cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenHuobi Global und die Shiba Inu Community unterstützen BitMart bei der Verbesserung der Sicherheit nach dem Krypto-Hack
Huobi Global und die Shiba Inu Community unterstützen BitMart bei der Verbesserung der Sicherheit nach dem Krypto-Hack

Huobi Global und die Shiba Inu Community unterstützen BitMart bei der Verbesserung der Sicherheit nach dem Krypto-Hack

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Am Wochenende hat die Kryptobörse BitMart fast 200 Millionen US-Dollar in verschiedenen Kryptowährungen durch Online-Hacker verloren. Huobi und ShibaSwap versprechen, beim Aufspüren der gestohlenen Coins zu helfen.

BitMart bestätigte am Samstag in einer Erklärung, dass es sich bei dem Hack um eine „groß angelegte Sicherheitsverletzung“ handelte und dass die Hacker 150 Millionen US-Dollar an digitalen Vermögenswerten erbeuteten.

Nach Angaben von Peckshield, einem Unternehmen für Blockchain-Sicherheit und Datenanalyse, beläuft sich der Verlust auf fast 200 Millionen US-Dollar (etwa 96 Millionen US-Dollar über die Binance Smart Chain (BSC) und 100 Millionen US-Dollar über das Ethernet-Netzwerk).

In einem Tweet vom Sonntag bestätigte Sheldon Xia, Geschäftsführer von BitMart, die Sicherheitsverletzung. „Wir haben eine groß angelegte Sicherheitsverletzung im Zusammenhang mit einer unserer ETH Hot Wallets und einer unserer BSC Hot Wallets festgestellt.“

Xia teilte weiter mit, dass BitMart „untersucht“, wie die Hacker Zugang zu den Vermögenswerten erhielten. „Im Moment sind wir noch dabei, die möglichen Methoden zu untersuchen. Die Hacker waren in der Lage, Vermögenswerte im Wert von etwa 150 Millionen US-Dollar abzuheben“.

Huobi hilft BitMart beim Aufspüren der digitalen Vermögenswerte

Aber die Hoffnung ist noch nicht ganz verloren. Die Kryptobörse Huobi Global und die Shiba Inu Community wollen BitMart dabei helfen, seine Sicherheitssysteme zu verstärken. Es geht auch darum, die gestohlenen Coins zu verfolgen und herauszufinden, wohin das Geld geflossen ist.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In einer schnellen Antwort auf Xias Tweet verpflichtete sich Huobi Global, der Börse dabei zu helfen, einen Weg zu finden, die gestohlenen Kryptowährungen zurückzuholen.

„Huobi wird sein Bestes tun, um BitMart bei der Handhabung dieses Problems zu unterstützen. Wenn es irgendwelche Zuflüsse von verwandten Vermögenswerten gibt, werden wir rechtzeitig berichten und helfen.“

Auch die Shibu Inu Community bietet ihre Hilfe an

Kurz darauf bot auch die Shiba Inu-Community dem gehackten BitMart ihre Hilfe an.

Auch wenn das Ziel unseres Projekts die Dezentralisierung ist, wollen wir unseren Freunden bei BitMart helfen. Sie arbeiten bereits hart daran, den gestrigen Sicherheitsvorfall zu beheben. Wir wollen unsere Unterstützung zeigen und etwas Liebe geben.

Dabei geht es vor allem darum, dass die dezentrale Kryptobörse ShibaSwap von Hackern genutzt werden könnte, um das gestohlene Geld zu verstecken.

„Wir haben potenzielle Bedrohungen für ShibaSwap immer und kontinuierlich überprüft. Aber wir ermutigen unsere Community, sich der Betrügereien bewusst zu sein und mit Sicherheitsvorrichtungen zu arbeiten, um die Risiken in diesem Kryptoraum zu reduzieren.“

Xia versprach allen betroffenen Investoren, dass BitMart ihre verlorenen Krypto-Coins entschädigen wird. „Wir sprechen auch mit mehreren Projektteams, um die vernünftigsten Lösungen wie Token-Swaps zu bestätigen. Die Vermögenswerte der Nutzer werden nicht geschädigt.“

Nach dem Hack hat BitMart vorübergehend alle Abhebungen bis auf Weiteres ausgesetzt, während eine gründliche Sicherheitsüberprüfung durchgeführt wird.