 50-Tage-Durchschnitte, auch der Relative Strength Index (RSI) weist einen Abwärtstrend auf. Daher sprechen die Zeichen dafür, dass Bitcoin weiter fallen würde. Als Nächstes könnten die Trader die wichtige Unterstützung bei 20.000 US-Dollar anvisieren.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.