cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenWire Network lanciert einzigartiges Protokoll für Interoperabilität
Wire Network lanciert einzigartiges Protokoll für Interoperabilität

Wire Network lanciert einzigartiges Protokoll für Interoperabilität

Zuletzt aktualisiert am 23rd Jun 2022
Hinweis
  • Nutzern können von universellen Wallets zum Senden und Empfangen von NFTs profitieren.
  • Das Protokoll umfasst eine Reihe von Innovationen, die erstmals entwickelt wurden und sich auf Benutzerfreundlichkeit, Skalierbarkeit und Sicherheit konzentrieren.

Die Layer-1 Blockchain der dritten Generation Wire Network gab heute den Start seines Interoperabilitätsprotokolls namens Universal Polymorphic Address Protocol oder kurz UPAP bekannt, wie CryptoMonday aus einer Pressemitteilung erfuhr.

Dank diesem Protokoll können Nutzer eine universelle Krypto-Wallets für verschiedene digitale Vermögenswerte Nutzen. Eine ihrer Besonderheiten: Bei Wallet-Adressen handelt es sich um keine zufällige alphanumerische Folge, sie werden stattdessen lesbar sein. Mit der neuen Wallet kann man NFTs senden und empfangen, Krypto-Swaps durchführen und Liquiditätspaare über jede Blockchain hinzufügen. Laut der Pressemitteilung wird es zum ersten Mal möglich sein.

Eine Reihe von Innovationen

Das UPAP-Interoperabilitätsprotokoll von Wire Network bietet eine Reihe von Innovationen anführt, die erstmals auf den Markt kommen und Benutzerfreundlichkeit, Spiele, Skalierbarkeit und Sicherheit für Kryptowährungen sowie dezentrale Anwendungen (dApps) im Fokus haben.

Ken DiCross, CEO von Wire Network, sagte:

Andere Wettbewerber haben sich zwar um Interoperabilität bemüht, sind aber durch komplexe Verfahren, anfällige Blockchain-Brücken, teure Orakel oder zentralisierte Abläufe eingeschränkt. Das UPAP-Protokoll ist vollständig dezentralisiert, benötigt keine Brücken, keine Orakel und bietet einen kostengünstigen Service, der sicherer vor Cyberangriffen ist. UPAP ist die Zukunft der Benutzerfreundlichkeit im Web3 und wir erwarten, dass es von jeder größeren Kette, Wallet und jedem Benutzer angenommen wird.

Alpha-Version bald verfügbar

Alphaversionen der universellen Krypto-Wallet sind derzeit über den NFT-Marktplatz von Wire und die Play-to-Earn dApp, R4R3 und Dragon Spawn zugänglich und werden bald über die UPAP-fähigen Wallet-Partner TheWallet und MegaMask allgemein verfügbar sein.

Entwickler werden in der Lage sein, das SDK zu übernehmen und in ihre Wallets zu integrieren, um den Nutzern die UPAP-Funktionalität zur Verfügung zu stellen.

Das bedeutet, dass ein digitaler Vermögenswert, sobald er von einem UPAP-Wallet-Inhaber gehalten wird und somit in sein Ökosystem eintritt, nun über eine Interoperabilität verfügt, die es den Nutzern ermöglicht, unter Umgehung der Transaktionsgebühren der nativen Blockchain mit Vermögenswerten zu handeln.

Universelle Blockchain-Integration

Die UPAP-Wallet lässt sich mit jeder Blockchain integrieren, die ein ECDSA-Schlüsselpaar verwendet, wie Bitcoin, Ethereum, Solana, Cardano, Wax, Algorand und viele anderen.

Man braucht einfach einen "mnemonischen Code" von der bevorzugten Wallet importieren, und es wird eine universelle Wallet-Adresse generiert, die alle Protokolle, die eine beliebige Blockchain repräsentieren, freischaltet.

Wenn man die universelle Wallet-Adresse des Empfängers kennt, kann man damit jedes Web3-Asset senden und empfangen. Im Wesentlichen ist UPAP ein Protokoll, das es ermöglicht, digitale Vermögenswerte von jeder Blockchain an eine universelle Wallet ohne jegliche Barriere zu senden.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .