cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin Kurs stagniert und könnte auf 44.000 US-Dollar fallen
Bitcoin Kurs stagniert und könnte auf 44.000 US-Dollar fallen

Bitcoin Kurs stagniert und könnte auf 44.000 US-Dollar fallen

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Der Preis von Bitcoin stagniert seit Beginn dieses Jahres. Nachdem er gestern von über 47.000 auf unter 45.000 US-Dollar gefallen war, erholte er sich leicht, fällt aber wieder. Es ist nicht auszuschließen, dass BTC bald die Widerstandsgrenze von 44.000 US-Dollar erreichen könnte. Gewisse Indikatoren deuten aber auch auf einen möglichen Kursanstieg hin. Dieser könnte jedoch in Richtung des Widerstandsniveaus von 55.000 US-Dollar begrenzt sein.

Bitcoin befindet sich seit etwa einem Monat in einer engen Handelsspanne, nachdem der Kurs Anfang Dezember um fast 20 % eingebrochen war, was einige Käufer stark abschreckte. Seit dem Absturz hat der Relative Strength Index (RSI) einige überverkaufte Werte angezeigt, obwohl die Kursgewinne im Vergleich zu einigen früheren Signalen gedämpft waren.

Katie Stockton, geschäftsführende Partnerin bei Fairlead Strategies, einem technischen Forschungsunternehmen, hat ebenfalls Signale für einen Gegentrend festgestellt. Diese Signale gehen in der Regel einem Kursanstieg voraus.

Ein Tagesschlusskurs über 46.334 US-Dollar würde ein positives Signal bestätigen, was die Möglichkeit eines Anstiegs in Richtung 55.644 US-Dollar erhöhen würde, so Stockton. Das wäre eine hervorragende Nachricht für Bitcoin-Anleger, die seit Beginn des aktuellen Abwärtstrends auf einen Preisanstieg gewartet haben.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

NFTs und Altcoins entwickelt sich besser als Bitcoin

Trotz des jüngsten Einbruchs von Bitcoin haben sich NFTs und dezentralisierte Angebote im neuen Jahr erholt. Auch der Bitcoin-Konkurrent Ethereum ist etwas gewachsen und könnte vor einem möglichen Aufwärtstrend stehen.

Auch die Innovation im Krypto-Bereich boomt mit einer Reihe von Angeboten, die für 2022 in Planung sind. Samsung enthüllte kürzlich Pläne, NFTs auf seinen neuen TV-Modellen anzubieten. Das kann den Markt für neue Nutzer öffnen und den Handel mit NFTs einfacher denn je machen.

Der niedrige Bitcoin-Preis kommt für viele Branchenexperten nicht überraschend. Es ist üblich, dass der Preis von Kryptowährungen im neuen Jahr sinkt. Viele Händler legen in dieser Zeit eine Pause ein und es ist daher weniger Geld auf dem Markt verfügbar.

Bitcoin schwankt seit etwa einem Monat zwischen 45.000 und 52.000 US-Dollar, und die Besitzer sind nun sehr daran interessiert, dass der Coin eine klare Richtung zeigt.

Ruby Layram

Ruby Layram

Ruby ist Autorin für die Bankless Times und berichtet über die neuesten Nachrichten über den Kryptowährungsmarkt und die Blockchain-Industrie. Ruby ist seit 2 Jahren eine professionelle Autorin für persönliche Finanzen und Investitionen und baut derzeit ihr eigenes Portfolio an Altcoins auf. Sie studiert derzeit Psychologie an der Universität von Winchester mit dem Schwerpunkt statistische Analyse.