cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBritische Aufsichtsbehörde verbietet Werbung für Floki Inu
Britische Aufsichtsbehörde verbietet Werbung für Floki Inu

Britische Aufsichtsbehörde verbietet Werbung für Floki Inu

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Werbeaufsichtsbehörde stellt fest, dass die Anzeigen die Erwartungen von Verbrauchern in unverantwortlicher Weise ausnutzen.
  • Werbung suggeriert, dass der Preis von Floki Inu steigen würde.

Die britische Werbeaufsichtsbehörde Advertising Standards Authority (ASA) verbot Anzeigen für die Kryptowährung Floki Inu. Es handelt sich dabei um einen Meme-Coin, der nach dem Hund von Elon Musk benannt ist. Die Behörde stufte sie als „unverantwortlich“ ein.

Letztes Jahr warben die Macher von Floki Inu in den Bussen und U-Bahnen Londons mit dem Slogan „Missed Doge? Get Floki.“

Unverantwortliche Ausbeutung

Die Aufsichtsbehörde stellt fest, dass die Werbung für diese Kryptowährung der Verbraucher „unverantwortlich ausgenutzt“ hat. Sie deutete an, dass der Preis steigen würde. Das wurde durch die Botschaft suggeriert, dass diejenigen, die Dogecoin nicht gekauft hatten, in eine neuere Alternative investieren sollten.

Die Schöpfer von Floki Inu protestierten mit dem Argument, dass diejenigen, die sich nicht mit Kryptowährungen auskennen, sich wahrscheinlich nicht mit Floki beschäftigen würden. Sie bestanden darauf, dass die Werbung auf „informierte“ Nutzer abzielte. Die ASA kam jedoch zu dem Schluss, dass sich die Werbung an ein „allgemeines Publikum“ richtete und nicht in dieser Form erscheinen sollte.

Kein Präzedenzfall

Die Anzeigen versuchten offensichtlich, aus dem Interesse an Kryptowährungen, insbesondere an Meme-Coins mit Hundethemen, Kapital zu schlagen. Immerhin verdankt der führende Coin in dieser Kategorie einen Großteil seiner Popularität dem Lob von Elon Musk.

Es ist nicht das erste Mal, dass diese Behörde gegen Krypto-Werbung vorgeht. Die ASA wies die Kryptobörse Luno im Mai letzten Jahres an, ihre Anzeigen zu ändern. Anfang dieses Jahres wurden zwei Werbeanzeigen für CryptoCom verboten, kurz darauf wurden die Regeln für solche Werbung verschärft.

Vorzeigeprojekte von Floki Inu: Metaverse, NFTs und Bildung

Floki Inu behauptet, an drei Vorzeigeprojekten zu arbeiten. Es ist ein Metaverse für NFT-Gaming mit der Bezeichnung Valhalla, ein NFT-Marktplatz namens FlokiPlaces und schließlich Floki Inuversity. Bei der letzteren handelt es sich eine Inhalts- und Bildungsplattform.

Valhalla wird es den Teilnehmern ermöglichen, Belohnungen für Kämpfe in Spielen zu verdienen und diese zu tauschen oder dauerhaft zu behalten. Das Team plant sogar, Elemente aus Spielen wie Pokémon und Skyrim in Valhalla zu integrieren.

Die Spieler werden in der Lage sein, Kreaturen namens Vera zu fangen und mit ihnen zu kämpfen. Darüber hinaus wird das Spiel auch ein System haben, in dem Spieler Gegenstände verdienen und sie später als NFTs verkaufen können.

Mit Valhalla versucht Floki Inu, dem Weg zu folgen, den Spiele wie Axie Infinity (AXS) eingeschlagen haben. Sie haben das Play-2-Earn System populär gemacht, bei dem man durch spielen auf der Blockchain verdienen kann.

Was macht Floki Inu einzigartig?

Floki Inu möchte sich von anderen Kryptowährungen wie Bitcoin abheben, indem es die Meme mit dem Nutzen kombiniert. Die langfristige Vision des Teams ist die Schaffung eines autonomen und dezentralen Ökosystems, einschließlich strategischer Partnerschaften.

Das Ökosystem zielt darauf ab, einen Nutzen auf dem Token aufzubauen und Anwendungsfälle für die Marke Floki Inu durch NFTs, Spiele und dezentralisierte Finanzfunktionen zu entwickeln.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .