cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenJapanische E-Commerce-Plattform Rakuten startet einen NFT-Marktplatz
Japanische E-Commerce-Plattform Rakuten startet einen NFT-Marktplatz

Japanische E-Commerce-Plattform Rakuten startet einen NFT-Marktplatz

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • Unter dem Namen Rakuten NFT wird der Marktplatz NFTs in Bereichen wie Sport und Anime auflisten.
  • Plattform soll es den Autoren ermöglichen, Websites für die Ausgabe und den Verkauf von NFTs zu erstellen.
  • Zum Start listete der Marktplatz ein NFT, das auf dem Comic Kurogane Hiroshi G1 Gekitoshi basiert.

Rakuten Group ist eines der größten japanischen Unternehmen in Bereichen E-Commerce und Online-Handel. Jetzt hat die Firma ihre Web3-Ambitionen durch die Einführung eines NFT-Marktplatzes angekündigt. In einer Pressemitteilung gab sie bekannt, dass die neue Plattform die Bezeichnung Rakuten NFT trägt. Berichten zufolge wird diese Plattform NFTs aus einer Vielzahl von Bereichen beherbergen, darunter Sport und Anime, um nur einige zu nennen.

Der Pressemitteilung zufolge bietet Rakuten NFT eine einzigartige Plattform aus einer Hand, die es den Inhabern von geistigem Eigentum ermöglicht, Websites für die Ausgabe und den Verkauf von NFTs zu erstellen. Das Unternehmen fügte hinzu, dass bestehende Kunden ihre Rakuten-Konten zum Kauf von NFTs auf der Plattform verwenden können. Diese Funktion ermöglicht es, Punkte zu sammeln, um auch damit digitale NFTs zu kaufen.

Jeder Nutzer, der NFTs auf dem Marktplatz erwirbt, kann diese digitalen Sammlerstücke zu einer Sammlung auf seiner Webseite hinzufügen. Darüber hinaus können die Kunden die NFTs über die Plattform auflisten und verkaufen.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, ist für 2023 oder später die Einführung eines P2P-Dienstes geplant, der die Erstellung und den Verkauf von NFTs ermöglicht. Das soll die weitere Entwicklung eines globalen NFT-Marktes fördern. Darüber hinaus beabsichtigt Rakuten, im Laufe der Zeit weitere Zahlungsmöglichkeiten auf der Plattform einzuführen.

NFT-Verkauf anlässlich des Startes

Damit sich der Marktplatz schnell etablieren kann, hat Rakuten nach dem Start des Marktplatzes ein NFT aus dem Anime „Ultraman“ gelistet. Die Plattform hat auch ein NFT auf der Grundlage des Pferderenn-Comics „Kurogane Hiroshi G1 Gekitoshi“ (Serie 2010) gelistet. Es enthält Illustrationen des Manga-Künstlers Hiroshi Kurogane.

Für die Zukunft plant der Marktplatz die Einführung von NFTs mit seltenem Filmmaterial, darunter berühmte Szenen aus Sendungen der TV Asahi Corporation. Man plant auch, Sammelkarten der Rock-Idol-Gruppe Under Beasty von Daiki Sound zu listen.

Die Plattform arbeitet auch an der Aufnahme von Werken zeitgenössischer Künstler der Art Powers Japan Association sowie an digitalen Sammlerstücken mit Figuren aus Tiger & Bunny 2.

Vor allem aber will Rakuten die J-League NFT-Kollektion Players Anthem produzieren und verkaufen. Darüber hinaus will die Plattform die Rakuten NFT Art Gallery entwickeln, die eine Sammlung von originellen Kunstwerken umfasst.

Zum Start der Rakuten NFT Art Gallery wurde eine Auswahl digitaler Werke von Künstlern wie Orihara gezeigt, der Bilder für die Sängerin Ado kreiert. Der Verkauf in dieser Galerie soll im Mai oder später beginnen.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen