cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenUbisoft führt spielinterne NFTs auf der Tezos-Blockchain ein
Ubisoft führt spielinterne NFTs auf der Tezos-Blockchain ein

Ubisoft führt spielinterne NFTs auf der Tezos-Blockchain ein

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Der renommierte französische Spielentwickler Ubisoft hat sich dem NFT-Wahn angeschlossen und führt spielinterne NFTs namens Digits ein. Das Unternehmen gab diese Nachricht am 7. Dezember bekannt und wies darauf hin, dass es auch eine NFT-Plattform mit dem Namen Ubisoft Quartz geschaffen hat. Ubisoft will zunächst drei Digits am 9., 12. und 15. Dezember einführen. Berichten zufolge will das Unternehmen Early Adopters mit diesen drei Tezos-NFTs belohnen.

Laut der Ankündigung wird man die Digits in Top-Spielen nutzen können. Sie wurden dabei mit Hilfe von Tezos geprägt, einer energieeffizienten Blockchain. Ubisoft fügte hinzu, dass jeder Digit ein hochwertiger Vermögenswert und ein einzigartiges Sammlerstück in der Ubisoft-Welt ist. Zu den ersten drei Digits gehören ein schwarz-roter Waffenskin für die taktische Waffe M4A1 namens Wolves, eine taktische Maske namens Wolf Enhanced Helmet A sowie Wolf Enhanced Pants. Sie alle sind für das Spiel Ghost Recon

Während die NFTs keinen ästhetischen Wert haben und nicht einzigartig erscheinen, behauptet Ubisoft, dass sie eine einzigartige Seriennummer haben. Diese Seriennummer wird für andere Nutzer im Spiel sichtbar sein. Wenn sie verkauft werden, zeigen Digits angeblich die Namen ihrer Vorbesitzer an.

Web3 etabliert sich im Mainstream

Ubisoft Strategic Innovations Lab hat Ubisoft Quartz entwickelt, und die Plattform startet in der Beta-Phase mit Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint für PC-Spieler auf Ubisoft Connect. Die Plattform ist derzeit für Spieler in den USA, Kanada, Brasilien, Spanien, Frankreich, Belgien, Deutschland, Italien sowie Australien verfügbar. Das Unternehmen beabsichtigt jedoch, die Plattform im Laufe der Zeit in weiteren Ländern anzubieten.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Baptiste Chardon, Blockchain Product Director bei Ubisoft, erklärte, warum sich das Unternehmen für die Blockchain und NFTs entschieden hat:

Die dezentralisierte Technologie der Blockchain ermöglicht es Spieleunternehmen, die derzeitigen Beschränkungen traditioneller Technologien zu überwinden und den Grundstein für ein ehrgeiziges und aufregendes neues Ökosystem zu legen, das von vornherein auf die Gemeinschaft ausgerichtet ist.

Er fügte hinzu, dass die Technologie die Spieleindustrie durch die Einführung von Konzepten wie Einzigartigkeit und Kontrolle, die zur Verteilung von Werten in Spielwelten beitragen, umkrempelt. Chardon merkte außerdem an, dass die Blockchain das Potenzial hat, die Interoperabilität zwischen Spielen einzuführen.

Das Ubisoft Quartz-Ökosystem wird mit den bestehenden Systemen von Ubisoft koexistieren. Auf diese Weise möchte das Unternehmen den Spielern eine neue Erfahrung bieten und ihnen gleichzeitig ermöglichen, weiterhin Skins und Ingame-Gegenstände zu kaufen, die keine NFTs sind.

Tezos hinterlässt mininmalen Kohlenstoff-Fußabdruck

Didier Genevois, technischer Direktor der Blockchain-Abteilung von Ubisoft, erklärte, warum sich das Unternehmen für die Verwendung von Tezos für seine NFTs entschieden hat. Diese Blockchain verwendet nämlich ein Proof-of-Stake Konsensmodell, das energieeffizient ist.

Diese Art von Blockchain erzielt die gleichen Ergebnisse und verbraucht dabei deutlich weniger Energie als Proof-of-Work-Protokolle. Um Ihnen eine Vorstellung zu geben: Eine Transaktion auf Tezos entspricht 30 Sekunden Videostreaming, während es bei Bitcoin einem Videomstream mit der Länge von 1 Jahr entsprechen würde!

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen