cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenTop Kryptowährungen des Jahres 2022
Top Kryptowährungen des Jahres 2022

Top Kryptowährungen des Jahres 2022

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Kryptowährungen sind in diesem Jahr so bedeutend geworden, dass man sie nicht mehr ignorieren kann.

Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt versuchen, den Kryptomarkt unter ihre Kontrolle zu bekommen. Zentralbanken sind gerade dabei, eigene digitale Währungen zu schaffen. Und Investoren verdienen jede Menge Geld damit.

Zum Jahresende hat sich CryptoMonday mit der Frage beschäftigt, wie sich einige der größten Coins 2021 entwickelt haben und wie gut sie im Vergleich zueinander abschneiden.

Kryptowährungen waren 2021 im Aufwind

Eines der wichtigsten Ereignissen in der Welt der Kryptowährungen fand statt, als die ersten börsengehandelten Bitcoin-Fonds (EFTs) auf den Markt kamen. Sie bilden die Preise der Terminkontrakte der bekanntesten Kryptowährung ab und geben den Anlegern die Möglichkeit, in die Kryptowelt einzutauchen, ohne Bitcoin selbst zu besitzen.

Der konkurrierende Coin Ether des beliebten Blockchain-Netzwerks Ethereum hat dieses Jahr ebenfalls ein explosionsartiges Wachstum erlebt. Diese Blockchain zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass mit ihrer Hilfe die meisten nicht-fungiblen Token (NFTs) geprägt und gehandelt werden. Der native Coin Ether ermöglicht die Durchführung von Transaktionen innerhalb der Ethereum-Blockchain. Diese Kryptowährung liegt in Bezug auf Wert und Marktkapitalisierung immer noch weit hinter Bitcoin. Sie wuchs aber in diesem Jahr schneller, da sie sowohl von Privatanlegern als auch von institutionellen Investoren entdeckt wurde..

Mit dem Wachstum von Binance, der mittlerweile größten Kryptobörse der Welt, die 1,4 Millionen Transaktionen pro Sekunde abwickelt, stieg auch der neue Binance Coin auf. Er war ursprünglich als ein Token zum Begleichen der Transaktionsgebühren auf der Plattform von Binance gedacht, hat sich aber mittlerweile zu einer begehrten Kapitalanlage entwickelt.

Als nächstes kommt in unserer Rangliste Solana. Es handelt sich dabei um eine weitere Blockchain, die die Nachteile von Bitcoin und Ethereum zu lösen versuchte. Vor allem die teuren Transaktionen und die langen Bearbeitungszeiten. Der Preis der gleichnamigen Kryptowährung stieg dieses Jahr um sagenhafte 12.000 % an. Der 2017 entwickelte Coin gilt noch als relativer neu auf dem Kryptomarkt, aber das Netzwerk hat sich tatsächlich als sehr beliebt erwiesen.

In ähnlicher Weise hat sich auch Cardano zu einem der größten Coins des Jahres entwickelt. Technisch gesehen heißt das Blockchain-Netzwerk Cardano und der Coin ADA (zu Ehren der Mathematikerin Ada Lovelace). Aber Cardano hat sich für alles beides durchgesetzt.