cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenNY Fed gründet ein Zentrum zur Erprobung von CBDCs und Stablecoins
NY Fed gründet ein Zentrum zur Erprobung von CBDCs und Stablecoins

NY Fed gründet ein Zentrum zur Erprobung von CBDCs und Stablecoins

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Das neue New York Innovation Center (NYIC) der US-Zentralbank Federal Reserve soll Projekte wie CBDCs (digitale Zentralbankwährungen), Stablecoins und grenzüberschreitende Zahlungen entwickeln und testen. Chef der New Yorker Niederlassung der Fed John Williams sagte:

Wir freuen uns sehr, die Eröffnung des New York Innovation Center bekannt zu geben. Die Arbeit des Zentrums wird von neuen und anderen Denkweisen und Experimenten angetrieben werden, während wir die Expertise und die Verbindungen dieser strategischen Partnerschaft nutzen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern. Wir werden beginnen, Fortschritte in unseren Schwerpunktbereichen und bei unserer gemeinsamen Aufgabe zu erzielen.

Das Zentrum ist ein Ergebnis der strategischen Partnerschaft zwischen der BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) und der New York Fed. Auch Jerome Powell äußerte sich über das neue Innovationszentrum: Es soll die Zusammenarbeit und den Austausch von Know-how zwischen den Zentralbanken fördern. Während einer virtuellen Veranstaltung zum Start des NYIC fügte er hinzu:

Die Partnerschaft wird insbesondere unsere Analyse digitaler Währungen, einschließlich digitaler Zentralbankwährungen, unterstützen. Sie wird dazu beitragen, unser derzeitiges Zahlungssystem zu verbessern. Wobei ein besonderer Schwerpunkt darauf liegt, grenzüberschreitende Zahlungen schneller und kostengünstiger zu machen.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Leiter des Zentrums kommt von PwC

Laut der Ankündigung wird sich das Zentrum auf eine Reihe von Schlüsselbereichen konzentrieren. Dazu gehören Bereiche wie Infrastrukturen der Finanzmärkte, Technologien für Aufsicht und Regulierung, die Zukunft des Geldes, Klimarisiken und Open Finance. Per von Zelowitz, ein ehemaliger Mitarbeiter von PricewaterhouseCoopers (PwC), der im Juli zur New Yorker Fed kam, wird das Zentrum leiten.

Während der Veranstaltung erklärte Zelowitz, dass die Zukunft des Geldes ein wichtiger Schwerpunktbereich und eng mit der Arbeit des Zentrums für digitalen Währungen verbunden ist. Zelowitz sagte, dass es auch spezifische Arbeiten zu Stablecoins und Kryptowährungen sowie andere Bereiche umfassen könnte, die aus Sicht der Interessenvertreter des Zentrums relevant sein könnten.

Agustín Carstens, Generaldirektor der BIZ, nahm ebenfalls an der Veranstaltung teil. Er sagte:

Das Zentrum ist keine Denkfabrik, es ist ein Labor. Es erstellt Proof-of-Concept und Prototypen unter Verwendung neuer Technologien. Es organisiert Hackathons, um mit der gesamten Community in Kontakt zu treten, Technologien zu erkunden und Ideen für Projekte zu sammeln.

BIZ plant außerdem, weitere Hubs in Kanada und im Europäischen Wirtschaftsraum zu eröffnen.

Die Liste der BIZ-Innovationszentren umfasst auch Hongkong, Singapur und die Schweiz. In diesem Jahr hat das Zentrum in Hongkong den Beweis erbracht, dass die Distributed Ledger-Technologie und digitale Währungen grenzüberschreitende Zahlungen billiger und sicherer machen können, auch solche über spezielle Apps.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .