cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenMonster League Studios lanciert eine Play-to-Win NFT-Plattform
Monster League Studios lanciert eine Play-to-Win NFT-Plattform

Monster League Studios lanciert eine Play-to-Win NFT-Plattform

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis
  • Mokens League verbinden eSports und NFTs bei Spielen wie virtueller Fußball, Basketball, Tennis, Hockey und Beachvolleyball.
  • Es gibt eine In-Game-Währung, die man durch das Spielen in Ligen und Turnieren verdienen kann.

Der Spiele-Entwickler Monster League Studios hat den Start der NFT-Plattform Mokens League angekündigt, die auf dem Play-to-Win (P2W) Prinzip basieren soll.

Die Spiele von Mokens League verbinden eSports und NFTs. Sie umfassen virtuellen Fußball, Basketball, Tennis, Hockey und Beachvolleyball und funktionieren in einer P2W-Umgebung, die den Fokus auf Gameplay, eigene Geschicklichkeit und vor allem Spaß zurückbringt. Das steht in einem deutlichen Gegensatz zu dem Belohnungssystem der meisten P2E-Spiele, das hauptsächlich auf der im Spiel verbrachten Zeit basiert.

Eigener Coin und NFT-Marktplatz geplant

Sowohl Anfänger als auch Experten können sich die MOKA-Coins im Spiel verdienen, indem sie in Ligen und Turniere spielen und gewinnen. Mit dieser Kryptowährung können sie NFTs kaufen und dann auf dem Marktplatz der Mokens-Liga handeln, verleihen oder verkaufen.

Man kann die Coins auch verwenden, um NFTs zu verbessern, Verbrauchsmaterialien zu kaufen und das Mokens League Metaverse in Zukunft anzupassen.
Einzigartige, zufällig generierte NFTs

Die NFTs sind einzigartig und werden nach dem Zufallsprinzip generiert. Die Spieler können sie upgraden, um ihre Leistung zu verbessern, was auch ihren Marktwert erhöht.

Einfach zu spielen, aber schwer zu meistern

Mokens League wurde von Martin Repetto und Maximo Radice gegründet. Sie haben jahrzehntelange Erfahrung in der Gründung von Spiele-Startups und der Entwicklung transaktionaler Geschäftsmodelle sowie nutzergenerierter Inhalte von Grund auf. Dazu gehören Atmosphir, ein Tool zur Spieleentwicklung, und das Gaming-Unternehmen Voxelus.

Martin Repetto, CEO von Monsters League Studios LLC, kommentierte:

Wir sind begeistert und aufgeregt über das massive Wachstum von Krypto-Spielen. Aber wir können nicht umhin zu bemerken, dass es im Moment ein grundlegendes Problem gibt. Das Problem in der derzeitigen Situation von Play-to-Earn ist, die Leute werden dafür belohnt, dass sie einfach nur Zeit in einem Spiel verbringen. Das ist weder unterhaltsam noch herausfordernd und definitiv nicht nachhaltig. NFTs und Token können für Spieler ein Anreiz sein, unsere Spiele zu spielen, aber wie immer sind es ein fantastisches Gameplay und Esport-Mechanismen, die Spieler an uns binden. Die am längsten gespielten Spiele der Welt sind derzeit kompetitiver Esport. Deshalb liegt unsere Hauptpriorität jetzt darin, ein Spiel zu entwickeln, das Spaß macht. Es soll einfach zu spielen, aber schwer zu meistern sein. Wie beim Schach oder Poker wird es verschiedene Stufen geben, auf denen man sich messen kann. Ohne dass man von Profis oder Hardcore-Spielern überrannt wird. Diese Games sollten ebenso viel Spaß beim Spielen wie beim Zuschauen machen, denn die Streaming-Community ist derzeit die wichtigste Triebkraft für die Verbreitung von Spielen.

In naher Zukunft wird Mokens League private und öffentliche Verkäufe des Tokens $MOKA abhalten. Es werden auch In-Game-NFTs auf dem Marktplatz zum Verkauf stehen.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .