cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenMonero Kurs-Prognose: Im Mai verkaufen und weggehen?
Monero Kurs-Prognose: Im Mai verkaufen und weggehen?

Monero Kurs-Prognose: Im Mai verkaufen und weggehen?

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • Preis von Monero ist auf den niedrigsten Stand seit dem 26. März gefallen.
  • Es gibt Bedenken wegen der aggressiven Geldpolitik der Zentralbanken.

Der Privacy Coin Monero ist von dem laufenden Ausverkauf von Kryptowährungen nicht verschont geblieben. XMR ist auf einen Tiefstand von 200 US-Dollar gefallen, was der niedrigste Preis seit dem 26. März ist. Nach dem letzten Höchststand im April ist der Coin um mehr als 32 % gesunken. Das bringt die gesamte Marktkapitalisierung von Monero auf etwa 3,2 Milliarden US-Dollar.

Erneuter Absturz des Kryptomarktes

Monero hat sich in diesem Jahr besser entwickelt als die meisten Kryptowährungen. So sprang der Preis von einem Tiefstand von 132,6 US-Dollar im Februar auf 288 US-Dollar im April. Dieser Anstieg erfolgte, als die Zahl der Hacker-Angriffe auf DeFi-Plattformen weiter zunahm. Er stieg auch, als die Inhaber des Coins eine koordinierte Aktion starteten, um die Reserven der Broker zu testen.

Monero ist jedoch nicht immun gegen die makroökonomischen Herausforderungen, denen Kryptowährungen und der Aktienmarkt ausgesetzt sind. Die größte Herausforderung ist die Stagflation, die eintritt, wenn die Inflation in einer Phase langsamen Wachstums steigt.

Mit steigender Inflation sind die Zentralbanken gezwungen, strenge Maßnahmen zu ergreifen. Anfang dieser Woche hat die Reserve Bank of Australia (RBA) die erste Zinserhöhung seit über 11 Jahren vorgenommen. Gestern nahm auch die Bank of England ihre vierte Zinserhöhung seit Dezember letzten Jahres vor.

Den größten Einfluss hatte die US-Notenbank Federal Reserve, die dieses Jahr zum ersten Mal seit 2000 den Leitzins um 50 Basispunkte anhob. Es war auch das erste Mal seit 2006, dass die Bank mehrere Zinserhöhungen in Folge vornimmt. Man geht bei der Fed auch davon aus, dass in diesem Jahr weitere Zinserhöhungen erforderlich sein werden. Darüber hinaus will man noch in diesem Jahr mit der Umsetzung einer quantitativen Straffung beginnen.

Als Reaktion auf die restriktive Haltung der Fed spekulieren die meisten Analysten darauf, dass sich Aktien und Kryptowährungen umgekehrt entwickeln werden als im Jahr 2020. Damals gingen sie nach der Entscheidung der Bank, die Zinssätze zu senken, in eine parabolische Bewegung über. Andererseits können fallende Preise natürlich einen guten Zeitpunkt darstellen, um in Kryptowährungen zu investieren. Hier erklären wir, wie man Monero kaufen kann.

Monero Preisprognose

Im Tageschart ist zu sehen, dass sich der XMR-Preis in den letzten Wochen in einem starken Aufwärtstrend befand. Der Coin schaffte es, sich oberhalb des absteigenden Kanals zu bewegen, der in Gelb dargestellt ist. Er ist auch über den wichtigen Widerstand bei 187 US-Dollar gestiegen, den höchsten Stand am 10. Februar.

Der Monero-Preis scheint ein Break-and-Retest-Muster zu versuchen, bei dem er die Unterstützung bei 187 US-Dollar erneut testet. Wenn es geschieht, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der Coin seinen Aufwärtstrend wieder aufnimmt. Der wichtigste Widerstand, den es zu beachten gilt, liegt bei 240 US-Dollar.

Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.