cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenGemischte Reaktionen der Krypto-Branche auf Jerome Powells 2. Amtszeit
Gemischte Reaktionen der Krypto-Branche auf Jerome Powells 2. Amtszeit

Gemischte Reaktionen der Krypto-Branche auf Jerome Powells 2. Amtszeit

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Nach der Wiederernennung von Jerome Powell für eine zweite Amtszeit als Fed-Vorsitzender gab es unterschiedliche Reaktionen in der Krypto-Community. Nach erfolgreicher Bestätigung durch den US-Senat wird er die nächsten vier Jahre den Vorsitz der Federal Reserve führen.

Präsident Biden entschied sich für Powell und trat damit Spekulationen entgegen, dass Lael Brainard den Spitzenplatz einnehmen könnte. Lael Brainard wartet stattdessen auf die Bestätigung durch den Senat als Vize-Vorsitzende.

Investoren waren optimistisch, dass der Preis von Bitcoin in Richtung 60.000 US-Dollar gehen würde, aber der Coin wurde niedriger gehandelt – bei 56.000 US-Dollar. Manche führen es auf Bidens Ankündigung zurück, aber einige Analysten sehen es als normales Ereignis an. Die Preisentwicklung liegt wohl daran, dass die Käufer ihre Gewinne vom Wochenende mitnahmen.

Ein Analyst schrieb in einer E-Mail an CoinDesk:

Da Bitcoin und andere Kryptowährungen neue Allzeithochs erreicht haben, war es immer wahrscheinlich, dass es ein gewisses Maß an Gewinnmitnahmen seitens der Anleger geben würde. Das schlägt sich dann auch in einer Preisschwäche nieder.

Niedrige Zinsen ließen Kryptopreise in die Höhe schießen

Laut Bloomberg haben riskante Spekulationen mit Meme-Coins in den letzten zwei Jahren zu ihrem rasanten Preisanstieg geführt.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Anleger an der Wall Street waren erleichtert und begrüßten die Wiederernennung von Jerome Powell. Nach der ersten Ernennung senkte die Fed ihre Zinssätze und ergriff Maßnahmen zur Stützung der US-Wirtschaft. Das half dem Land, eine lange Rezession zu vermeiden, und brachte Powell Lob ein.

Winston Ma, geschäftsführender Gesellschafter von CloudTree Ventures, sagt jedoch:

Der potenzielle Wechsel des Federal Reserve-Vorsitzenden könnte eine erhebliche Änderung der US-Geldpolitik, der Krypto-Regulierung und der US-Agenda für digitale Währungen bedeuten. All das kann den Krypto-Handelsmarkt dramatisch stören.

Krypto-Investoren zur Vorsicht gemahnt

Der jüngste Anstieg der Fondszuflüsse zeigt, dass die Anleger Appetit auf Krypto-Engagements haben.

Amateuranleger und Krypto-Enthusiasten wurden aufgefordert, ihren Appetit auf Krypto-Investitionen im Auge zu behalten.

Der geschäftsführende Partner der Steuerberatungsfirma Lesperance & Associates, David Lesperance, sagt: „Da die Feiertage näher rücken, sollten sich Krypto-Enthusiasten ein paar Minuten Zeit nehmen, um sich die Banküberfall-Szene aus ‚It’s a Wonderful Life‘ noch einmal anzusehen und die Lektionen auf ihre eigenen Investitionen anzuwenden.“

Die Krypto-Community war gespannt auf Powells Meinung über die Branche. Kürzlich sagte Jerome Powell, dass die Fed Kryptowährungen nicht verbieten würde, aber dass Stablecoins reguliert werden sollten.