cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenKryptobörse in Singapur nach Streit mit koreanischer Boyband suspendiert
Kryptobörse in Singapur nach Streit mit koreanischer Boyband suspendiert

Kryptobörse in Singapur nach Streit mit koreanischer Boyband suspendiert

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Die Finanzaufsicht von Singapur hat Berichten zufolge die Kryptobörse Bitget nach einem Streit mit der südkoreanischen K-Pop-Boyband BTS suspendiert. Grund dafür war eine Kryptowährung, die auf Bitget gelistet wurde und angeblich mit BTS zu tun haben sollte.

BTS ist eine erfolgreiche siebenköpfige Boyband aus Südkorea, die von der Hybe Corporation, früher bekannt als Big Hit Entertainment, geleitet wird.

Zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung kündigte BTS eine Pause an. Ein Sprecher der Band teilte mit: „Wir möchten die Fans darüber informieren, dass BTS plant, eine zweite offizielle längere Pause wie schon im Jahr 2019 einzulegen.“

Man fügte hinzu: „Es wird auch das erste Mal seit dem Debüt sein, dass sie die Ferienzeit mit ihren Familien verbringen.“

Kryptobörse verwendete irreführende Informationen in einem Werbe-Tweet

Bitget soll für Army Coin geworben haben – eine Kryptowährung, die nach den Anhängern von BTS benannt ist. Der Coin verwendet auch deren Bilder und Hashtag ohne Erlaubnis.

Der Werbe-Tweet von Bitget soll irreführende Informationen enthalten. Darin heißt es: „Dieser Coin existiert zum Wohle von #BTS“ und „ARMY Coin zielt darauf ab, sich ein Leben lang um die Mitglieder von BTS zu kümmern, so dass sie sich keine Sorgen um ihr Überleben machen müssen. Sie sollen stattdessen das tun, was sie tun möchten.“

Zu Beginn dieses Jahres beantragte die Börse eine Lizenz für die Expansion in die USA.

Laut der Website von Bitget hat die Kryptobörse angeblich bereits Lizenzen in vier Ländern.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

BTS dementiert Verbindung zu Army Coin

Nach Erhalt der Nachricht, dass Army Coin gelistet wurde, gab Hybe eine Erklärung ab: „Wir haben Informationen erhalten, dass Army Coin bei Bitget, einer Kryptobörse mit Sitz in Singapur, gelistet wurde. Wir haben jedoch nichts mit dieser Kryptowährung zu tun.“

Sie drohten außerdem mit rechtlichen Schritten: „Wir untersuchen derzeit die Rechtsverstöße in diesem Fall, einschließlich der Verletzung der Bildrechte unserer Künstler durch die Kryptowährung ohne Erlaubnis der Agentur oder Rücksprache mit ihr.“

Bitget war unbeeindruckt von den Drohungen. Die Kryptobörse teilte mit, dass sie den Coin nicht erstellt hat und keine Verantwortung dafür übernimmt.

Allerdings soll die Kryptobörse Army Coin am 3. Dezember doch von der Liste genommen haben. Sie handelt aber weiterhin mit Bitcoin, Ethereum und anderen Altcoins.

Bitget macht große Fortschritte

Im September 2021 bestätigte Giorgio Ricci, Chief Revenue Officer des italienischen Fußballriesen Juventus F.C., Bitget als offiziellen Partner des Vereins. „Es ist eine Freude, Bitget als ersten Juventus Sleeve Partner zu begrüßen und ihnen dabei zu helfen, ihre Bekanntheit in unserer weltweiten Fangemeinde zu steigern“, sagte er.