cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenZoidPay: Kurs steigt - ZPAY & mit Krypto in Online-Shops bezahlen
ZoidPay: Kurs steigt - ZPAY & mit Krypto in Online-Shops bezahlen

ZoidPay: Kurs steigt - ZPAY & mit Krypto in Online-Shops bezahlen

Zuletzt aktualisiert am 15th Jun 2022
Hinweis
  • ZoidPay ist ein relativ neues Blockchain-Projekt.
  • Im Rahmen des Projekts wurden Tools entwickelt, um Krypto- und Fiat-Währungen zu verbinden.
  • Mit ZoidPay kann man im Internet einkaufen und mit Kryptowährungen bezahlen.

Der native Coin von ZoidPay (ZPAY) hat gestern einen massiven Preissprung erlebt, was wohl an dem steigenden Interesse der Anleger an der Kryptowährung zu erklären ist. Der Spitzenwert des ZPAY Coin lag gestern bei 1,82 US-Dollar, etwa dem doppelten Preis als 24 Stunden zuvor. Danach ist der Kurs etwas zurückgegangen und beträgt im Moment 1,17 US-Dollar.

Die Marktkapitalisierung der Kryptowährung ist auf mehr als 820 Millionen US-Dollar gestiegen.

Was ist ZoidPay?

ZoidPay ist ein relativ neues Blockchain-Projekt, das auf den Online-Handel, DeFi-Innovationen und andere Bereiche der Blockchain-Industrie ausgerichtet ist.

Mit Hilfe von ZoidPay kann man in vielen Online-Shops mit Kryptowährungen seiner Wahl bezahlen. Man kann sogar für Netflix-Abonnements, Amazon und bei McDonald's bezahlen, wenn man die Chrome-Erweiterung nutzt. Diese Erweiterung bietet auch unbegrenzte Liquidität für das Netzwerk und gibt den Nutzern sofortiges Cashback.

Entwickler können das ZoidPay SDK verwenden, um dezentrale Anwendungen (dApps) in allen Branchen zu erstellen. Es ist vor allem für diejenigen nützlich, die DeFi-Plattformen entwickeln, da es sofortige Liquidität garantiert.

Laut der Projekt-Roadmap hoffen die Entwickler, mehrere strategische Partnerschaften einzugehen, neue Token aufzulisten, eine Gamification-Ebene in ihr Projekt einzubauen und eine Debitkarte einzuführen.

ZPAY ist der native Token von ZoidPay. Es ist eine Kryptowährung, die man staken und damit Geld verdienen kann. Um das zu erreichen, haben sich die Entwickler mit Maiar DEX von Elrond zusammengetan. Wer seine ZPAY-Coins ins Staking im Netzwerk investiert, kann eine Rendite von bis zu 25 % verdienen.

Vor ein paar Tagen gab das Projektteam bekannt, dass es eine Partnerschaft mit GSR eingegangen ist. Es handelt sich dabei um ein führendes Unternehmen im Bereich der Vermarktung digitaler Vermögenswerte. Die Partnerschaft bedeutet, dass das Netzwerk in der Lage sein wird, die Zugänglichkeit und Liquidität des ZoidPay-Tokens zu erhöhen.

Was diese Partnerschaft für ZoidPay bedeutet: Die Trading-Technologie von GSR ist bei über 60 Kryptowährungen integriert und der Handel beträgt über 4 Milliarden US-Dollar pro Tag. ZoidPay hat das Ziel, dass du überall und jederzeit mit der Kryptowährung deiner Wahl online einkaufen kannst.

ZoidPay kaufen - lohnt sich das?

Auf den ersten Blick ist ZoidPay ein interessantes Projekt. Außerdem hat der Preis von ZPAY Coin in den letzten Tagen eine gute Entwicklung gezeigt. Darüber hinaus scheint das Unternehmen ein innovatives Modell zu verwenden, um die Lücke zwischen Fiat-Währungen und Kryptowährungen zu schließen. Daher könnte es sich um eine gute Investition handeln. Natürlich sollte man trotzdem nicht vergessen, dass Kryptowährungen volatile Vermögenswerte mit hohen Kursschwankungen sind und man nur so viel investieren sollte, wie man es sich leisten kann, zu verlieren.

Die wirkliche Herausforderung besteht zurzeit darin, dass es bisher kaum Plattformen gibt, auf denen man ZPAY kaufen kann. In diesem Leitfaden geben wir einen Überblick der besten Krypto-Apps, mit denen du Kryptowährungen kaufen kann. Übrigens listen wir dort auch Coinbase auf, wo du ganz einfach den ZPAY Coin kaufen kannst.

Was ist ZPAY?
Sollte man in ZoidPay investieren?
Crispus Nyaga

Crispus Nyaga

Crispus ist ein Finanzanalyst mit über 9 Jahren Erfahrung in der Branche. Für einige der führenden Marken deckt er Kryptowährungen, Forex, Aktien und Rohstoffe ab. Er ist auch ein leidenschaftlicher Trader, der sein Familienkonto führt. Crispus lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Nairobi.