cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBinance führt Gespräche mit Vermögensfonds, startet 4. Einheit in Irland
Binance führt Gespräche mit Vermögensfonds, startet 4. Einheit in Irland

Binance führt Gespräche mit Vermögensfonds, startet 4. Einheit in Irland

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Binance führt erste Gespräche mit einer Reihe von Staatsfonds über Investitionen in seine globale Einheit, sagte Gründer und CEO Changpeng Zhao heute in einem Interview mit der Financial Times. Er nannte keine konkreten Fonds.

Laut Zhao würde eine Beteiligung von Staatsfonds an seinem Unternehmen die Wahrnehmung der weltgrößten Kryptobörse durch die Aufsichtsbehörden weltweit verbessern. Er fügte mit einiger Vorsicht hinzu:

Es könnte uns auch an bestimmte Länder binden … womit wir etwas vorsichtig sein wollen.

Binance wurde bereits von Aufsichtsbehörden in Ländern wie Japan, Großbritannien, Kanada, Singapur und Südafrika unter die Lupe genommen.

Binance US schließt vorbörsliche Finanzierung in millionenfacher Höhe ab

In den nächsten Wochen wird die US-Einheit von Binance eine vorbörsliche Finanzierung in Höhe von „ein paar hundert Millionen“ abschließen, fügte Zhao hinzu. Binance bemüht sich auch um die Einrichtung eines globalen Hauptsitzes und vollzieht damit eine 180-Grad-Wende gegenüber seinem dezentralen Betriebsmodell.

Bedenken der Investoren vereitelten einen früheren Versuch, die Finanzierung abzuschließen. Die New York Times berichtete, dass die Investoren sich Sorgen über die Unabhängigkeit von Binance US von der Muttergesellschaft machten.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vierte Niederlassung im Steuerparadies Irland

Die Kryptobörse hat eine vierte juristische Person in Irland registriert, berichtete der Irish Independent. Binance erwägt Irland als Standort für seinen globalen Hauptsitz, bestätigte Zhao im Oktober gegenüber Reuters. Der CEO sagte, sein Unternehmen sei bereit, sich nach Jahren dezentraler Operationen „niederzulassen“, um die Probleme mit der Einhaltung von Vorschriften zu verringern.

Binance hat bereits drei Unternehmen in Irland. Das neueste Unternehmen heißt Binance Exchange (Ie). Allerdings gibt es nie etwas Sicheres. Im November sprach CEO Zhao in einem Interview mit Les Echos über Pläne für ein Büro in Frankreich:

Frankreich wäre eine natürliche Wahl für eine regionale und vielleicht sogar globale Hauptniederlassung.

Globale Unternehmen wie Google und Apple bevorzugen Irland als Standort für ihre europäischen Niederlassungen, weil dort die Steuern relativ niedrig sind. Das Land wird sie aber in naher Zukunft von 12,5 % auf 15 % anheben. Gegenwärtig gehören die Unternehmenssteuersätze zu den niedrigsten der Welt.

Binance öffnet sich für kryptofreundliche Rechtsordnungen

Binance kommuniziert aktiv mit Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt, versicherte der charismatische CEO. Er nannte die Vereinigten Arabischen Emirate, Frankreich und Singapur als Beispiel für kryptofreundliche Länder. Der Standort des zukünftigen Hauptsitzes ist noch nicht entschieden.

Daniela Kirova

Daniela Kirova

Daniela ist Autorin bei CryptoMonday.de und berichtet über die neuesten Nachrichten auf dem Kryptowährungsmarkt und der Blockchain-Branche. Sie hat über 15 Jahre Erfahrung als Autorin und hat für mehrere Online-Publikationen im Finanzsektor als Auftragsschreiberin geschrieben .