cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenDrone Racing League entwickelt erstes P2E-Drohnenspiel im Metaverse
Drone Racing League entwickelt erstes P2E-Drohnenspiel im Metaverse

Drone Racing League entwickelt erstes P2E-Drohnenspiel im Metaverse

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Am Mittwoch gab die Drone Racing League (DRL) bekannt, dass sie sich mit Playground Labs – mit freundlicher Genehmigung von Algorand – zusammengetan hat, um ein „Play-to-Earn“-Drohnenspiel im Metaverse zu entwickeln.

Während die Details des Drohnenspiels noch vage sind, deutete ein Vertreter der Liga an, dass man in der Community nach Vorschlägen für einen Spielstil sucht. Das Spiel soll so werden, wie es sich die Gamer am meisten wünschen.

Die Liga enthüllte auch, dass „Spieler digitale DRL-Drohnen“ als NFTs auf der Algorand-Blockchain in Zukunft erwerben können.

Beim Play-to-Earn werden die Spieler mit digitalen Coins belohnt, die sie dann in der Regel in eigene Wallets auszahlen lassen können. Die Einbindung von Algorand steht im Einklang mit dem hybriden Wettbewerb der Liga, der sowohl virtuelle E-Sport-Matches als auch reale Drohnenrennen umfasst.

Um die wettbewerbsfähigen Rennspiele zu ermöglichen, hat die DRL einen Fünfjahresvertrag über 100 Millionen US-Dollar mit der Blockchain-Plattform Algorand abgeschlossen – ihr bisher größter Sponsoringvertrag.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Drone Racing League Weltmeisterschaft

Da es sich bei den Drohnen-Rennspielen um den ersten „Luftsport“ handelt, wird die DRL Sportwetten auf der Plattform einführen. Danach werden die Fans auf die Ergebnisse der Spiele wetten können. Nach Angaben der DRL wird Algorand eine Weltmeisterschaft sponsern, die in Las Vegas in der T-Mobile Arena stattfinden soll.

Laut DRL soll die die Weltmeisterschafts „die Grenzen erweitern“, indem das Beste aus E-Sport und realem Drohnenrennen kombiniert wird. Top-Drohnenpiloten werden sich bei der Veranstaltung versammeln, um mit höchsten Geschwindigkeiten in der riesigen Arena Rennen zu fahren.

Ziel der Meisterschaft ist es, einen Weltmeister zu krönen, der der geübteste, disziplinierteste und geschickteste Pilot ist. Er oder sie muss 14 Rennstrecken in der kultigen Sportarena und auf den virtuellen Karten der Liga dominieren.

Pläne für die Zukunft

In einem Interview erklärte die Präsidentin der Liga, Rachel Jacobson, dass sie „eine Roadmap für so viele verschiedene Dinge in den nächsten Jahren erstellen“.

Jacobson sagte, dass man sich mit der „Algorand-Blockchain vertraut macht, weil wir immer 10 Schritte voraus und schnell auf dem Markt sein wollen. Wir werden das Kronjuwel von Playground Labs sein“.

Playground Labs hat zusammen mit Hivemind Capital Partners letztes Jahr einen Fonds im Wert von 1,5 Milliarden US-Dollar angekündigt. Dieser Fonds diente den Investitionen in den Aufbau der Algorand-Plattform.

Geschäftsführer von Playground Labs Sam Peurifoy sagte: „Wir wollen es jedem ermöglichen, einen echten wirtschaftlichen Nutzen beim Spielen zu erzielen.“