cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenHacker dringen in Social-Media-Konten der britischen Armee ein und werben für NFTs
Hacker dringen in Social-Media-Konten der britischen Armee ein und werben für NFTs

Hacker dringen in Social-Media-Konten der britischen Armee ein und werben für NFTs

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • Auf Twitter-Accounts der britischen Armee wurde Werbung für NFTs veröffentlicht.
  • Auch der YouTube-Kanal wurde angegriffen und mit Videos von Elon Musks Interviews gespammt.
  • Ein Sprecher der britischen Armee sagte, dass eine Untersuchung der Angelegenheit eingeleitet wurde.

Konten der britischen Armee bei verschiedenen sozialen Medien wurden am Sonntag angegriffen. Anschließend veröffentlichten die Hacker Werbung von Non-Fungible Tokens (NFTs) und Videos mit Elon Musk. Die Armee hat den Vorfall bestätigt und erklärt, dass Ermittlungen im Gange sind.

Die Angreifer änderten den Namen des Twitter-Kontos in "pssssd" und die Profilbilder in die einer NFT-Sammlung mit der Bezeichnung "The Possessed". Die Entwickler der Sammlung haben daraufhin reagiert und ihre Nutzer vor den Imitatoren gewarnt.

Der Name desselben Twitter-Kontos wurde in den einer anderen NFT-Kollektion namens "Bapesclan" geändert. Die Banner-Bilder wurden ebenfalls in die eines NFT-Affen geändert, bevor die Hacker begannen, Tweets über NFT-Airdrops zu teilen.

Eine weitere Änderung bei dem Überfall war die Beschreibung des Twitter-Accounts. Diese lautete: "#1 metavesto clan on the ETH chain with multi-billion dollar experience. Powered by @Chaintchlabs". Die Beschreibung lautete später: "We all have a dark side. What will yours look like? AN NFT collection created by@tmw buildls." Mittlerweile wurde die Beschreibung entfernt, aber man kann sie noch im Archiv von WayBackMachine sehen.

Der YouTube-Kanal der britischen Armee wurde Berichten zufolge ebenfalls von den Hackern angegriffen, wobei der Name und das Logo in das von Ark Invest geändert wurden. Der kompromittierte Kanal wurde dann mit Interviews von Elon Musk gespammt, die Kryptowährungen anpriesen, darunter Beiträge mit dem Titel "Big News Ethereum & Bitcoin Will Explode in 2022! ARK Invest with Elon Musk".

Britische Armee leitet Ermittlungen ein, nachdem sie die Kontrolle über die Konten wiedererlangt hat

Ein Vertreter der britischen Armee hat bestätigt, dass ihre Social-Medien-Konten gehackt wurden, und fügte hinzu, dass man inzwischen die volle Kontrolle darüber hat. Alle Spuren der Hacker-Angriffe wurden gelöscht, der normale Betrieb wieder aufgenommen, und Quellen sagten, dass Ermittlungen eingeleitet wurden.

Ein Sprecher der britischen Armee hat beteuert, dass die Sicherheit "extrem ernst" genommen wird. Weitere Einzelheiten sollen folgen, sobald die Untersuchung abgeschlossen ist. Der Abgeordnete der britischen Konservativen, Tobias Ellwood, bezeichnete die Angelegenheit als schwerwiegend und forderte mehr Informationen.

Der Vorfall ereignet sich in einer Zeit, in der ähnliche Sicherheitsprobleme bei Kryptowährungen zunehmen. Böswillige Akteure haben schon früher hochkarätige Social-Media-Konten gehackt, um für Krypto-Betrug zu werben. Das Twitter-Konto von Elon Musk wurde im Jahr 2020 in einem ähnlichen Fall kompromittiert.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen