cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBlockFi zahlt 100 Mio. $ an US-Regierung als Ausgleich im Rechtsstreit
BlockFi zahlt 100 Mio. $ an US-Regierung als Ausgleich im Rechtsstreit

BlockFi zahlt 100 Mio. $ an US-Regierung als Ausgleich im Rechtsstreit

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis
  • Krypto-Plattform BlockFi wurde angewiesen, keine neuen Konten für ihr Lending-Produkt zu eröffnen
  • Zinskonten von BlockFi wurden von Behörden in Texas, Vermont, New Jersey, Alabama und Kentucky geprüft
  • Versprechen einer Rendite von bis zu 9,5 % löste eine Untersuchung aus, die seit mindestens November letzten Jahres läuft

Das Krypto-Unternehmen BlockFi wird der US-Börsenaufsicht 50 Millionen US-Dollar und weitere 50 Millionen Dollar an verschiedene staatliche Regulierungsbehörden zahlen, berichtet CoinDesk. Das folgt aus den Bedingungen des Vergleichs mit den US-Behörden, der in einem Rechtsstreit erzielt wurde.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Lending-Produkt für neue Anleger in USA nicht mehr verfügbar

Im Rahmen des Vergleichs wurde BlockFi angewiesen, keine neuen Konten in den meisten US-Bundesstaaten für sein Lending-Produkt mehr zu eröffnen. Bei Lending handelt es sich um Angebote, wo Nutzer Einlagen mit Kryptowährungen machen können und dafür Zinsen verdienen. Die Untersuchung, ob es sich bei dem Produkt um ein Wertpapierangebot handelt, ist laut einem veröffentlichten Bericht noch nicht abgeschlossen. Laut Bloomberg scheint der Vergleich keine Auswirkungen auf bestehende Konten zu haben.

Dem Bericht zufolge wurden die BlockFi-Zinskonten von Aufsichtsbehörden in Texas, Vermont, New Jersey, Alabama und Kentucky überprüft. Im Rahmen ihrer Ermittlungen im vergangenen Jahr haben einige dieser Bundesstaaten Unterlassungsanordnungen geplant oder erlassen.

Ermittlungen wegen überhöhter Renditen

Nach Angaben von CoinDesk wird gegen BlockFi seit mindestens November letzten Jahres wegen der überhöhten Rendite seines Kreditprodukts ermittelt. Sie liegt bei bis zu 9,5 %.

Auf die Frage über den Vergleich antwortete ein Sprecher von BlockFi:

Wir befinden uns in einem produktiven, laufenden Dialog mit den Regulierungsbehörden auf Bundes- und Landesebene. Aber wir kommentieren keine Marktgerüchte. Wir können bestätigen, dass die Vermögenswerte der Kunden auf der BlockFi-Plattform geschützt sind und weiterhin Krypto-Zinsen verdienen werden, wie sie es immer getan haben.

Die SEC hat in den letzten Monaten dem Krypto-Lending im Allgemeinen viel Aufmerksamkeit geschenkt. Berichten zufolge wird auch gegen Gemini Trust, Voyager Digital und Celsius Network ermittelt. Celsius ist ebenfalls ein Krypto-Kreditgeber und Gemini ist der Hauptverwahrer von BlockFi.

Über BlockFi

BlockFi wurde 2017 von Zac Prince und Flori Marquez gegründet, um Kreditdienstleistungen für Märkte mit begrenztem Zugang zu einfachen Finanzprodukten anzubieten. Das Unternehmen hebt sich von anderen Krypto-Dienstleistern ab, indem es wettbewerbsfähige Preise mit Leistungen von institutioneller Qualität verbindet.

BlockFi ist der einzige unabhängige Kreditgeber mit institutionellem Rückhalt durch Investoren wie Valar Ventures, Galaxy Digital, Fidelity, Akuna Capital, SoFi und Coinbase Ventures. Das Team besteht aus Fachleuten, die über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Finanzdienstleistungen und Technologie verfügen und Büros in New York, New Jersey, Singapur, Polen und Argentinien unterhalten.

Gemini Trust Company, LLC ist eine vom New York State Department of Financial Services regulierte Treuhandgesellschaft. Das hat offenbar nicht dazu beigetragen, dass sie einer Prüfung entgehen konnten.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .