cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenSuchanfragen nach VR-Inhalten für Erwachsene in 5 Monaten um 115 % gestiegen
Suchanfragen nach VR-Inhalten für Erwachsene in 5 Monaten um 115 % gestiegen

Suchanfragen nach VR-Inhalten für Erwachsene in 5 Monaten um 115 % gestiegen

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Statistiken von Suchmaschinen zeigen, dass in den letzten Monaten viel häufiger nach "VR Porn" gesucht wurde.
  • Es scheint ein Zusammenhang zwischen der Markteinführung von der Virtual-Reality-Brille Oculus VR und Suchanfragen nach Inhalten für Erwachsene zu bestehen.

Daten von Ahrefs und Google Trends zeigen, dass es in den letzten Monaten einen deutlichen Anstieg an Suchanfragen gab, bei denen VR-Inhalte für Erwachsene gesucht wurden. Ein ähnlicher Anstieg im Suchvolumen wurde zuletzt im Jahr 2016 beobachtet, als das erste VR-Headsets auf den Markt kam.

Statistiken in VR-Apps zeigen, dass Suchanfragen nach solchen Inhalten fast direkt mit den Neuerscheinungen von VR-Gadgets sowie mit dem Weihnachtsgeschäft korrelieren. CryptoMonday.de hat untersucht, welche Beziehung es zwischen der Popularität von Virtual Reality und der Suche nach "VR-Pornos" gibt - und warum solche Suchbegriffe in diesem Jahr beliebter sind als je zuvor.

Die Anfänge von Virtual Reality

Das erste Virtual-Reality-Headset von Oculus VR kam im Oktober 2016 auf den Markt. Im Dezember desselben Jahres brachte das Unternehmen Oculus Touch heraus. Es handelt sich dabei um ein Controller-Paar, mit dessen Hilfe Nutzer "virtuellen Hände" bekommen.

Im selben Monat erreichten die Suchanfragen nach "VR Porn" ein Allzeithoch, wie Daten von Ahrefs zeigen. Weltweit gab es im Dezember über 1,2 Millionen Suchanfragen nach diesem Begriff - ein enormer Anstieg an Interesse, der sich aber seitdem nicht wiederholt hat.

Oculus Quest 2 löst weitere Suchanfragen aus

Eine weitere Korrelation bei Suchanfragen lässt sich im Jahr 2020 erkennen. Im September dieses Jahres wurde das Oculus Quest 2 vorgestellt. Das eigenständige Virtual-Reality-Headset, das von Facebook Labs entwickelt wurde, war ein durchschlagender Erfolg. Im ersten Quartal 2021 wurde das Headset weltweit schätzungsweise 1,87 Millionen Mal verkauft.

Gleichzeitig stiegen auch die Suchanfragen nach "VR Porn" - von über 267.000 im September 2020 auf einen Höchststand von 579.000 monatlichen Suchanfragen im Januar 2021, wobei Weihnachten jedes Jahr eine besonders beliebte Zeit sowohl für VR-Verkäufe als auch für VR-Inhalte für Erwachsene zu sein scheint.

Ab September 2021 stieg die Zahl der Suchanfragen für den Begriff ebenfalls an, bevor sie im Januar 2022 mit über 922.000 monatlichen Suchanfragen den zweithöchsten Wert erreichte. Laut International Data Corporation (IDC) wuchs der Headset-Markt im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 92,1 % - wobei die Hälfte der Verkäufe im letzten Quartal 2021, also von Oktober bis Dezember, erzielt wurde.

Seit 2016, als das erste Headset von Oculus auf den Markt kam, steigen die Suchanfragen nach "VR Porn" jedes Jahr im Dezember an - also eben der Jahreszeit, in der besonders viele VR-Gadgets verkauft werden.

Zur Weihnachtszeit gibt es eine starke Korrelation zwischen der Popularität von VR-Gadgets und der Suche nach VR-Inhalten für Erwachsene

In den letzten Jahren war Weihnachten sehr wichtig für VR-Entwickler. Statistiken der Verkäufe und Installationen von VR-Apps zeigen, dass es am Weihnachten ein erhebliches Wachstum in diesem Bereich gibt, verglichen mit dem Rest des Jahres. Am Weihnachtswochenende 2021 zum Beispiel wurde die Oculus-App 150 % häufiger installiert.

Eine neue Studie über digitale Inhalte für Erwachsene prognostiziert, dass der Markt für VR-Inhalte für Erwachsene von 716 Millionen US-Dollar im Jahr 2021 auf 19 Milliarden US-Dollar im Jahr 2026 ansteigen wird. Das deutet darauf hin, dass der jüngste Anstieg der Suchanfragen möglicherweise erst der Anfang einer zunehmenden Mainstream-Nutzung der VR-Technologie ist.

Der Marktwert von VR-Inhalten für Erwachsene wird voraussichtlich 15,5 Milliarden Euro erreichen

Mit Blick auf die Zukunft wird erwartet, dass die Zahl der gekauften VR-Headsets bis 2024 die Zahl von 34 Millionen übersteigen wird, während IDC prognostiziert, dass der Marktwert von Virtual Reality und Augmented Reality bis Ende 2022 15,5 Milliarden Euro erreichen kann.

In der Zwischenzeit wird auch die Branche für VR-Inhalte für Erwachsene mit der Popularität der allgemeinen Nutzung von Virtual Reality wachsen. Es wird erwartet, dass der weltweite Wert des Marktes für VR-Inhalte für Erwachsene bis 2026 auf 19 Milliarden US-Dollar ansteigt. Eine Studie über digitale Inhalte für Erwachsene aus dem Jahr 2021 geht sogar so weit, dass er Mainstream-Plattformen für solche Inhalte wie PornHub dazu auffordert, Partnerschaften mit Anbietern von VR-Inhalten einzugehen, um diese neue Einnahmequelle zu nutzen.

Jonathan Merry, CEO von CryptoMonday, hatte Folgendes zu der Nachricht zu sagen:

Die Popularität von VR-Headsets boomt bereits und das Oculus Quest 3 soll Ende 2023 auf den Markt kommen. Es ist daher unvermeidlich, dass die Suche nach allem, was mit virtueller Realität zu tun hat, nur noch steigen wird. Da der Wert der Branche für digitale Inhalte, die sich an Erwachse richten, bis 2030 auf über 200 Milliarden US-Dollar ansteigen soll, wird es interessant sein zu sehen, welchen Einfluss VR und andere innovative Technologien auf diese Branche in den kommenden Jahren haben werden.
Jonathan Merry, CEO von CryptoMonday