cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenAdressen von Bitcoin mit positivem Saldo erreichen ein Allzeithoch
Adressen von Bitcoin mit positivem Saldo erreichen ein Allzeithoch

Adressen von Bitcoin mit positivem Saldo erreichen ein Allzeithoch

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • Bitcoin-Kurs erholte sich in dieser Woche nach dem jüngsten Absturz und erreichte 43.000 US-Dollar, fiel aber wieder.
  • BTC-Adressen, dessen Saldo höher als 0 ist, erreichten letzten Monat ein Rekord.

Bitcoin und seine Derivate sind im Bereich der Kryptowährungen an vorderster Front geblieben. Als Pionier und erste virtuelle Währung der Welt nach Marktkapitalisierung gewinnt BTC immer mehr an Akzeptanz und Vorliebe in der Welt.

Der Anstieg der Investitionen in Bitcoin führt dazu, dass immer mehr BTC-Wallets angemeldet werden. Aber auch wenn immer mehr Wallet-Adressen auftauchen, ist nicht jede Wallet mit Geld gefüllt. Das Spannende ist also, wie viele positive BTC-Salden eigentlich existieren. Und tatsächlich gibt es davon in letzter Zeit mehr, als in der Vergangenheit.

Eine kürzlich veröffentlichte On-Chain-Statistik zeigt eine großen Anstieg in der Zahl der Bitcoin-Adressen. Dabei sind es solche Adressen, deren Salden nicht Null sind. Ihre Zahl hat vor kurzem ein neues Allzeithoch erreicht. Das ist technisch darauf zurückzuführen, dass mehr Anleger Bitcoins kaufen und in ihren Wallets halten. Außerdem zeigten die On-Chain-Daten von der Firma Glassnode, die sich mit Blockchain-Analyse beschäftigt, die Bewegung des zirkulierenden BTC-Angebots in den letzten 3 bis 5 Jahren. Die Daten zeigten, dass deren Menge 2,8 Millionen Coins erreicht hat, so viel wie seit den letzten vier Jahren nicht mehr.

Die Aufzeichnungen aus der Vergangenheit zeigten, dass die Zahl von BTC-Wallets mit positiven Guthaben in den Jahren 2019 und 2020 allmählich nach oben kletterte. Mitte 2021 flachte die Wachstumsbewegung jedoch bei 35 Millionen Adressen ab. Glassnode berichtet, dass dieses Wachstum seit Anfang 2022 wieder sprunghaft angestiegen ist, mit einem anschließenden Anstieg auf ein neues ATH von über 40 Millionen.

Bitcoin markiert weiterhin neue Höchststände

Aus den Aufzeichnungen geht hervor, dass der jüngste Anstieg des BTC-Angebots, der in den letzten 3 bis 5 Jahren bereits aktiv war, mit dem ausgedehnten Bullenmarkt 2018 zusammenfällt.

Darüber hinaus enthüllte der Bericht des Analyseunternehmens, dass mehr als 800.000 von den Bitcoin-Adressen mit positiven Salden mindestens 1 ganzes BTC darauf haben. Am 28. Februar erreichte deren Zahl einen Höchstwert der letzten 10 Monate.

BTC Adressen

Darüber hinaus kann viele bemerkenswerte Metriken bei der Dynamik von BTC-Bewegung im letzten Monat feststellen. Der Bericht von FSInsight vom 9. Februar zeigte die Illiquidität von etwa 75 % des zirkulierenden BTC-Angebots. Das war auf die Unbeweglichkeit dieser Mittel über einen längeren Zeitraum zurückzuführen. Der Bericht verglich die Situation mit einem Pulverfass, das explodieren könnte, sobald eine beträchtliche Menge an BTC in den Markt eingeführt wird.

Ein weiterer guter Indikator für die zensursichere Fähigkeit von BTC ist die jüngste politische Instabilität in Kanada in Februar sowie in der Ukraine in der letzten Woche. Viele Menschen in diesen Ländern sind auf Bitcoin umgestiegen, um zu verhindern, dass ihr Geld eingefroren wird. Auch die Regierung der Ukraine erhält derzeit Spenden in BTC-Coins, da die Spannungen innerhalb des Landes zunehmen.