cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenEU-Parlament verschiebt Abstimmung über Krypto-Gesetz wegen Bedenken gegen PoW-Mining
EU-Parlament verschiebt Abstimmung über Krypto-Gesetz wegen Bedenken gegen PoW-Mining

EU-Parlament verschiebt Abstimmung über Krypto-Gesetz wegen Bedenken gegen PoW-Mining

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis
  • Stefan Berger hat die für den 28. Februar angesetzte Abstimmung auf unbestimmte Zeit verschoben.
  • Ihm zufolge soll diese Verschiebung Bedenken ausräumen, dass MiCA PoW-Mining verbieten will.
  • EU-Regulierungsbehörden und Gesetzgeber fordern Einschränkung von PoW-Mining unter Berufung auf Klimabedenken.

Das Parlament der Europäischen Union hat die Abstimmung über ein Rahmenwerk zur Regulierung von Kryptowährungen aufgrund von Bedenken über Proof-of-Work (PoW) Mining verschoben. Stefan Berger, ein Mitglied des Wirtschaftsausschusses des Europäischen Parlaments, gab diese Nachricht in einem Tweet bekannt.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen