cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenGamer kritisieren NFTs von Ubisoft: Video zum Projekt hat 96 % Dislikes
Gamer kritisieren NFTs von Ubisoft: Video zum Projekt hat 96 % Dislikes

Gamer kritisieren NFTs von Ubisoft: Video zum Projekt hat 96 % Dislikes

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Die Spieler-Community ist allem Anschein nach nicht glücklich über die Entscheidung von Ubisoft, in die NFT-Branche einzusteigen. Vor wenigen Tagen gab das Unternehmen bekannt, dass die Plattform Ubisoft Quartz für nicht-fungible Token (NFTs) sich in der Beta-Phase befindet. Dazu wurde auch ein kurzes Video veröffentlicht. Aber im Gegensatz zu vielen anderen NFT-Projekten, die sehr positiv aufgenommen werden, zeigte die Community Ubisoft die kalte Schulter.

Berichten zufolge haben 218.766 Personen das Video zum Beta-Start gesehen, in dem das Unternehmen NFTs und Blockchain-Technologie in bestehende Spiele integrieren will. Das erste Spiel, das auf der Blockchain-Technologie basierende NFTs enthalten soll, ist Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint. Dem Video zufolge wird die Quartz-Plattform es den Spielern ermöglichen, spielbare NFTs – genannt Digits – zu sammeln und im Spiel zu nutzen.

Die Spieler in der Community halten offenbar nicht viel von der Idee. Das ist an der Zahl der Dislikes zu erkennen, die das Video erhielt.

Obwohl YouTube seine Politik geändert hat, um die Anzahl der Dislikes von Videos zu verbergen, kann man über eine Google Chrome-Erweiterung immer noch auf diese Daten zugreifen. Mit deren Hilfe kann man sehen, dass die Seite des Videos 1.400 Likes und 37.000 Dislikes hat. Diese Differenz entspricht einer Ablehnungsquote von etwa 96 %.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Gamer behaupten, dass Ubisoft mit NFTs nur auf Geld aus ist

Ein Spieler, der sich OperatorDrewsk nennt, schrieb über die NFT-Pläne von Ubisoft:

Das ist für mich ein klares Zeichen dafür, dass man die Ghost Recon-Franchise für buchstäblich jeden Cent melken will, während man nur minimale Anstrengungen in das eigentliche Spiel steckt. Ich werde in Zukunft kein GR-Spiel mehr spielen, wenn das Team auf diesem Niveau gesunken ist. Ihr habt ein solides Franchise genommen und es zu einer Lachnummer gemacht.

Sein Kommentar hat derzeit 2.700 Likes.

Außer YouTube haben sich die Spieler auch auf Twitter zu Wort gemeldet und ihre Meinung geäußert. Auch hier ist die allgemeine Stimmung negativ. Einige Gamer schworen, alle Ubisoft-Spiele zu deinstallieren und keine weiteren Spiele des französischen Entwicklers mehr zu kaufen.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen